Neue Unwetterfront naht den Kanaren

Sturm, kräftiger Seegang und viel Regen wird erwartet –

NEWS Freitag, 23.02.18 – 7.00 Uhr

UnwetterfrontDie Wetterwarnstufe wurde für Sonntag von der AEMET angehoben. Erwartet wird bis zu 100l/m² Niederschlag in 12 Std. Windböen bis zu 90 km/h auf den Bergen und im Osten der Insel. Windstärke 7 auf dem Atlantik mit bis zu 5 Meter hohen Wellen auf der Westseite. Der gelb/orange Wetteralarm gilt zunächst bis Sonntag 18.00 Uhr – mehr dazu auf der Wetterseite

———————-

Vom Westen kommt eine neue Unwetterfront. Sturm, Regen und Schnee auf den Bergen wird das Wochenende auf La Palma und den Nachbarinseln prägen. Bereits ab Donnerstag gilt „gelber Wellenalarm“ im Norden, Süden und auf der Westseite der Insel. Der Wetterdienst AEMET erwartet eine Wellenhöhe von über 4 Meter.

UnwetterfrontRichtig geht es dann aber erst am Freitag mit erheblichen Niederschlägen los. Bis zu 60 Liter in 12 Stunden werden erwartet.

Da die Unwetterfront vom Westatlantik kommt, wird auch die sonst trockene Westseite von La Palma viel Nass abbekommen. Begleitet wird der Regen von Sturmböen, die bis zu 70 km/h erreichen können (Grafik oben ElTiempo).

Gefahr durch Fallwinde besteht an den Ostflanken der Cumbre. Das könnte auch Einschränkungen für den Flugverkehr auf dem Flugplatz Mazo bedeuten. Auch Kreuzfahrtschiffe werden bereits umgeroutet. Für Freitag gilt dann gelber Regenalarm.

… und es folgt die nächste Unwetterfront

Wer nun nach einem relativ ruhigen Samstag glaubt es ist vorbei, wird enttäuscht. Ab Sonntag bis Dienstag haben wir mindestens noch einmal das gleiche zu erwarten. Viel Regen und Sturm ist nach den Prognosen möglich. Noch gibt es durch die AEMET keine offizielle Wetterwarung.

UnwetterfrontDer Blick auf die Karte zeigt bereits die nächste Unwetterfront aus dem Norden. Nach kalten und ungewohnten Wochen Anfang Februar wird uns auch zum Monatsende der „Winter“ beherrschen.

Schlecht für die Urlaubsgäste die eigentlich warme und sonnige Tage auf La Palma verbringen wollten. Nichts ist derzeit mit dem Wetter auf den Inseln des ewigen Frühlings los.

„Fast so wie in Deutschland – nur etwas wärmer“ eine oft gehörte Aussage von Besuchern in den vergangenen Wochen. Des einen Leid ist des anderen Freud. Für La Palma und die Vegetation kann natürlich nichts besseres passieren als ausgiebiger Niederschlag.

Unwetterfront

Links die AEMET Wetterprognose für die nächsten Tage mit 80 bis 100% Niederschlags-Wahrscheinlichkeit. Andere Wetterdienste haben eine ähnliche Vorhersage.

Nach trockenen Jahren mit wenig Regen in den Wintermonaten scheint das Jahr 2017/ 2018 das Minus nun aufzuholen. Bis Mitte März hat Petrus nach den langjährigen Erfahrungswerten noch Zeit das begehrte Nass auf die Insel abzuregnen. Dann wird sich das Wetter wieder auf den Sommerrhythms einstellen.

Merke: Eine Isla Verde (grüne Insel) ohne genügend Niederschläge gibt es nicht !

 



Kommentar hinterlassen zu "Neue Unwetterfront naht den Kanaren"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.