Mikroklima: La Palma Wetter Kontrast

Mikroklima

Prima Klima und immer für eine Überraschung gut -

Mikrokli­ma mit extremer Kälte bei - 5°C auf den Bergen gestern — und heute bis zu +22°C am Strand von Puer­to Taza­corte.

Extremer kön­nen die Wet­terun­ter­schiede eigentlich nur noch auf einem ent­fer­n­ten Plan­eten sein. Das Mikrokli­ma auf La Pal­ma mit ger­ade ein­mal 706 km² Grund­fläche —  ein­er der Win­zlinge unter den sieben Kanarischen Inseln — hat auch wet­tertech­nisch so einiges zu bieten.

Mikroklima

Bis zu einem hal­ben Meter Schnee und unpassier­bare Straßen auf dem Roque de Los Mucha­chos wie hier auf der Web­cam zu sehen.

Das vereiste MAGIC Gamas­trahlen-Teleskop auch heute noch im Dauer­frost und fast zeit­gle­ich 2400 Meter tiefer, badende Men­schen am Atlantik­strand von Puer­to de Taza­corte.

Alles ist hier zu erleben. Min­destens ein­mal im Jahr (Januar/ Feb­ru­ar) gibt es diesen schnellen mete­o­rol­o­gis­chen Wech­sel und die großen Tem­per­atu­run­ter­schiede auf La Pal­ma.

 

MikroklimaBei +22°C Luft- und rund 20°C Wassertem­per­atur früh­ling­shaftes Ambi­ente in Taza­corte. Ein Flu­idum das man so nur auf La Pal­ma antr­e­f­fen kann. Ein Mikrokli­ma zwis­chen eisigem Nord­pol und sub­tro­pis­chem äqua­to­ri­alem Warm­luft Milieu.

Kurz eine Schnee­ballschlacht auf dem Roque de Los Mucha­chos und eine Stunde später ein aus­giebiges Bad am Meer­esstrand.

Auch das ist möglich — zumin­d­est the­o­retisch, wenn die Höhen­straße frei befahrbar ist.

Im Grunde eine Zumu­tung an den men­schlichen Kreis­lauf und mit den Wech­sel­gän­gen ein­er Sauna ver­gle­ich­bar.

Mikroklima schafft die Inselvielfalt

Aber extremes Wet­ter — unser eigenes Insel Mikrokli­ma — mit unter­schiedlich­sten Wet­ter­si­t­u­a­tio­nen auf eng­stem Raum, sind wir gewohnt. Ob es das regen­re­iche Ost- oder das trock­ene West­wet­ter, der kalte Nor­den oder der stür­mis­che Süden ist. Der quer über die Insel ver­laufende Gebirgszug als Wet­ter­schei­de ist der Verur­sach­er. Dazu alles aus­führlich in meinem Buch.

Ein ein­heitlich­es Insel­wet­ter gibt es nur bei sta­bilen Som­mer-Wet­ter­la­gen.

Was hat die Kälte gebracht?

MikroklimaEine vom Nord­pol kom­mende Kaltluft­blase (blau) hat es bis zu den Kanarischen Inseln geschafft. Das waren die Aus­läufer des Tiefs, das vor ein­er Woche Schnee, Frost und Sturm nach Fes­t­landspanien brachte.

Auf der Wet­ter-Online Karte wer­den die war­men Luft­strö­mungen (gelb) südlich der Kanaren über die Sahara nach Nor­den gelenkt. Auf Kre­ta hat­te es gestern +28,2°.

 

 



Kommentar hinterlassen zu "Mikroklima: La Palma Wetter Kontrast"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .