Ausflugstipp Los Tilos auf La Palma

Los Tilos

Der grüne Dschungel bei Los Sauces

Los TilosDie unbändige Natur im Los Tilos Wald muss der Besucher von La Palma gesehen und erlebt haben. Seit dem Jahre 1983 ist das „El Canal y los Tilos“ UNESCO-Weltbioreservat.

Das feuchte Klima lässt im Los Tilos Gebiet alles üppig wachsen. Moose, riesige Farne, hohe Lorbeerbäume die Laurisilva  – alles etwas größer als sonst schon auf La Palma.

Gestern hatte ich wieder einmal die Gelegenheit mit einer kleinen erfahrenen Gruppe auch einen Abstecher zum Wasserfall ins Barranco del Aqua zu unternehmen. Es ist ein schmaler Kanalweg der am Rande der Schlucht immer dem Wasserlauf folgt. Erst vor einigen Jahren neu hergerichtet und problemlos mit gutem Schuhwerk zu belaufen. In den Wintermonaten nach starken Regenfällen oft für einige Tage nicht passierbar bzw. gesperrt. Im Sommer aber kein Problem.

Los TilosDurch mehrere beleuchtete kurze Stollen geht es in La Palmas Unterwelt. Größere Menschen müssen hin und wieder den Kopf einziehen.

Rechts oder links des Pfades rauscht und plätschert das Wasser in Rohren oder im offenen Kanal. Es kommt direkt von den in rund 7 Kilometer entfernt liegenden Marcos y Corderos-Quellen.

Nach 10 Minuten geht es im breiten Barranco-Bett über Stock und Stein weiter. Je nach Tageszeit und Sonneneinfall sind wunderschöne Kontraste und Lichtspiele zu beobachten. Meine Aufnahmen hier entstanden am Vormittag gegen 11.00 Uhr.

Am Rand wachsen die Kanaren-Stechpalme, Viñatigo (Kanarisches Mahagoni), Barbusano (Kanarisches Ebenholz), Palo blanco (ein Ölbaumgewächs) oder Sanguinero (ein Kreuzdorngewächs) und an den Steilwänden an den unmöglichsten Stellen immer wieder große Farnwedel.

In der Ferne macht sich nun schon das Rauschen des Wasserfalls bemerkbar. Ein künstlich angelegter Wasserfall. Aus 40 Meter Höhe fällt das kristallklare Wasser in das Bachbett und versickert nach kurzem Weg unter tonnenschweren Steinmurmeln.

Los Tilos

Eine Traumwelt bisher auf gesicherten Pfaden und eigentlich von jedem auch bis hier zu erreichen (einfach 20 Minuten).

Die Steigerung der Los Tilos Tour

Wer jedoch noch in die höhere Dimension einsteigen möchte, muss den Wasserfall durchqueren. Guter Regenschutz und nicht ohne eine kräftige Dusche von oben möglich.

Auf der anderen Seite sieht es plötzlich bedrohlicher aus. Die Wände der Schlucht laufen zusammen und schließen sich fast über unseren Köpfen. Totale Ruhe und nur das gelegentliche herunter klatschen eines Steines schreckt auf. Akute Steinschlaggefahr und nur mit Helm begehbar. Über große Felsblöcke durch Wasserlachen und mit viel Gekraxel geht es weiter. Nur noch ein schmaler Spalt Licht bringt etwas Helligkeit auf den Boden. Dieser Streckenabschnitt ist auch nur für den geübten und erfahrenen Wanderer zu empfehlen. Am Ende in einem Cubo eine ganze Armada von Steinmännchen. Erinnerungen an frühere Wanderer die sich hier am Zielpunkt verewigt haben.

Der erste Teil bis zum Wasserfall ist oft auch bei organisierten Ausflugstouren als Programmpunkt enthalten. Auch für Kreuzfahrtgäste bietet AIDA mit „Den Norden La Palmas entdecken“ und TUI Mein Schiff unter „Der Norden La Palmas“ einen abgespeckten Besuch im Los Tilos Reservat an.

Mehr natürlich dazu mit Tipps und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten in meinem Buch für KreuzfahrtgästeLandausflug“ oder für Urlauber mit mehr Zeit und Interesse an tieferen Einblicken in „La Palma Rätselhafte Insel“ (siehe rechte Seitenleiste).

 

Kommentar hinterlassen zu "Ausflugstipp Los Tilos auf La Palma"

Was ich noch sagen wollte ...