Abenteuertour durch die Wasserstollen

Abenteuertour

Zu den Marcos y Cordero-Wasserfällen -

AbenteuertourAuf La Pal­ma ist noch eine echte Aben­teuer­tour möglich. Nicht nur Wan­dern über die vie­len Wege und Pfade in freier Natur, son­dern auch in der dun­klen Unter­welt der Insel.

Unzäh­lige Höhlen und Wasser­stollen durchziehen La Pal­ma wie ein Schweiz­er Käse. Eine sehr beliebte Aben­teuer­tour ist die Wan­derung zu den Mar­cos y Cordero-Quellen im Nor­dosten bei Los Sauces. Durch 13 stock­dun­kle Tun­nels führt die Exkur­sion immer ent­lang des alten Wasserkanal.

Nur mit einem 4x4 All­rad­fahrzeug ist die rumpelige und löchrige Piste bis zum Ein­stiegspunkt an der Casa del Monte auf 1400 Meter Höhe zu erre­ichen.

Nach einem zunächst leicht­en aber schmalen Wan­der­weg begin­nt mit dem ersten Tun­nel der Adren­a­lin­spiegel zu steigen. Mit einge­zo­gen­em Kopf und Taschen­lampe gilt es neben dem plätsch­ern­den Kanal auf ein­er engen und rutschi­gen Pas­sage den Stollen zu durch­queren.

AbenteuertourMit jedem weit­eren genomme­nen Tun­nel sum­miert sich der Erleb­n­is­fak­tor und macht die Aben­teuer­tour immer span­nen­der.

Stollen mit Nis­chen und Lüf­tungslöch­er lassen kaum Son­nen­licht in die fin­steren Gänge fall­en. Bis zu 346 Meter lang wur­den Anfang des 19. Jahrhun­dert die Tun­nels mit Ham­mer und Meißel in den Berg getrieben.

Galt es doch das kost­bare Wass­er über weite Streck­en bis an die Süd­spitze von La Pal­ma zu führen. Ein Meis­ter­w­erk, ohne große tech­nis­chen Niv­el­lierg­eräte über 60 km den Wasser­lauf am Fließen zu hal­ten. Ohne dieses aus­getüftelte Kanal­sys­tem wäre der wasser­fressende Bana­ne­nan­bau auf der Insel nicht möglich gewe­sen.

Eine Abenteuertour der Spitzenklasse

Der absoluten Höhep­unkt und das High­light unsere Aben­teuer­tour ist dann im Tun­nel Num­mer 12 zu erleben. Bei ohren­betäuben­dem Wasser­rauschen müssen mehrere von der Decke fal­l­ende Wasser­fälle durch­wan­dert wer­den. Wasserdichte Klei­dung und der Helm lassen trotz­dem die Haut nass wer­den. Tiefe Wasser­löch­er im Boden machen das vor­wärts kom­men nicht ger­ade leichter. Nur im Sch­neck­en­tem­po ist diese Höh­le zu meis­tern.

AbenteuertourAls Beloh­nung winkt anschließend ein Schluck frisches Quell­wass­er direkt aus der über die Fel­swand herab strö­mende Kaskade der Mar­cos-Quelle. Noch ein let­zter steil­er Anstieg und das 13.Tunnel und auch die Cordero-Quelle ist erre­icht. Eine Wan­derung wie sie auf den Nach­barin­seln La Gomera oder El Hier­ro so nicht möglich ist.

Jet­zt Zeit für ein Ves­per — und nur fröh­liche und lachende Gesichter zu sehen. Die ein­ma­lige Aben­teuer­tour ist heil und ohne großen Schram­men geschafft. Auch diese Exkur­sion habe ich aus­führlich in meinem Buch “La Pal­ma — Rät­sel­hafte Insel” beschrieben.

Vor eini­gen Tagen war ich mit ein­er Wan­der­gruppe hier wieder unter­wegs und kon­nte ein kleines Video drehen. Nicht ganz ein­fach in den engen Stollen mit Taschen­lampe und Kam­era brauch­bare Bilder einz­u­fan­gen. Das Video gibt aber trotz­dem die Span­nung dieser Aben­teuer­tour recht gut wieder.



Kommentar hinterlassen zu "Abenteuertour durch die Wasserstollen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .