AIDAsol hat auf La Palma ein Problem

AIDAsol

Unterströmung macht das Einlaufen unmöglich -

AIDAsolTrotz mehrma­liger Ver­suche gelang es der AIDA­sol heute Mor­gen nicht in den Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma einzu­laufen.

Böige Winde und eine heftige Meer­esströ­mung ver­hin­derten das Anlan­den im sicheren Hafen. Der Schlep­per stand bere­it um bei Bedarf zu assistieren. Bis vor die Kaimauer schien auch alles ohne große Prob­leme zu ver­laufen. Doch dann stoppte die AIDA­sol und fuhr einige Schleifen.

Gefährlich und unberechen­bar wird es erst direkt am Hafenein­gang. Kom­p­lika­tio­nen treten hier bei ein­er nordöstlichen Unter­strö­mung auf …und heute kam der Wind auch aus dieser Rich­tung. Dreimal pro­bierte die neue und erste deutsche Kapitänin Nicole Lan­gosch auf der AIDA­sol diese natür­liche Bar­riere zu über­winden.

Die AIDA­sol wurde allerd­ings Rich­tung Süden auf die Klip­pen abgetrieben. Aus Sicher­heits­grün­den — und das war die richtige Entschei­dung — brach sie das Manöver dann ab. Aus Sorgfalt­spflicht für das ihr über­lassene 385 Mio. Schiff und die ihr anver­traut­en Pas­sagiere hat­te sie keine andere Wahl. Wohin zuviel Risikobere­itschaft führen kann dürfte noch jedem von der Cos­ta Con­cor­dia, die auch zur gle­ichen Reed­erei gehörte, in Erin­nerung sein. Als Ersatzhafen wird nun Tener­if­fa anges­teuert.

Nur noch der AIDAsol Hinterherwinken

 AIDAsol

 AIDAsolKeine Prob­leme haben heute auf La Pal­ma die Flugzeuge. Hier eine so eben gelandete Pri­mav­era-Mas­chine auf dem Flughafen Mazo. Im Hin­ter­grund die langsam gen Hor­i­zont fahrende AIDA­sol.

Auch let­zte Woche musste bei starkem West­wind und den daraus resul­tieren­den Fall­winden der Flug­platz auf der Ost­seite ges­per­rt wer­den. La Pal­ma hat durch seine hohe Bergkette oft auch eine extreme Wet­ter­lage. Während es hier stürmt, herrscht keine 10 Kilo­me­ter ent­fer­nt Wind­stille.

Über­raschend und auch unan­genehm für die Gäste, die die Insel entwed­er nicht erre­ichen oder zwei zusät­zliche Tage auf La Pal­ma ver­brin­gen dür­fen. Die Isla Boni­ta ist keine ein­fache Insel. Auf Wet­ter-Eska­paden muss sich jed­er Besuch­er in den Win­ter­monat­en ein­stellen.

AIDAsolInter­es­sant dazu die Face­book Kom­mentare (zum Ver­größern drauf klick­en). Einige verärg­erte und sich­er unbe­dachte und spon­tane Äußerun­gen. Natür­lich ist die Ent­täuschung groß ein einge­plantes Ziel nicht anlaufen zu kön­nen.

Zumal eine Insel wie La Pal­ma — die “Schön­ste” der Kanaren. Für viele Pas­sagiere der Höhep­unkt ihrer Kanaren-Kreuz­fahrt. Es ist nicht ein­fach und manch­mal recht beschw­er­lich dieses grüne Paradies über­haupt zu erre­ichen. Auch ich stand im Hafen um die AIDA­sol-Gäste begrüßen zu kön­nen und um ihnen die Natur und Veg­e­ta­tion des Nor­dens heute zu zeigen …und musste auch unver­richteter Dinge wieder abziehen.

Als klein­er Trost: Es wird bes­timmt beim Drit­ten Ver­such, dann vielle­icht im näch­sten Jahr endlich klap­pen. Wir freuen uns schon darauf. Bis dahin vielle­icht sich in mein Buch mit den schön­sten Aus­flugsmöglichkeit­en auf den Kanaren und Madeira ein­le­sen.



5 Kommentare zu "AIDAsol hat auf La Palma ein Problem"

  1. Ist die Hafen von Taza­corte in so ein Fall kein Alter­na­tiv?
    Da ist doch für viel (Europäisch)Geld umge­baut und ver­längert?

    • Taza­corte ist keine Alter­na­tive. Der Hafen ist für so ein Riesen­schiff zu klein und keine Infra­struk­tur vorhan­den. Was sollen sich die Laufgäste dort anschauen? Den Strand oder die Über­reste des Meer­ess­chwimm­bades?
      Hin­ter einem Besuch eines Kreuz­fahrtschiffes steckt viel Organ­i­sa­tion und Logis­tik und das lässt sich nicht so schnell umpolen. Selb­st Tener­if­fa war heute über­fordert bzw. mit anderen Schif­f­en belegt. Erst um 20.00 Uhr kann dort die AIDA Ein­laufen.

  2. Die Dreckschiffe kön­nen ruhig dieser schö­nen Insel fern­bleiben!!! Sie brin­gen den Ein­heimis­chen eh nix Gutes.

  3. Roswitha Hölle | 17. März 2018 um 6:53 | Antworten

    Wie gut, dass der Hafen von Taza­corte für so Riesendampfer nicht geeignet ist. Das Anlan­den dort würde die reizvolle Struk­tur dort nur neg­a­tiv verän­dern.

  4. Hal­lo Manuku,
    geht das ganze auch in nor­maler und nicht in Vul­gär­sprache ?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .