Dia de Los Indianos 2016 La Palma – Eindrücke und Impressionen

Dia de Los Indianos 2016

La Palma wie es feiert, pulvert und lacht –

Dia de Los Indianos 2016Der Dia de Los Indianos 2016 lieferte wieder viele Motive.

Auch wenn es gar nicht so einfach war in diesen Polvoschwaden vernünftige Motive klar auf die Mattscheibe zu bringen – ich habe es versucht.

Wie in einem Sahara-Sandsturm leidet die Technik und das Objektiv. Mit einer eingestaubten Linse sind nur bedingt Schnappschüsse möglich.

Es sind die kleinen Details und die Gesichtsausdrücke die die Freude und Zufriedenheit zum Ausdruck bringen.

Wie hier auf dem Foto M&M (Maika y Marie). Am Dia de Los Indianos 2016 sind alle bei der Polvoschlacht in Santa Cruz de La Palma mit dabei.

 

Dia de Los Indianos 2016Ob Groß oder Klein – Reich und Arm – Wichtig oder Schnee von gestern. Heute und hier sind Alle gleich.

Auch der Bürgermeister von Santa Cruz de La Palma, Sergio Matos (links) mit dem kubanischen Konsul Barquin Ulises Castillo, sind heute auch nur Emigranten.

Wenn auch die Krawatte und die Farbe seines Anzuges nicht ganz stilecht zum Dia de Los Indianos 2016 passt – sei ihm verziehen. Wir üben Toleranz.

Filmteams und Reporter aus aller Welt – selbst aus China siehe hier – berichten über die seltsam und verrückten Bräuche der Palmeros. Bleibt nur zu hoffen, daß der Kopierweltmeister nicht im nächsten Jahr seinen eigenen „Dia de Los Chinos“ veranstaltet .. und wenn… wäre es egal.

Santa Cruz de La Palma ist das Urquell, der Erfinder und Schöpfer dieser Tradition. Es ist nicht Los Llanos, Los Sauces oder etwa die gesamte Insel La Palma – sondern die Hauptstadt Santa Cruz.

 

Dia de Los Indianos 2016 im Portrait

 

Video von der Plaza de la Constitución

… und was wird hier kostenlos vom Binter-Wagen verteilt? Alle Hände strecken sich. Es galt 5000 Dosen Polvo (Talkum) unter das Volk zu bringen. Dazu ein Video …

 

 

 

1 Kommentar zu "Dia de Los Indianos 2016 La Palma – Eindrücke und Impressionen"

  1. Das ist wirklich ein verrückter Brauch, aber ein schöner. Die Bilder sind herrlich. Allerdings stelle ich es mir unmöglich vor, die Kamera wieder zu säubern. Ich würde vermutlich keine Bilder machen aus Angst, dass im Anschluss die Kamera defekt ist. La Palma hat was, ich weiß das ja nun. Sigrun

Was ich noch sagen wollte ...