AIDAsol hat auf La Palma ein Problem

AIDAsol

Unterströmung macht das Einlaufen unmöglich -

AIDAsolTrotz mehr­ma­li­ger Ver­su­che gelang es der AIDA­sol heu­te Mor­gen nicht in den Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma ein­zu­lau­fen.

Böi­ge Win­de und eine hef­ti­ge Mee­res­strö­mung ver­hin­der­ten das Anlan­den im siche­ren Hafen. Der Schlep­per stand bereit um bei Bedarf zu assis­tie­ren. Bis vor die Kai­mau­er schien auch alles ohne gro­ße Pro­ble­me zu ver­lau­fen. Doch dann stopp­te die AIDA­sol und fuhr eini­ge Schlei­fen.

Gefähr­lich und unbe­re­chen­bar wird es erst direkt am Hafen­ein­gang. Kom­pli­ka­tio­nen tre­ten hier bei einer nord­öst­li­chen Unter­strö­mung auf …und heu­te kam der Wind auch aus die­ser Rich­tung. Drei­mal pro­bier­te die neue und ers­te deut­sche Kapi­tä­nin Nico­le Lan­gosch auf der AIDA­sol die­se natür­li­che Bar­rie­re zu über­win­den.

Die AIDA­sol wur­de aller­dings Rich­tung Süden auf die Klip­pen abge­trie­ben. Aus Sicher­heits­grün­den – und das war die rich­ti­ge Ent­schei­dung – brach sie das Manö­ver dann ab. Aus Sorg­falts­pflicht für das ihr über­las­se­ne 385 Mio. Schiff und die ihr anver­trau­ten Pas­sa­gie­re hat­te sie kei­ne ande­re Wahl. Wohin zuviel Risi­ko­be­reit­schaft füh­ren kann dürf­te noch jedem von der Cos­ta Con­cordia, die auch zur glei­chen Ree­de­rei gehör­te, in Erin­ne­rung sein. Als Ersatz­ha­fen wird nun Tene­rif­fa ange­steu­ert.

Nur noch der AIDAsol Hinterherwinken

 AIDAsol

 AIDAsolKei­ne Pro­ble­me haben heu­te auf La Pal­ma die Flug­zeu­ge. Hier eine so eben gelan­de­te Pri­ma­ve­ra-Maschi­ne auf dem Flug­ha­fen Mazo. Im Hin­ter­grund die lang­sam gen Hori­zont fah­ren­de AIDA­sol.

Auch letz­te Woche muss­te bei star­kem West­wind und den dar­aus resul­tie­ren­den Fall­win­den der Flug­platz auf der Ost­sei­te gesperrt wer­den. La Pal­ma hat durch sei­ne hohe Berg­ket­te oft auch eine extre­me Wet­ter­la­ge. Wäh­rend es hier stürmt, herrscht kei­ne 10 Kilo­me­ter ent­fernt Wind­stil­le.

Über­ra­schend und auch unan­ge­nehm für die Gäs­te, die die Insel ent­we­der nicht errei­chen oder zwei zusätz­li­che Tage auf La Pal­ma ver­brin­gen dür­fen. Die Isla Boni­ta ist kei­ne ein­fa­che Insel. Auf Wet­ter-Eska­pa­den muss sich jeder Besu­cher in den Win­ter­mo­na­ten ein­stel­len.

AIDAsolInter­es­sant dazu die Face­book Kom­men­ta­re (zum Ver­grö­ßern drauf kli­cken). Eini­ge ver­är­ger­te und sicher unbe­dach­te und spon­ta­ne Äuße­run­gen. Natür­lich ist die Ent­täu­schung groß ein ein­ge­plan­tes Ziel nicht anlau­fen zu kön­nen.

Zumal eine Insel wie La Pal­ma – die “Schöns­te” der Kana­ren. Für vie­le Pas­sa­gie­re der Höhe­punkt ihrer Kana­ren-Kreuz­fahrt. Es ist nicht ein­fach und manch­mal recht beschwer­lich die­ses grü­ne Para­dies über­haupt zu errei­chen. Auch ich stand im Hafen um die AIDA­sol-Gäs­te begrü­ßen zu kön­nen und um ihnen die Natur und Vege­ta­ti­on des Nor­dens heu­te zu zei­gen …und muss­te auch unver­rich­te­ter Din­ge wie­der abzie­hen.

Als klei­ner Trost: Es wird bestimmt beim Drit­ten Ver­such, dann viel­leicht im nächs­ten Jahr end­lich klap­pen. Wir freu­en uns schon dar­auf. Bis dahin viel­leicht sich in mein Buch mit den schöns­ten Aus­flugs­mög­lich­kei­ten auf den Kana­ren und Madei­ra ein­le­sen.



5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
DoMoRoswitha HölleMANUKUManfred BetzwieserRonel Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Ronel
Gast
Ronel

Ist die Hafen von Taza­cor­te in so ein Fall kein Alter­na­tiv?
Da ist doch für viel (Europäisch)Geld umge­baut und ver­län­gert?

MANUKU
Gast
MANUKU

Die Dreck­schif­fe kön­nen ruhig die­ser schö­nen Insel fern­blei­ben!!! Sie brin­gen den Ein­hei­mi­schen eh nix Gutes.

Roswitha Hölle
Gast
Roswitha Hölle

Wie gut, dass der Hafen von Taza­cor­te für so Rie­sen­damp­fer nicht geeig­net ist. Das Anlan­den dort wür­de die reiz­vol­le Struk­tur dort nur nega­tiv ver­än­dern.

DoMo
Gast
DoMo

Hal­lo Manu­ku,
geht das gan­ze auch in nor­ma­ler und nicht in Vul­gär­spra­che ?