Besucherzentrum — Centro de Visitantes del Roque de los Muchachos

Besucherzentrum

Mehr Einblick in die Hightech Astronomie -

BesucherzentrumDas neue Besu­cher­zen­trum auf dem Roque de los Much­achos von La Pal­ma nimmt Gestalt an. Die Roh­bau­ar­bei­ten schei­nen so gut wie abge­schlos­sen zu sein.

In Zukunft wird zum irren Blick über die Cal­de­ra de Tab­u­ri­en­te (Foto Titel), auch noch etwas Ein­blick in die wis­sen­schaft­li­che Arbeit der Astro­no­men mög­lich sein.

Der Grund­stein zum Cen­tro de Visi­t­an­tes del Roque de los Much­achos — wie es offi­zi­ell hei­ßen wird, wur­de im Juni 2016 gelegt. Auf 1400 m² Aus­stel­lungs­flä­che wird das Wis­sen über die astro­no­mi­sche For­schung und die vor­han­de­nen Groß-Tele­sko­pe dem Besu­cher näher gebracht. Anschau­ungs­ma­te­ri­al und Ein­blick in die sonst unsicht­bar hin­ter ver­schlos­se­nen Kup­peln prak­ti­zier­te High­tech-Ent­wick­lung.

In drei Aus­stel­lungs­hal­len, einem Pro­jek­tor-Raum, einem Laden, einem Audi­to­ri­um und einem Restau­rant, wer­den die fort­schritt­lichs­ten wis­sen­schaft­li­chen Errun­gen­schaf­ten der Astro­no­mie demons­triert. Ein gro­ßer Park­platz und sani­tä­re Anla­gen (end­lich) sor­gen dann für genü­gend Abstell­flä­che und für drin­gen­de mensch­li­che Bedürf­nis­se.

Besucherzentrum

Das Besu­cher­zen­trum wird nach den Pla­nun­gen eine Inves­ti­ti­ons­sum­me von 4.400.000 Euro ver­schlin­gen. Bis Ende 2018 oder Anfang 2019 soll das Pro­jekt eröff­net wer­den. Von hier aus wird ein Pen­del­bus Gäs­te in das rund einen Kilo­me­ter ent­fernt lie­gen­de Obser­va­to­ri­um brin­gen. Ein direk­tes pri­va­tes Ein­fah­ren in das Obser­va­to­ri­um-Gelän­de ist dann nicht mehr mög­lich sein.

Der Roque lebt wirklich

BesucherzentrumBerau­schend ist zur Zeit die Blü­ten­fül­le auf La Palma‘s höchs­ten Berg. In eisi­ger Käl­te setzt in die­sem Jahr der Blü­ten­rausch erst in der zwei­ten Mai­hälf­te ein.

Das hohe Maß an Anpas­sungs­fä­hig­keit in über 2400 Meter Höhe bringt eine über­ra­schen­de Viel­zahl von Pflan­zen her­vor. Nur für weni­ge Tage strahlt der Roque de los Much­achos in allen mög­li­chen Far­ben.

Blaue Tup­fer zwi­schen einem gel­ben Blü­ten­tep­pich und dazwi­schen die alles über­ra­gen­den Nat­tern­köp­fe mit ihren bis zu drei Meter hohen ker­zen­för­mi­gen Blü­ten­stän­den. Über die gro­ße Hoch­flä­che erstre­cken sich weit ober­halb der Baum­gren­ze unzäh­li­ge Blü­ten. Ein mär­chen­haf­ter Anblick den ich in eini­gen Bil­dern fest­ge­hal­ten habe.

Inter­es­sant der Grö­ßen­ver­gleich mit mei­ner klei­nen Marie (1,58 m) und den mäch­ti­gen Blü­ten­stäm­men des Nat­tern­kopf. Wie ein Fin­ger­zeig Got­tes wei­sen sie den Weg Rich­tung Him­mel und Kos­mos. Viel­leicht die rich­ti­ge Asso­zia­ti­on zwi­schen moder­ner Astro­no­mie mit ihren Tele­sko­pen und der beein­dru­cken­den aber ver­gäng­li­chem Natur.



Kommentar hinterlassen zu "Besucherzentrum — Centro de Visitantes del Roque de los Muchachos"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.