Dichter Sandschleier überzieht La Palma

Sandschleier

Die Osterwoche bringt ein Wetterphänomen -

Wie ein Tuch hat sich in der ver­gan­genen Nacht ein undurch­läs­siger Sand­schleier über La Pal­ma gelegt. Die Sichtweite beträgt ger­ade noch ein­mal 5.000 Meter.

Der Cal­i­ma oder Bru­ma seca (trock­en­er Nebel), wie dieses Wet­ter­phänomen auf den Kanaren genan­nt wird, bringt Ton­nen von Sand aus der Sahara. Hier der Ver­gle­ich von Dien­stag zu Mittwoch.

Sandschleier

Zum ersten Mal im Jahr 2018 schaufeln starke Winde Unmen­gen von fein­sten Par­tikeln aus der 400 Kilo­me­ter ent­fer­nt liegen­den Wüste auf und schick­en sie als feinen Sand­schleier über La Pal­ma.

Rund eine Tonne Sand pro Quadratk­ilo­me­ter fall­en so jeden Tag auf die Insel. La Pal­ma wird nicht nur schw­er­er, son­dern die durch Regen­fälle und Ero­sion aus­ge­wasch­enen Min­er­alien wieder erset­zt.

Hier gestern noch mit nor­maler Bewölkung.

Sandschleier

 

… und heute mit einem Sand­schleier bedeckt.

Wie Nebelschwaden überzieht der Cal­i­ma die Insel und taucht alles in ein trübes und diesiges Licht. Ein unre­al­is­tis­ches Szenario das das son­st beherrschende Grün auf der Insel verblassen lässt.

Auch das Atmen fällt schw­er­er und der ver­lan­gende Griff nach der Wasser­flasche find­et häu­figer statt. Knirschende Sand­körn­er zwis­chen den Zäh­nen ist da schon mehr eine Ran­der­schei­n­ung.

 

Sandschleier

 

Die Sonne ist ver­hangen und nur noch als gedämpfter Licht­punkt am Him­mel erkennbar. Mehrfach im Jahr erleben die Kanaren diese gespen­stis­che Szene.

Wie unter einem Treib­haus erhöhen sich bei Sonnene­in­strahlung die Tages-Tem­per­a­turen auf heute sich­er mehr als 25°C. Im Gegen­zug fällt die Luft­feuchtigkeit von den son­st üblichen 60 bis 70% bis auf Tiefst­werte von 30 oder weniger Prozent­punk­te.

Bei län­ger­er Cal­i­ma-Dauer ver­dun­sten die Pflanzen soviel Wass­er, dass sich im Ver­lauf Veg­e­ta­tions-Schä­den ein­stellen kön­nen. Ger­ade bei den wasser­hun­gri­gen Bana­nen sind die Fol­gen immer wieder zu beobacht­en.

Der Sandschleier hat aber auch positive Effekte

SandschleierViel Wass­er trinken und den Aufen­thalt möglichst im Freien ver­mei­den, so die Hin­weise des Gob­ier­no Canarias. Beson­ders ältere oder asth­makranke Per­so­n­en lei­den extrem unter dieser Wet­ter­si­t­u­a­tion. Der Wet­ter­di­enst AEMET hat eine “Gelbe Wet­ter­war­nung” her­aus gegeben. Das gelbe Sand-Sym­bol am unteren linken Rand der Grafik dürfte dafür nur auf den Kanaren Ver­wen­dung find­en.

SandschleierDüsen­flugzeuge kom­men anscheinend mit dem Sand­schleier zurecht.

Aus­fälle wegen eines Trieb­w­erkschaden sind noch niemals bekan­nt gewor­den.

Die in der Atmo­sphäre treiben­den Teilchen scheinen anders als nach starken Vulka­naus­brüchen keine neg­a­tiv­en Auswirkun­gen auf die Tech­nik zu haben.

Allerd­ings kann die stark eingeschränk­te Sichtweite das Lan­den der Flugzeuge auf dem Flughafen Mazo erschw­eren oder sog­ar unmöglich machen.

Warme Tem­per­a­turen für die Osterurlauber. Fast zwei Mil­lio­nen Touris­ten sind über die Feiertage auf den Kanaren. Die Flucht aus dem kalten und feucht­en Nor­den wird sich in diesem Jahr also lohnen. Die Hotels und Ferien­häuser melden eine fast 100%-ige Bele­gung.

Gut auch für die Min­er­alien- und Düngerver­sorgung der Veg­e­ta­tion. Phos­phor und Eisen wird mit den Sahara-Winden bis in das Ama­zonas-Gebi­et über den Atlantik getra­gen. Ab Don­ner­stag ist allerd­ings nach den AEMET-Prog­nose der Cal­i­ma wieder vor­bei. Dann befind­et sich der Sand­schleier über dem west­lichen Atlantik.



Kommentar hinterlassen zu "Dichter Sandschleier überzieht La Palma"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .