Santa Cruz de La Palma erlebt ein Spektakel

Santa Cruz de La Palma Playa

Fontänen vor Santa Cruz de La Palma

Fontäne vor Santa Cruz de La PalmaHeftig zur Sache, ging es heute vor der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma. Keine Vulkan- Eruption und auch keine sprudelnde Ölquelle. Beides können wir nicht vor unserer Insel gebrauchen. Es ist vielmehr gewollt und längst überfällig. Seit einigen Tagen wird im Turbo-Tempo über eine Druckleitung der noch fehlende Sand für unseren neuen Stadtstrand vor Santa Cruz de La Palma ausgepustet. Rund 700.000 Tonnen sollen in den nächsten Wochen, das noch leere Playa-Becken füllen.

Jetzt übernehmen Fachleute die Regie

Santa Cruz de La Palma - Volvox AtlantaEine Spezial Firma aus Holland, die bereits bei großen Projekten im arabischen Raum erfolgreich im Einsatz war, hat den Zuschlag bekommen. Mit der Volvox Atlanta (Bild links) wird zunächst ca. 5 km nördlich von Santa Cruz de La Palma auf dem offenen Meer der schwarze Sand vom Meeresgrund aufgesaugt. Im Verband von insgesamt drei Schiffen wird dann über eine 200 Meter lange Druckleitung die Fracht am Bestimmungsort förmlich ausgeblasen.

 

Santa Cruz de la Palma - SchlauchanschlussDie Volvox Atlanta ist speziell für solche Operationen ausgerüstet. In Minutenschnelle wird vom Begleitboot der Förderschlauch an der Kupplung der Volvox angebracht und die Sandförderung kann beginnen. Es sind Profis am Werk, das die merkt der Beobachter auf der Maritima Promenade von Santa Cruz de La Palma sofort. Einige hundert Interessierte, auch Gäste der vor Anker liegenden AIDAstella, haben das Spektakel heute verfolgt. Nicht alle Tage ist so ein imposantes Schauspiel vor Santa Cruz de La Palma zu beobachten.

 

Die Bewährungsprobe steht noch aus

Santa Cruz de La Palma - Neue PlayaBereits ein fußballgroßes Feld des neuen Strandes wurde in nur wenigen Tagen mit Sand aufgefüllt. Im Hintergrund (Foto links) liegt die AIDAstella. Wenn es in dieser Geschwindigkeit so nun weitergeht, dürfte in einigen Wochen dieser Bauabschnitt abgeschlossen sein. Den Eignungstest muss der neue Strand dann allerdings erst noch bestehen.

Kann er dem meist starken Wellengang in den Monaten Dezember und Januar trotzen? Bleibt der Sand liegen oder holt sich das Meer sein verlorenes Terrain wieder zurück? Viele Anwohner von Santa Cruz de La Palma haben zu dieser Baumaßnahme so ihre Bedenken.

Wir werden es erleben. Bleibt nur zu hoffen, dass bei starken Nordostwinden der Sand nicht zur nahen Hafeneinfahrt gespült wird. AIDA & Co könnten sonst wegen zu geringem Tiefgang vor der Hafeneinfahrt von Santa Cruz de La Palma Probleme bekommen.

Kommentar hinterlassen zu "Santa Cruz de La Palma erlebt ein Spektakel"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*