NEWS am Mittwoch 25.Oktober 2017

25.Oktober 2017

Bäume die ihren Weg suchen -

25.Oktober 2017 — Die Natur lässt sich nicht bändi­gen. Sie sucht und find­et auch über Hin­dernisse und Mauern einen Weg um an Nahrungsquellen zukom­men. Dieses Prach­tex­em­plar eines Lor­beer­baum (Foto) kann neben der Igle­sia Vir­gen de las Nieves in San­ta Cruz de La Pal­ma bewun­dert wer­den.

Vulkan Krisenstab gibt am 25.Oktober 2017 Entwarnung

Der wis­senschaftliche Auss­chuss der PEVOLCA kommt heute zu dem Schluss, dass die vulka­nis­che Aktiv­ität unter La Pal­ma “kein Risiko für die Bevölkerung darstellt”.  Zu dieser Entschei­dung kamen die Geolo­gen und Vulka­nolo­gen bei ihrer let­zten Sitzung am 25.Oktober 2017 nach derzeit­iger Sach­lage.  Zur Zeit sei es unter La Pal­ma ruhig. Nach den bei­den Beben­schwär­men sind auch bei den umfan­gre­ichen Gasmes­sun­gen keine über­höht­en Emis­sio­nen an der Inselober­fläche fest­gestellt wor­den.

25.Oktober 2017West­lich von Lan­zarote gab es gestern Abend ein ML3,5 Erd­beben. Um 21.25 Ort­szeit wurde aus ein­er Tiefe von nur 8 Kilo­me­ter dieser Erd­stoß reg­istri­ert.

In den let­zten Tagen sam­melten die Seis­mo­grafen weit­ere Beben aus geringer Tiefe. Am 22.10. bei Oro­ta­va auf Tener­if­fa aus 4 km — am 23.10. vor El Hier­ro aus 2 km und am 24.10 noch ein­mal auf Tener­if­fa aus 3 km Tiefe.

Rückschlüsse kön­nen daraus nicht gezo­gen wer­den. Es dürfte sich um Span­nungs­beben gehan­delt haben. Wenn sich der tief­ere Unter­grund bewegt und verän­dert reagiert darauf mit Zeitverzögerung auch die Ober­fläche. Diese “Entspan­nungs­beben” waren auch 2011 und 2012 auf El Hier­ro zu beobacht­en. Heute find­et übri­gens in El Rosario im Nor­dosten von Tener­if­fa eine Erd­beben-Katas­tro­phenübung statt.

Der 46. Jahrestag der Teneguia Eruption auf La Palma

25.Oktober 2017Am 26.Oktober 1971 brach der Vulkan Teneguia im Süden auf La Pal­ma aus. Über 26 Tage ergossen sich 40 Mil­lio­nen Kubik­me­ter Lava und ver­längerten die Insel.

La Pal­ma wuchs um 290.000 Quadrat­meter. Das Mag­ma strömte mit ein­er Geschwindigkeit von 120 Metern pro Stunde in Rich­tung Atlantik in die Gegend von Pun­ta­larga. Die Aus­trittstem­per­atur lag bei rund 1000°C.

Auf 439 Meter über dem Meer­esspiegel öffneten sich ins­ge­samt sieben Krater. Der größte Vulkankegel von 87 Metern Höhe ist heute Touris­ten­mag­net und wurde 2016 von über 100.000 Besuch­ern bestaunt.

25.Oktober 2017

Meist aus der Ferne vom (Halb)Rundwanderweg auf dem alten Vulkan San Anto­nio (Aus­bruch 1677). Wie ein Band durchziehen Wege und der Wasserkanal die Lavawüste. Links oben am Bil­drand die Salz-Sali­nen von Fuen­caliente.

Neuer Calima im Anmarsch

20.Oktober 2017Nach den ersten Regen­fällen im Herb­st auf La Pal­ma wird es in den näch­sten Tagen richtig heiß. Am Woch­enende gab es bei deut­lich küh­leren Tem­per­a­turen bis zu 48 Liter/m² Regen, wie in La Gal­ga. Von Petrus wurde meist die Ost­seite von La Pal­ma bedacht. Im West­en gab es keinen oder kaum Nieder­schlag.

Ab Don­ner­stag soll nach den Wet­ter­di­en­sten die Tagestem­per­atur auf über 30°C ansteigen. Ein Cal­i­ma mit sehr viel Sand aus der Sahara wird alle kanarischen Inseln wieder ein­mal ver­schluck­en. Erst zum Woch­enende soll der Cal­i­ma abklin­gen — zur Wet­ter-Vorher­sage.

Das wäre damit inner­halb weniger Wochen bere­its der zweite Cal­i­ma. Mit dem Sand kom­men wieder viele Min­er­al­stoffe und Dünger über die Veg­e­ta­tion. Die pos­i­tiv­en Auswirkun­gen sind bis in das Ama­zonas-Gebi­et spür­bar.



Kommentar hinterlassen zu "NEWS am Mittwoch 25.Oktober 2017"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .