Blickfang und Reiz für Kreuzfahrt-Gäste

Kreuzfahrt-Gäste

Wie sexy sind die Kanaren eigentlich?

Es lebe der Unterschied und die Gegensätzlichkeit – gut für Kreuzfahrt-Gäste. Der Kontrast zwischen sonnenverbrannter Wüste und dem dampfenden Dschungel. Alles vorhanden auf den sieben Kanarischen Inseln.

Es sind nicht nur „die Kanaren“ mit der vielleicht geglaubten Eintönigkeit von Sonne, Strand und Meer. Auch wer auf Fuerteventura oder Maspalomas schon seinen Urlaub verbracht hat, kennt dann höchstens den entsprechenden Strandabschnitt oder im besten Fall diese Insel. Eine von sieben Inseln. Vielleicht ist noch der Teide von Teneriffa bekannt. Das war es meist aber schon.

Das sind aber nicht die Kanaren. Die einzelnen Inseln unterscheiden sich wie Tag und Nacht.  Jede Insel hat ihre Besonderheit und ein anderes Aussehen. Ob es nun geologisch, botanisch, kulturell oder ob es beim Wetter ist.

Ein Buch mit sieben Siegeln oder Kaleidoskop der Möglichkeiten

Kreuzfahrt-GästeVon der flachen Badeinsel Fuerteventura mit ihren endlosen Stränden im Süden oder den Sanddünen bei Carralejo. Oder die fast in Vergessenheit geratene alte Hauptstadt Betancuria im Hinterland mit ihren historischen Bauten, den Steinbänken und schattigen Palmen.

Lanzarote geprägt von den Kunstwerken des César Manrique, den Höhlen und märchenhaften Miradoren und den riesigen Lavafeldern im Nationalpark Timanfaya.

Las Palmas de Gran Canaria mit dem mittelalterlichen Baustil in Vegueta oder der Bourgeoisie in Triana bis zu dem Wahrzeichen des Roque Nublo.

Was wäre Teneriffa ohne seinen Teide mit 3718 m Höhe weit über den Wolken. Oder der weithin bekannte Loro-Park um eine neuzeitliche Errungenschaft zu nennen. Und der vom norwegischen Forscher Thor Heyerdahl errichtete Pyramidenpark von Güimar.

Oder La Palma die grüne Insel im Nordwesten. Mit der Caldera de Taburiente, einem Senkkrater mit 1500 Meter Tiefe und einem Durchmesser von fast 10 km. Das Auge ins Weltall, mit dem größten astronomische Zentrum der nördlichen Erdhalbkugel auf dem Roque de Los Muchachos.

Oder die Columbusinsel La Gomera mit ihren subtropischen und die Eiszeit überlebenden Regenwäldern. Ein Paradies für Wanderer.

Natürlich nicht zu vergessen die kleinste Insel El Hierro am alten 0-Meridian. Die überwältigende Naturkulisse des Golfotales und Schauplatz des letzten Vulkanausbruch der Kanaren im Jahre 2011.

Das sind jetzt nur Stichworte …viel viel mehr gibt es zu sehen und zu erleben. Jede Insel ist seinen eigenen Urlaub wert.

Kreuzfahrt-Gäste

Was machen nun aber Kreuzfahrt-Gäste bei kurzem Aufenthalt?

Kreuzfahrt-GästeMorgens im Hafen anlegen und am Abend geht es zur nächsten Insel. Meist stehen gerade einmal 10 Stunden Zeit für die Kreuzfahrt-Gäste pro Insel zur Verfügung. Zeit um sich einen schnellen Überblick zu verschaffen. Nicht mehr und nicht weniger. Sie müssen also abwägen was besichtigt und erlebt werden soll. Was ist aber sehenswert und typisch für diese Insel?

Dafür gibt es jetzt mein Buch „Kanaren Kreuzfahrt Landausflug„. Klipp und klar mit den interessantesten Einblicken, den sehenswertesten Ecken und Winkeln und Highlights. Alles detailliert beschrieben.

Mit Vorschlägen und genauer Routenbeschreibung, Öffnungszeiten, Preisen, Buslinien, Mietwagen und den kleinen Dingen am Wegesrand. Ob als organisierter Ausflug mit der Cruise, einem privaten Veranstalter oder auf eigene Faust. Auch die portugiesische Inseln Madeira wird behandelt. Informiert sein ist eben alles für Kreuzfahrt-Gäste.

 

Kommentar hinterlassen zu "Blickfang und Reiz für Kreuzfahrt-Gäste"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*