Orchideen auf La Palma

Orchideen

Orchideen – Die Königin der Blumen

OrchideenNach stürmischen und aufregenden Tagen, möchte ich heute die eigentliche, ruhige Natur von La Palma zeigen. Orchideen (Orchidaceae) die das windige Wetter alle an unserer Hauswand gut überlebt haben, nun in ihrer vollen Pracht. Erst ab Ende Februar zeigen unsere Orchideen wie faszinierend und unterschiedlich die Blütenpracht ausfallen kann.

Filigrane Blütenköpfe mit geheimnisvollen Schnäbeln und kunstvoll platzierten Blütenstempeln beeindrucken alle Jahre wieder. 80 bis 120 verschiedene Orchideen Sorten soll es auf den Kanaren geben. Einige wildwachsende Spezies und Marie´s geschätzte 50 bis 60 Orchideen-Töpfe sind davon in unserem Garten zu bewundern.


Dabei brauchen Orchideen relativ wenig Pflegeaufwand. Alle 4 Wochen wird ausgiebig gegossen und 1x im Jahr gedüngt. Sonst stehen die Orchideen unscheinbar und vergessen im Halbschatten – bis dann wieder ihr großer Auftritt kommt …und sie blühen lange bis Mitte April.

Es mag an den hier herrschenden Klimaverhältnissen liegen oder am „grünen Daumen“ meiner Frau, dass sie überhaupt draussen überleben und Jahr für Jahr wieder zur Höchstform auflaufen. Die wertvollste und kostbarste Orchidee in unserem Reich ist übrigens die blasgrüne Orchidee mit dem gelben Innenblatt. Sie wird mit besonderer Liebe behandelt – selbst der Hund darf diese Orchidee nur mit Abstand beschnuppern.

Die Namen sind uns unbekannt. Falls jemand etwas zu den Spezies und den Eigenarten sagen kann, darf unten einen Kommentar dazu abgeben (Danke).

Kommentar hinterlassen zu "Orchideen auf La Palma"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.