Wohnhausbrand auf La Palma – Kind und Opa gerettet

Wohnhausbrand

Feuer in Breña Alta -Wohnhausbrand

Am Sams­tag­mor­gen um 7.59 Uhr wur­de die Feu­er­wehr La Pal­ma zu einem Wohn­haus­brand geru­fen.

In San Pedro in Bre­ña Alta auf der Ost­sei­te stand eine Woh­nung im Erd­ge­schoss in Flam­men. Die Feu­er­wa­che La Gra­ma liegt nur 300 Meter davon ent­fernt (Fotos: Bom­be­ros La Pal­ma).

In der obe­ren Eta­ge waren zwei Per­so­nen vom Feu­er ein­ge­schlos­sen. Der Groß­va­ter und sein 4-jäh­ri­ger Enkel muss­ten mit Hil­fe der Lei­ter gebor­gen wer­den, wäh­rend die Lösch­mann­schaft ver­such­te das Feu­er im Erd­ge­schoss zu löschen. Der Wohn­haus­brand konn­te zum Glück schnell unter Kon­trol­le gebracht wer­den.

Mit leich­ten Rauch­ver­gif­tun­gen wur­den die Ver­letz­ten von einem Ret­tungs­wa­gen der SUC in das Insel­hos­pi­tal La Pal­ma gebracht.

Die Brand­ur­sa­che ist noch unbe­kannt. Die Guar­dia Civil hat die ent­spre­chen­den Sicher­heits­maß­nah­men und die wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nom­men.



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei