Das AIDA Kanaren-Ausflugsprogramm

Wenn die AIDA`s wieder kommen

AIDA

Wenn ich eine Kreuzfahrt mache, will ich auch etwas Sehen und Erleben. Natürlich kann ich auch an Bord bleiben und die vielen Sport, Fitness oder Wellness Angebote genießen. Dann spielt es aber keine Rolle, ob ich im Nordmeer, Mittelmeer oder der Karibik kreuze.
Interessant und lehrreich wird es aber erst, wenn ich das Land mit seiner Kultur, die Natur und die Sehenswürdigkeiten und die dort lebenden Menschen etwas näher kennen lerne.

Das kann ich auf eigene Faust tun oder an einem geplanten und organisierten Landausflug teilnehmen.

Die Ausflüge sind zu teuer – ein oft in den Foren gelesener Ausspruch. Natürlich kostet ein organisierter Ausflug sein Geld. Hier ist aber auch eine ganze Reihe von Planung, Vorbereitung und Personal im Einsatz ..und das gibt es nicht umsonst.

Es soll auch ein gelungener und schöner Ausflugstag ohne Probleme und Sorgen werden. Die schönsten und eindrucksvollsten Punkte, viele Informationen durch den Reiseleiter, vielleicht Kontakt mit Einheimischen und pünktlich zum Auslaufen meines Schiffes wieder im Hafen zurück.

Auch das Taxi oder der Mietwagen kosten ihren Preis. Kaum deutschsprechende Fahrer und sehr kurvenreiche Strecken wie auf La Palma können zum Stress ausarten. Zudem muss ich mich intensiv darauf vorbereiten um die schönsten Punkte nicht zu verfehlen …und es gibt noch weitere Dinge auf die ich hier jetzt nicht im Einzelnen eingehen möchte.
Für die Insel La Palma – und hier bin ich seit 18 Jahren zu hause – gibt es für Kreuzfahrtgäste (mit max. 8 Stunden Aufenthalt) nur die Empfehlung an einem organisierten Landausflug teilzunehmen.

Das AIDA Kanaren Ausflugsprogramm können Sie hier herunterladen. Es ist für die kommende Saison 2014/15 für AIDAstella und AIDAblu
Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit auf der Seite MyAIDA bereits im Vorfeld mit einem Preisnachlass die gewünschte Ausflugstour zu buchen.
Das erspart das „Schlangestehen“ vor dem Buchungsschalter an Bord und empfiehlt sich für Touren die Sie unbedingt machen möchten. Ihre Tickets liegen dann bereits in der Kabine parat.

Am Beispiel der Insel La Palma habe ich nachfolgend zu einigen Touren ergänzende Informationen beigefügt.
Grundsätzlich sind die klassischen Landausflüge (wie LAP 1, 2,  3 und 12) begehrt. Hier fahren mehrere Busse zeitversetzt die gleichen Ziele an. Lieben Sie es individueller und in kleineren Gruppen empfiehlt sich ein Ausflug wie LAP 04 bis 07.
Festes Schuhwerk und ein Regenschutz (evtl. Pullover) ist zu empfehlen. Daran tragen Sie nicht schwer – die Kleidung kann im Bus liegen bleiben.

LAP 01 – Nationalpark Caldera de Taburiente
Fahrt zum Herzen der Insel. Die Caldera ist der wohl größte Senkkrater dieser Erde mit knapp 10 km Durchmesser und 1500 m Tiefe.Hier haben Sie die Möglichkeit auf einem sicheren Weg am Kraterrand bis zu einem Aussichtspunkt zu spazieren (festes Schuhwerk). Besucht wird zur Einstimmung das ICONA Informationszentrum mit Infos über die Geschichte, Flora, Fauna und das traditionelle Handwerk auf La Palma. Auf dem Programm steht auch der Besuch des Inselheiligtum, der Virgen de las Nieves (Jungfrau zum Schnee), in dem wohl schönsten Kirchlein der Insel. Zum Abschluss besuchen Sie in San Pedro noch eine Werkstatt für kanarisches Kunsthandwerk, das von Behinderten gefertigt wird.

LAP 02 – Den Norden La Palmas Entdecken
Im Mittelpunkt steht der dschungelartig bewachsene Lorbeerwald Los Tilos. Das Bioreservat mit seinem wilden und üppigen Bewuchs. Riesige Bäume und über 2 Meter hohe Farne in einer eigenen Klimazone. Besuch eines kleinen Infozentrum und der Aussichtsplattform San Bartolo mit weitem Blick über die Bananenplantagen von Los Sauces. Fahrt durch das Bananen-Anbaugebiet nach San Andres. Wer etwas mehr über Bananen (hier Platanos genannt) erfahren möchte, ist auf dieser Tour richtig. Spaziergang vorbei an den Plantagen und dem natürlichen Meeres-Schwimmbad Charco Azul (Blaue Pfütze) zur einzigen Rum Destillerie der Insel. Kleine Kostprobe und Einkaufsmöglichkeit.

LAP 03 – La Palmas Vulkanischer Süden
Die vulkanische Vergangenheit La Palmas erleben. Spaziergang auf dem Kraterrand unseres Vorzeige- Vulkan San Antonio mit Blick zum erst 1971 ausgebrochenen Vulkan Teneguia. Besuch des Vulkan Infocenter mit Bildern, Karten und Details zur vulkanischen Entwicklung der Insel. Abschließend eine Kostprobe der am Vulkan angebauten Weine in einer nahe liegenden Bodega. Auf der Rückfahrt Besuch einer 2 Mann Töpferei in Mazo, wo nach alter Tradition ohne Töpferscheibe orginalgetreue Keramik hergestellt wird. Im kleinen  Laden können Produkte und Souvenirs erworben werden.

LAP 04 – La Palma Komplett
Die Kombination von Nord (LAP 02) und Süd (LAP 03) bietet dieser 8 stündige Ganztagesausflug. Eingeschlossen ist ein typisches Mittagessen in einem Landgasthof in Velhoco.

 

LAP 05 – V.I.P.-Inselrundfahrt
Die etwas exklusivere Art des Reisens mit einem eigenen Bord-Butler/in. Getränke und kleine Tappas auch unterwegs. Besuch des Inselheiligtum Virgen de las Nieves (kleine Kirche). Den fantastischen Blick vom Mirador de la Concepcion über die Ostseite der Insel. Hinauf auf 1000 Höhenmeter und durch das Tunnel zur Westseite. Besuch des Caldera Infozentrum und Spaziergang am größten Senkkrater der Welt – die Caldera de Taburiente. Herrlicher Blick in den Krater und auf die umgebende Natur. Mittagessen in einem sehens- und emfehlenswerten Höhlenrestaurant in San Nicolas. Am Nachmittag Fahrt zu den Vulkanen San Antonio und Teneguia in Fuencaliente. Spaziergang am Kraterrand und Besuch des Vulkan Infozentrum.

LAP 06 – Hauptstadt Santa Cruz de La Palma
Mit der Bimmelbahn vom Schiff in die Hauptstadt. Wer es bequem haben möchte oder auch als Spaß-Faktor für Kinder gemütlich zum Kolumbus-Schiff „Santa Maria“. Eine kleine Stadtführung zu Fuß durch die Altstadt. Mit Erklärungen zur Historie, den alten Gebäuden und Bräuchen. Zum Abschluss ein kleiner Snack und weiter zu Fuß zum nahen Hafen.

LAP 07 La Palma: Die Insel des Tabaks
Nicht nur für Freunde der Zigarre (hier Puro genannt), sondern für alle die sich für Tradition und alte Handwerkskunst interessieren. Zur Einstimmung ein kleiner Rundgang durch die Inselhauptstadt (Besuch der Markthalle, versteckte Innenhöfe und interessante Gebäude). Weiterfahrt nach Brena Alta und Besuch einer kleinen Puro-Manufaktur. Je nach Jahreszeit Rundgang durch die Tabakfelder, Erläuterung des Trocknungsvorgang und zur Fermentierung und Klassifizierung der Tabakblätter. Ein Blick über die Schulter von Antonio zeigt, wie ein Puro von geschickten Fingern und mit viel Liebe gerollt wird. Vom Inlett bis zum Deckblatt alles in “ Hecho a Mano“ nur in Handarbeit. Im Laden können frische Puros erworben werden. Zum Abschluß noch eine kleine Weinprobe mit inseltypischen Spezialitäten in der eigenen urigen Bodega. Es ist eine familiäre Exkursion im kleinen Kreis. Auf der Rückfahrt kurzer Fotostopp an den mächtigen Drachenbäumen von El Zumacal. Weitere Infos dazu hier.

LAP 08 Wandern zwischen den Vulkanen
Für Wanderer werden zwei Touren angeboten. Die Vulkantour im Süden der Insel führt durch Lavafelder mit karger Vegetation vom Vulkan San Antonio, am 1971 ausgebrochenen Vulkan Teneguia vorbei, abwärts bis zum Leuchtturm an der Küste. Eindrucksvoll kann die Gewalt und die Ausdehnung der Vulkane in einer bizarren Landschaft bewundert werden.

LAP 11 Hikingtour durch La Palmas Urwälder
Im Gegensatz zur Vulkantour erlebt man hier üppige Natur. Verschlungene und dicht bewachsene Pfade, führen im Norden im Kessel von La Galga durch ein Meer von Grün. Riesige Bäume, Schlingpflanzen und plätschernde Quellen zeigen die Urwildnis der Insel. Ein Eldorado für Botaniker und Pflanzenliebhaber.

LAP 12 Eine Stadt mit fröhlichen Fassaden
Nach einer Panorama-Fahrt auf die Westseite wird die größte Stadt von La Palma besucht. Los Llanos de Aridane (22.500 Bewohner) ist eine moderne Metropole mit südamerikanischem Flair. Futuristisch bemalte Hausfassaden, die Plaza und der Markt sind Anlaufpunkte. Weiter geht es zum Weinmuseum mit kleiner Weinprobe in La Manchas und der daneben liegenden Plaza La Glorieta. Ein liebevoll und wunderschön gestalteter Platz – belegt mit Motiven aus kleinen Mosaiksteinchen –  und einer Bepflanzung von inseltypischen Pflanzen und Kakteen.

Daneben gibt es noch Quad-, Buggy- und Kajaktouren. Auch Schnorchel- und Tauchausflüge oder die unterschiedlichste Bike-Touren sind im Programm.

Für jeden Geschmack hält La Palma etwas bereit.
Falls Sie Fragen haben, im Kommentarfeld Ihre Frage stellen. Bitte keine Mails.

Kommentar hinterlassen zu "Das AIDA Kanaren-Ausflugsprogramm"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*