Orchideen auf La Palma

Orchideen

Orchideen – Die Königin der Blumen

OrchideenNach stür­mi­schen und auf­re­gen­den Tagen, möch­te ich heu­te die eigent­li­che, ruhi­ge Natur von La Pal­ma zei­gen. Orchi­de­en (Orchi­daceae) die das win­di­ge Wet­ter alle an unse­rer Haus­wand gut über­lebt haben, nun in ihrer vol­len Pracht. Erst ab Ende Febru­ar zei­gen unse­re Orchi­de­en wie fas­zi­nie­rend und unter­schied­lich die Blü­ten­pracht aus­fal­len kann.

Fili­gra­ne Blü­ten­köp­fe mit geheim­nis­vol­len Schnä­beln und kunst­voll plat­zier­ten Blü­ten­stem­peln beein­dru­cken alle Jah­re wie­der. 80 bis 120 ver­schie­de­ne Orchi­de­en Sor­ten soll es auf den Kana­ren geben. Eini­ge wild­wach­sen­de Spe­zi­es und Marie´s geschätz­te 50 bis 60 Orchi­de­en-Töp­fe sind davon in unse­rem Gar­ten zu bewun­dern.


Dabei brau­chen Orchi­de­en rela­tiv wenig Pfle­ge­auf­wand. Alle 4 Wochen wird aus­gie­big gegos­sen und 1x im Jahr gedüngt. Sonst ste­hen die Orchi­de­en unschein­bar und ver­ges­sen im Halb­schat­ten – bis dann wie­der ihr gro­ßer Auf­tritt kommt …und sie blü­hen lan­ge bis Mit­te April.

Es mag an den hier herr­schen­den Kli­ma­ver­hält­nis­sen lie­gen oder am “grü­nen Dau­men” mei­ner Frau, dass sie über­haupt draus­sen über­le­ben und Jahr für Jahr wie­der zur Höchst­form auf­lau­fen. Die wert­volls­te und kost­bars­te Orchi­dee in unse­rem Reich ist übri­gens die blas­grü­ne Orchi­dee mit dem gel­ben Innen­blatt. Sie wird mit beson­de­rer Lie­be behan­delt – selbst der Hund darf die­se Orchi­dee nur mit Abstand beschnup­pern.

Die Namen sind uns unbe­kannt. Falls jemand etwas zu den Spe­zi­es und den Eigen­ar­ten sagen kann, darf unten einen Kom­men­tar dazu abge­ben (Dan­ke).



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei