Tenacious Segler auf La Palma

Tenacious

Kein Ausruhen sondern harte Arbeit auf der Tenacious

TenaciousDie Tenacious (engl. beharrlich) ist das längste Holzsegelschiff das noch auf den Weltmeeren auf Fahrt ist. Als Segelschulschiff ist die STS Tenacious (Sail Training Ship) im Jahre 2000 in Southampton getauft und vom Stapel gelaufen.

In luftiger Höhe mussten gestern Kadetten eines der 21 Segel im Hafen von Santa Cruz de La Palma austauschen. Auch wenn es auf dem Foto im ersten Augenblick wie ein gemeinsames „Hangup“ auf der Rahe aussieht, erfordert diese Mission alle Konzentration. Eine anstrengende Arbeit die nur von schwindelfreien Seeleuten in 25 Meter Höhe zu bewerkstelligen ist. Im Gegenlicht konnte ich diesen Schnappschuss einfangen.  Mit einer Gesamtsegelfläche von 1217 m² erreicht die Tenacious max. 11,5 Knoten.

 

Tenacious

Die Tenacious hat 9 Mann Stammbesatzung und Platz für 40 Trainees. Trainees sind Mitsegler die auch für die eigentliche Bordarbeit mit heran gezogen werden – ob beim Kartoffelschälen in der Kombüse oder beim Deck schrubben.

Es ist also noch ein echtes Seemanns Abenteuer, nicht nur als zahlender und zuschauenden Gast an Bord zu sein, sondern direkt am Wohl und Wehe des Schiffes und seiner Besatzung mit zu wirken. Es sind meist jüngere Mitsegler die etwas erleben und sehen wollen. Die Tenacious ist so ausgelegt, daß auch bis zu 20 Behinderte an Bord befördert werden können.

 

 

 

Behinderte sind an Bord willkommen

Tenacious BugAm Bug ist die Tenacious mit einer weißen Meerjungfrau mit blau ausgelegtem Kartuschenschild und goldenen Buchstaben STS als Galionsfigur verziert. Der Holzrumpf misst von der Spitze bis zum Heck 65 m. An der breitesten Stelle misst das Schiff 10,6 m und der Tiefgang liegt bei 4,58 m. Mit 700 Registertonnen ist die Wasserverdrängung angegeben. Schon bei der Planung wurde großen Wert darauf gelegt, behinderten Menschen die Möglichkeit zu geben, als Trainee Teil einer Mannschaft zu sein. Dazu wurde ein ein sprechender Kompass für Blinde, eine große Radaranzeige für eingeschränkt Sehende und Vibrationsalarm für eingeschränkt Hörende eingebaut. Auch ein rollstuhlgerechter Aufzug und entsprechend geräumige Kabinen sind vorhanden.

TenaciousAuch wenn die Tenacious erst im Jahre 2000 erbaut wurde, entsprechen viele Komponenten einem klassischen Segler aus früheren Zeiten. Mit 3 stählernen Masten mit zehn Rah-, acht Stag- und drei Besansegel gibt es einiges zu tun, das Schiff startklar zu machen und in den Wind zu stellen. Der Flaggenkopf des Großmast liegt 37,5 m über dem Deck. Es ist einer der wenigen Dreimaster und meine besondere Vorliebe, beim Aufenthalt auf La Palma solche Schiffe näher zu inspizieren. Normal liegt das Fahrgebiet in der Karibik und nur für wenige Wochen im Jahr auf den Kanarischen Inseln.

Ein ausführlicher Reisebericht ist in der GEO- Reisecommunity unter dem Titel „Segeltörn mit körperbehinderten und nicht behinderten Teilnehmern“ erschienen.

Kommentar hinterlassen zu "Tenacious Segler auf La Palma"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*