Warnstufe Orange – 5 Meter hohe Wellen

Warnstufe

Regen und stürmisches Meer erwartet –

WarnstufeDer Unwetteralarm für die kanarischen Westinseln wurde von der AEmet auf die zweithöchste Warnstufe „Orange“ erhöht. Es drohen kräftiger Wellengang mit über 5 Meter hohen Brechern. Betroffen ist La Palma, El Hierro und Teile von Teneriffa.

Besonders stark wird die Brandung den Nordwesten der Inseln treffen. Auch Starkregen von bis zu 15 mm/Stunde wird vorher gesagt. Ab Montag 17.00 Uhr bis zum Dienstag-Abend dauert zunächst diese Warnstufe an.

Noch ist auf La Palma nicht viel von der extremen Wetterlage zu spüren. Während es in Garafia im Nordwesten heute bereits 14,4 mm (Stand 12.00 Uhr) geregnet hat, bleibt es im Osten um Santa Cruz de La Palma (0,5 mm) relativ trocken.

Auch ist im Moment auf der Ostseite noch kein außergewöhnlicher Wellengang zu beobachten. Der Himmel ist zwar bewölkt mit gelegentlichem Sonnenschein, aber das aus Westen heraufziehende Unwetter schon zu erahnen. Immer stärkere Wolkenformationen ziehen über die Cumbre langsam herüber. Über die Webcams (Seitenleiste) ist die unterschiedliche Wetterentwicklung gut zu beobachten.

Warnstufe und Hinweise bitte beachten!

Warnstufe

Bereits am Sonntag war das Aridanetal (hier der Blick vom El Time) mit Wolken verhangen. Einzelne Regenschauer und mehr Wolken verstärkten sich bis Puntagorda im Nordwesten.

WarnstufeAuf dem Roque de Los Muchachos war es dann mit dem gerade noch erträglichen Wetter vorbei.

Regen und Wind bei gefühlten +5°C (tatsächlich +14°) und einer Sichtweite von gerade 30 Metern ließ keine Hochstimmung aufkommen. Von den astronomischen Installationen konnten nur die Umrisse erahnt werden.

Heute dürfte es noch etwas extremer ausfallen. Bei gerade noch +0,7° liegt der Roque nahe an der Schneefallgrenze. Die Straße war bereits gestern mit herab gestürzten Gesteinsbrocken übersät und machte die Tour für den Fahrer, mehr zu einer Tortur. Also – dies Route die nächsten Tage besser meiden.

Auch das Wandern egal auf welchem Teil der Insel und das Baden im Meer sollte tabu sein. Es lauern zu viele Gefahren, die ein Urlaubsgast überhaupt nicht richtig einschätzen kann.

 

Kommentar hinterlassen zu "Warnstufe Orange – 5 Meter hohe Wellen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.