Bedenken und Fragen bei Kanaren-Kreuzfahrt

Bedenken

Streik, Algen und brennender Frachter -

Ger­ade in den let­zten Tagen sind bei vie­len Gästen Bedenken und Fra­gen zu der jet­zt begin­nen­den Kreuz­fahrt-Sai­son über die Kanaren aufge­taucht.

Bringt der angekündigte Streik des Flughafen­per­son­als meine Anreise­pläne durcheinan­der?  Sind die bekan­nten César Man­rique Sehenswürdigkeit­en und der Nation­al­park Timan­faya auf Lan­zarote immer noch geschlossen?  Kann ich bei der derzeit­i­gen Mikroal­gen-Plage über­haupt im Meer baden?  …und was ist mit dem bren­nen­den Düngemit­tel­frachter CHESIHRE und der Explo­sion­s­ge­fahr?

Fra­gen, Bedenken und auch Äng­ste die im Moment durch die Social Media geis­tern. Ger­ade ges­tartet ist die Kanaren­route von AIDA und in Kürze auch mit TUI Mein Schiff. Weit­ere Reed­ereien wer­den fol­gen.

Streik auf den spanischen AENA-Flughäfen

BedenkenDie gute Nachricht — der Streik wurde aus­ge­set­zt.

Betrof­fen sind alle spanis­chen AENA Flug­plätze von Barcelona bis Tener­if­fa. Ab dem 15. Sep­tem­ber wurde für das Sicher­heitsper­son­al (Kon­trollen, Bewachung etc.) ein unbe­fris­teter Streik punk­tuell an unter­schiedlichen Stan­dorten angekündigt. Es geht um mehr Lohn und bessere Arbeits­be­din­gun­gen.

Die Parteien sind an den Ver­hand­lungstisch zurück­gekehrt und der Streik wurde für eine unbes­timmte Zeit aus­ge­set­zt. Zumin­d­est im Monat Sep­tem­ber 2017 dürfte es zu keinem Streik kom­men.

Auf mein­er Face­book­seite “Kanaren Kreuz­fahrt Lan­daus­flug” gibt es dazu immer die aktuell­sten Nachricht­en.

Sehenswürdigkeiten auf Lanzarote wieder geöffnet

BedenkenÜber zwei Wochen streik­te hier das Per­son­al. Der Nation­al­park Timan­faya, der Kak­teen­park Jardín de Cac­tus, die Höhlen von Jameos del Agua oder der vom Inselkün­stlers César Man­rique geschaf­fen Mirador del Río und andere High­lights waren geschlossen.

Was ist schon ein Lan­daus­flug auf Lan­zarote ohne die Mon­u­mente und Bauw­erke von César Man­rique gese­hen zu haben? Ein Und­ing jet­zt zu Beginn der Kreuz­fahrt-Sai­son zu streiken.

Seit Mon­tag, dem 4. Sep­tem­ber ist alles wieder frei zugänglich. Die Kreuz­fahrt-Gesellschaften hat­ten schon Ersatzpro­gramme vor­bere­it­et.

Algenplage um die Kanarischen Inseln

BedenkenBere­its seit einiger Zeit sind tageweise die Bade­strände an allen Inseln mit Mikroal­gen bedeckt. Diese schäu­mende Ver­fär­bun­gen mit vari­abler Inten­sität und Farbe und zieht sich wie ein Band­wurm über weite Streck­en hin. Genau genom­men ist es ein Cyanobak­teri­um.

Verur­sacht durch beson­ders warmes Meereswass­er und Überdün­gung. Eine Erschei­n­ung die son­st mehr in Äqua­tor-Nähe zu beobacht­en ist.

Der direk­te Kon­takt kann Der­mati­tis, Rötung der Haut und Juck­reiz  verur­sachen. Mehr dazu in meinem Beitrag “Mikroal­gen: Bade­strände geschlossen”.

Gestern erst wur­den wieder größere Stellen in Küsten­nähe von Tener­if­fa und La Pal­ma beobachtet, die dann mit der Flut bis an den Sand­strand kom­men kön­nen. Einzelne Küsten­ab­schnitte wer­den bei aufkom­men der Mikroal­gen ges­per­rt. Es gibt aber genü­gend andere Bademöglichkeit­en.

Keine Bedenken mehr wegen Ammoniumnitrat Frachter

BedenkenBren­nend trieb über zwei Wochen der britis­che Mas­sen­gut­frachter CHESHIRE südlich der Kanaren. Mit  42.654 Ton­nen Ammo­ni­um­ni­trat beladen wurde eine größer Explo­sion befürchtet.

Der Brand auf dem Schiff ist inzwis­chen gelöscht und es wird von einem Schlep­per zum Ent­laden nach Fes­t­landspanien gezo­gen. Heute Mor­gen befand sich das Ges­pann rund 100 Kilo­me­ter nördlich der Insel Lan­zarote (Grafik Marine­traf­fic). Ziel soll die Bucht von Cadiz in Andalusien sein.

Nach dem Brand und der Explo­sion­s­ge­fahr auch noch eine gigan­tis­che Meeresver­schmutzung! …diese Gefahr scheint jet­zt für die Kanaren geban­nt zu sein.

…und zum Wetter

Das Wet­ter inter­essiert immer. Auf den Inseln des ewigen Früh­lings scheint die Sonne. Im Moment (11.00 Uhr) auf La Pal­ma bei leicht bedeck­tem Him­mel 26,9° C …und es gibt keinen Regen.

So soll es auch die näch­sten Tage bleiben. Auf mein­er Wet­ter­seite oben in der Kopfzeile sind die aktuellen Dat­en abruf­bar. Also beste Voraus­set­zun­gen für einen heit­eren und unbeschw­erten Kreuz­fahrt Urlaub über die traumhaften Kanarischen Inseln.

Suchst Du noch einen kom­pak­ten Rat­ge­ber für inter­es­sante Lan­daus­flüge auf den Kanaren — dann hier.



Kommentar hinterlassen zu "Bedenken und Fragen bei Kanaren-Kreuzfahrt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .