Tenacious Segler auf La Palma

Tenacious

Kein Ausruhen sondern harte Arbeit auf der Tenacious

TenaciousDie Tena­cious (engl. behar­rlich) ist das läng­ste Holzsegelschiff das noch auf den Welt­meeren auf Fahrt ist. Als Segelschulschiff ist die STS Tena­cious (Sail Train­ing Ship) im Jahre 2000 in Southamp­ton getauft und vom Stapel gelaufen.

In luftiger Höhe mussten gestern Kadet­ten eines der 21 Segel im Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma aus­tauschen. Auch wenn es auf dem Foto im ersten Augen­blick wie ein gemein­sames “Hangup” auf der Rahe aussieht, erfordert diese Mis­sion alle Konzen­tra­tion. Eine anstren­gende Arbeit die nur von schwindel­freien Seeleuten in 25 Meter Höhe zu bew­erk­stel­li­gen ist. Im Gegen­licht kon­nte ich diesen Schnapp­schuss ein­fan­gen.  Mit ein­er Gesamt­segelfläche von 1217 m² erre­icht die Tena­cious max. 11,5 Knoten.

 

Tenacious

Die Tena­cious hat 9 Mann Stammbe­satzung und Platz für 40 Trainees. Trainees sind Mit­segler die auch für die eigentliche Bor­dar­beit mit her­an gezo­gen wer­den — ob beim Kartof­felschälen in der Kom­büse oder beim Deck schrubben.

Es ist also noch ein echt­es See­manns Aben­teuer, nicht nur als zahlen­der und zuschauen­den Gast an Bord zu sein, son­dern direkt am Wohl und Wehe des Schiffes und sein­er Besatzung mit zu wirken. Es sind meist jün­gere Mit­segler die etwas erleben und sehen wollen. Die Tena­cious ist so aus­gelegt, daß auch bis zu 20 Behin­derte an Bord befördert wer­den kön­nen.

 

 

 

Behinderte sind an Bord willkommen

Tenacious BugAm Bug ist die Tena­cious mit ein­er weißen Meer­jungfrau mit blau aus­gelegtem Kar­tuschen­schild und gold­e­nen Buch­staben STS als Galions­fig­ur verziert. Der Holzrumpf misst von der Spitze bis zum Heck 65 m. An der bre­itesten Stelle misst das Schiff 10,6 m und der Tief­gang liegt bei 4,58 m. Mit 700 Reg­is­ter­ton­nen ist die Wasserver­drän­gung angegeben. Schon bei der Pla­nung wurde großen Wert darauf gelegt, behin­derten Men­schen die Möglichkeit zu geben, als Trainee Teil ein­er Mannschaft zu sein. Dazu wurde ein ein sprechen­der Kom­pass für Blinde, eine große Radaranzeige für eingeschränkt Sehende und Vibra­tionsalarm für eingeschränkt Hörende einge­baut. Auch ein roll­stuhlgerechter Aufzug und entsprechend geräu­mige Kabi­nen sind vorhan­den.

TenaciousAuch wenn die Tena­cious erst im Jahre 2000 erbaut wurde, entsprechen viele Kom­po­nen­ten einem klas­sis­chen Segler aus früheren Zeit­en. Mit 3 stäh­ler­nen Mas­ten mit zehn Rah-, acht Stag- und drei Besansegel gibt es einiges zu tun, das Schiff startk­lar zu machen und in den Wind zu stellen. Der Flaggenkopf des Groß­mast liegt 37,5 m über dem Deck. Es ist ein­er der weni­gen Dreimas­ter und meine beson­dere Vor­liebe, beim Aufen­thalt auf La Pal­ma solche Schiffe näher zu inspizieren. Nor­mal liegt das Fahrge­bi­et in der Karibik und nur für wenige Wochen im Jahr auf den Kanarischen Inseln.

Ein aus­führlich­er Reise­bericht ist in der GEO- Reisec­om­mu­ni­ty unter dem Titel “Segeltörn mit kör­per­be­hin­derten und nicht behin­derten Teil­nehmern” erschienen.



Kommentar hinterlassen zu "Tenacious Segler auf La Palma"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .