Mikroklima: La Palma Wetter Kontrast

Mikroklima

Prima Klima und immer für eine Überraschung gut –

Mikroklima mit extremer Kälte bei – 5°C auf den Bergen gestern – und heute bis zu +22°C am Strand von Puerto Tazacorte.

Extremer können die Wetterunterschiede eigentlich nur noch auf einem entfernten Planeten sein. Das Mikroklima auf La Palma mit gerade einmal 706 km² Grundfläche –  einer der Winzlinge unter den sieben Kanarischen Inseln – hat auch wettertechnisch so einiges zu bieten.

Mikroklima

Bis zu einem halben Meter Schnee und unpassierbare Straßen auf dem Roque de Los Muchachos wie hier auf der Webcam zu sehen.

Das vereiste MAGIC Gamastrahlen-Teleskop auch heute noch im Dauerfrost und fast zeitgleich 2400 Meter tiefer, badende Menschen am Atlantikstrand von Puerto de Tazacorte.

Alles ist hier zu erleben. Mindestens einmal im Jahr (Januar/ Februar) gibt es diesen schnellen meteorologischen Wechsel und die großen Temperaturunterschiede auf La Palma.

 

MikroklimaBei +22°C Luft- und rund 20°C Wassertemperatur frühlingshaftes Ambiente in Tazacorte. Ein Fluidum das man so nur auf La Palma antreffen kann. Ein Mikroklima zwischen eisigem Nordpol und subtropischem äquatorialem Warmluft Milieu.

Kurz eine Schneeballschlacht auf dem Roque de Los Muchachos und eine Stunde später ein ausgiebiges Bad am Meeresstrand.

Auch das ist möglich – zumindest theoretisch, wenn die Höhenstraße frei befahrbar ist.

Im Grunde eine Zumutung an den menschlichen Kreislauf und mit den Wechselgängen einer Sauna vergleichbar.

Mikroklima schafft die Inselvielfalt

Aber extremes Wetter – unser eigenes Insel Mikroklima – mit unterschiedlichsten Wettersituationen auf engstem Raum, sind wir gewohnt. Ob es das regenreiche Ost- oder das trockene Westwetter, der kalte Norden oder der stürmische Süden ist. Der quer über die Insel verlaufende Gebirgszug als Wetterscheide ist der Verursacher. Dazu alles ausführlich in meinem Buch.

Ein einheitliches Inselwetter gibt es nur bei stabilen Sommer-Wetterlagen.

Was hat die Kälte gebracht?

MikroklimaEine vom Nordpol kommende Kaltluftblase (blau) hat es bis zu den Kanarischen Inseln geschafft. Das waren die Ausläufer des Tiefs, das vor einer Woche Schnee, Frost und Sturm nach Festlandspanien brachte.

Auf der Wetter-Online Karte werden die warmen Luftströmungen (gelb) südlich der Kanaren über die Sahara nach Norden gelenkt. Auf Kreta hatte es gestern +28,2°.

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Mikroklima: La Palma Wetter Kontrast"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*