Sandstrand von Santa Cruz de La Palma

Die neue Hauptstadt Playa wächst

Sandstrand von Santa Cruz de La PalmaMit großen Schritten weitet sich der neue Sandstrand von Santa Cruz de La Palma. Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass verlorene Zeit nun über Nacht wieder wettgemacht werden soll. Liefen in den vergangenen Jahren die Bauarbeiten mehr im trägen und geruhsamen La Palma Tempo ab, wird nun Tag und Nacht sehr effektiv geschuftet. Selbst am Wochenende kennen die holländischen „Sandsauger“ keine Pause. Fast täglich sind die Baufortschritte am Sandstrand von Santa Cruz de La Palma mit dem bloßen Auge feststellbar. Der benötigte Sand wird an unterschiedlichsten Stellen auf der Ostseite aus bis zu 100 Meter Tiefe vom Meeresgrund auf die Volvox Atlanta gesaugt und am zukünftigen Sandstrand von Santa Cruz de La Palma wieder ausgespuckt. Der Sandsauger ist bis San Andres y Los Sauces im Nordosten der Insel unterwegs.

Sandstrand von Santa Cruz de La PalmaEine große Fläche von schätzungsweise 1/3 der neuen Playa im nördlichen Sektor dürfte bereits mit Sand befüllt sein. Jetzt ist das erste Mal auch das gesamte Ausmass des bald größten Badestrandes der Insel zu erahnen. Das Foto zeigt die Tiefe von der Maritima Promenade Richtung Meer. Gute 200 Meter dürfte hier der Strand breit sein. Auf 700 Meter Länge bis zu den südlichen Wellenbrechern (Foto oben) soll nun noch der Sand aufgeschüttet werden. Genügend Platz für die dann hoffentlich zahlreich eintreffenden Badegäste.

 

 

Was nützt der schönste Sandstrand von Santa Cruz de La Palma?

Ein Problem aber bleibt: Es gibt kaum Parkplätze in der Nähe. Das unterirdische Parkhaus in der El Puente liegt wohl strategisch in nur kurzer Entfernung, hier möchte aber wegen der engen Zufahrt und der Gebühr kein Mensch Parken. Vielleicht sollte Santa Cruz das noch private Parkhaus übernehmen und benutzerfreundlich umgestalten. Auch eine freie Nutzung, zumindest für die ersten Jahre als Anreiz, wäre zu überlegen. Was nutzt und bringt ein riesiger und schöner Sandstrand von Santa Cruz de La Palma, wenn keine Sonnenanbeter kommen (können). Ganz in der Nähe gibt es reizvolle Alternativen wie der Strand von Bajamar oder Los Cancajos.

Wieder eine Aktion die nur halb zu Ende gedacht wurde und über 30 Millionen Euro verschlingt …und weitere Pläne wie die Umgestaltung des Kreisels vor dem Hauptpostamt werden schon diskutiert.

Zunächst darf der neue Sandstrand von Santa Cruz de La Palma aber noch eine andere Bewährungsprobe bestehen. Die Winterstürme mit oft hohen Flutwellen stehen an. Im Jahre 2012 rissen die Fluten Teile der gerade versenkten Wellenbrecher ins Meer.

Kommentar hinterlassen zu "Sandstrand von Santa Cruz de La Palma"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*