Wetteralarm Gelb für La Palma

Wetteralarm

Stumböen und hoher Seegang erwartet –

 

WetteralarmWetteralarm mit Sturm und hohem Wellengang kündigt der staatliche Wetterdienst AEmet für die kommende Woche an. Die Warnstufe wurde für Montag und Dienstag auf „Gelb“ gesetzt.

Betroffen sind La Palma, La Gomera, El Hierro und teilweise auch die östlichen Kanareninseln. Erwartet werden Sturmböen aus nördlicher Richtung mit Windspitzen von 75 km/h.

Hoher Seegang wird so manchen Fähren Probleme machen. Kreuzfahrtschiffe werden in Santa Cruz de La Palma aber erst wieder zum Mittwoch – mit der AIDAcara – erwartet.

Der Wetteralarm gilt von Montag 0.00 Uhr und geht bis Dienstag Vormittag um 6.00 Uhr für Sturm. Der hohe Wellengang soll erst gegen Abend am Dienstag abflauen.

Regen wird nach der AEmet Prognose nicht viel fallen. Erst in der zweiten Wochenhälfte kann La Palma mit einigen Liter Niederschlag rechnen. Regen wird dringend auf den Kanaren benötigt. Auch hier war es in den vergangenen Wintermonaten viel zu warm und der normal übliche winterliche Niederschlag ist fast ganz ausgeblieben.

Wetteralarm der Stufe „Rot“ in Galicien

WetteralarmBereits seit Tagen besteht in Nordspanien an der Atlantikküste Wetteralarm der Stufe Orange und Rot.

In Galicien ganz im Nordwesten wird ein Seegang mit 8 bis 9 Meter hohen Wellen und Windböen bis 100 km/h erwartet. In der nahen Region Asturien starke Schnee- und Regenfälle.

Die Kanaren werden nur von den Ausläufern des Sturmtiefs erfasst. Normal dauert es mindestens drei Tage bis die nördlichen Tiefdruckgebiete auch die Kanarischen Inseln erreichen. Wollen wir hoffen, daß doch etwas mehr Regen fällt als die Meteorologen prognostizieren.

Kommentar hinterlassen zu "Wetteralarm Gelb für La Palma"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.