Kräftiges Erdbeben vor El Hierro

Erdbeben

Erdbeben von ML4,2 jetzt im Norden -

ErdbebenDas war schon heftig. Ein Erd­beben der Stärke ML4,2 — gestern um 13.34 Uhr (Kanaren­zeit 14.34 Uhr) nördlich von El Hier­ro. Das Erd­beben wurde nach den IGN Aufze­ich­nun­gen in 26 Kilo­meter Tiefe (EMSC 30 km) aus­gelöst.

Der Erd­stoß wurde auch auf den Nach­barin­seln ver­spürt. Ungewöhn­lich ist die Lage ca. 20 km nördlich von El Hier­ro Rich­tung La Pal­ma im Atlantik.

Die meis­ten der seit Juli 2011 auf El Hier­ro gemesse­nen Erd­beben kamen vom Inselzen­trum oder vor der Insel im Süden und West­en. Kaum eines der inzwis­chen 23.000 Beben lag im Nor­den der Insel.

Bemerkt wurde das Beben auch auf Gran Canaria

Wir haben es ein wenig gespürt … unser Hund merkt die immer” aber auch nicht alle auf El Hier­ro haben es mit­bekom­men

Ich habe auch einen Hund, wir waren bei­de friedlich im Patio, ich im Lieges­tuhl, der Hund auf dem Boden. Aber nichts, der Hund war friedlich und ich habe nicht das Ger­ing­ste gespürt. Meine Umge­bung aber schon. Ich habe es erst erfahren, als mich eine Fre­undin, die weiß, dass ich so Angst davor habe, anrief. Die Zeit damals war absoluter Hor­ror und ich kann nur hof­fen, dass es jet­zt ruhig bleibt” so die Face­book Kom­mentare.

Auf La Pal­ma haben nur einige wenige Per­so­n­en das Beben wahrgenom­men. Ich per­sön­lich habe davon nichts gemerkt.

Was ist das mit dem Hotspot?

ErdbebenIn diesem nördlichen Bere­ich wird die Haup­tkam­mer des Kanaren-Hotspot ver­mutet.

Seit Monat­en ist auch schon zu beobacht­en, daß viele Erd­beben nicht wie son­st üblich aus 9 bis 14 km Tiefe, son­dern im Stock­w­erk darunter ihren Ursprung haben. Zwis­chen 20 und 32 km Tiefe liegt aktuell das Aktiv­itäts­feld.

Auf der EMSC-Grafik ist am nördlichen Rand als Zipfel La Pal­ma und rechts die Insel La Gomera zu erken­nen. Die Ent­fer­nung zwis­chen den Inseln beträgt rund 65 km.

Der Hotspot, der Durch­bruch der Mag­ma durch die Erd­kruste, dürfte im Mit­telfeld unter dem Atlantik liegen. Durch die auf­steigende Mag­ma wurde vor 1,8 Mio. Jahren La Pal­ma und vor 1,2 Mio. Jahren El Hier­ro geschaf­fen. La Gomera gehört geol­o­gisch zu Tener­if­fa und ist bere­its vor mehr als 12 Mio. Jahren ent­standen — also nicht mehr am aktuellen Inse­lauf­bau beteiligt.

Unter La Pal­ma — let­zter Teneguia-Aus­bruch 1971 und El Hier­ro 2011 Eld­is­cre­to spielt sich die aktuelle Vulka­nak­tiv­ität ab. Wahrschein­lich wird in abse­hbar­er Zeit noch eine neue Insel süd­west­lich des Epizen­trum aus dem Meer wach­sen. Das kann in den näch­sten Jahren, aber auch erst in 100.000 Jahren soweit sein.

Nach dem gestri­gen ML4,2 Erd­beben gab es bis jet­zt (21.04.- 13.00 Uhr) keinen weit­eren Erd­stoß.

Inter­es­sant bleibt dieses Gebi­et auf jeden Fall. Es dient wahrschein­lich als Mag­manach­schub für die höher liegen­den Mag­makam­mern im Süden von La Pal­ma und im Gol­fo­tal auf El Hier­ro.

 



Kommentar hinterlassen zu "Kräftiges Erdbeben vor El Hierro"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .