Tauchunfall bei Kreuzfahrt auf La Palma

Tauchunfall

Tauchunfall heute beim Besuch von AIDAsol –

TauchunfallFreitag ist Aida-Tag. Ein Tauchunfall überschattete heute den Aufenthalt der AIDAsol auf La Palma.

Nicht nur die AIDA, sondern auch die P&O Ventura lag am Freitag im Hafen von Santa Cruz de La Palma (Foto).

Bei stürmischer See mit hohen Brandungswellen wagte sich eine AIDA-Tauchergruppe mit eigenem AIDA-Tauchlehrer in die Fluten am Strand von Los Cancajos. Der starke Wellengang schleuderte zwei Taucher gegen die dem Strand vorgelagerten Wellenbrecher und verletzte sie mittelschwer. Ein Tauchunfall der auch einen normalen Schwimmer oder Schnorchler hätte treffen können.

Die Rückkehr der Taucher auf dem Wasserweg war nicht mehr möglich. Die Brandung und Strömung war dafür zu stark. Mit dem Hubschrauber mussten die verletzten Taucher geborgen und zur Untersuchung in das Inselhospital gebracht werden.

Ein Tauchunfall der sicher vermeidbar gewesen wäre.

Es ist nicht bekannt ob die rote Warnflagge aufgezogen war. Ein fachkundiger Tauchlehrer sollte aber das Risiko abschätzen können, bevor er mit Gästen in das Wasser geht.

Nach stürmischen Tagen – bis Donnerstag 15.00 Uhr galt auf La Palma noch gelber Unwetteralarm – mit 4 bis 5 Meter hohen Wellen, braucht das Meer einige Tage bis es sich wieder beruhigt hat. Ein Tauchunfall der Fragen aufwirft. Hier ein kurzes Video von Buceo-Sub das die Rettungsmaßnahmen nach dem Tauchunfall dokumentiert.

 

Frohsinn und Dramatik liegt oft eng beieinander. Alle sind bemüht einen Kreuzfahrt Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Trotzdem gibt es Arm-/ Beinbrüche beim Wandern und Biken, Verkehrs- und Tauchunfälle oder sonstige nicht vorhersehbare Komplikationen.

Bei 3192 Passagieren und 1220 Crew-Mitgliedern auf der MV Ventura und 2686 Passagiere + 611 Mann Besatzung auf der AIDAsol, befanden sich heute über 7.700 Gäste auf der Insel.

Es erfordert schon eine besondere Logistik so eine große Anzahl von Passagieren zu Händeln und zufrieden zu stellen. Alle wollen einen schönen Tag auf La Palma erleben und das wird mit aller Kraft versucht und auch in die Tat umgesetzt.

Unfälle wie dieser Tauchunfall sind nicht erwünscht und traurig – vielleicht auch mit etwas mehr Vorsicht vermeidbar. Aber trotzdem lassen sich Unfälle nie ganz vermeiden.

Oft sind auch ältere und gehbehinderte Passagiere auf den Schiffen, wo schon ein kleiner Absatz oder ein Stein auf dem Weg, zum Sturz und einem Bruch führen kann. Malheur, Havarie und Unglücke wie im täglichen Alltagsleben zu Hause.

1 Kommentar zu "Tauchunfall bei Kreuzfahrt auf La Palma"

  1. Bei diesem Wetter geht man nicht Tauchen hätte jeder Professioneller Tauchlehrer entschieden !

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*