Gibt es Perspektiven zu einer Corona-Impfung?

Corona - Perspektiven

Was denkt Ihr über Perspektiven zur Corona Impfung?

Impfung - PerspektivenGibt es über­haupt ande­re Mög­lich­kei­ten oder Per­spek­ti­ven um die Coro­na-Pan­de­mie in den Griff zu bekommen.

Die aktu­el­len Zah­len vom heu­ti­gen Mon­tag sind alles ande­re als ermu­ti­gend. 110 akti­ve COVID-19 Fäl­le auf La Pal­ma. 12 Infi­zier­te mehr als ges­tern. Die höchs­te jemals regis­trier­te Zahl mit einer 7‑Ta­ge-Inzi­denz von jetzt 128,21.

Auf den Kana­ren ins­ge­samt sieht es auch nicht viel bes­ser aus. 469 Neu­in­fi­zier­te mit einer Inzi­denz von 138,15. Schwer­punkt bleibt Tene­rif­fa mit allein 269 neue Fäl­len an die­sem Montag.

Update:  

14.7.21 – 16.00 Uhr - La Pal­ma fügt wei­te­re 13 Fäl­le hin­zu und kommt jetzt auf 137 akti­ve Fäl­le. Die 7‑Ta­ge-Inzi­denz liegt jetzt bei 154,57. Mehr hier

13.7.21 – 16.00 Uhr - Nach Zah­len der schlimms­te Diens­tag seit Beginn der Pan­de­mie. 503 neue Fäl­le von Coro­na­vi­rus auf den Kana­ren. La Pal­ma erlebt einen Anstieg von 16 Fäl­len auf jetzt 126 akti­ve Fäl­le und eine 7‑Ta­ge-Inzi­denz von 147,38. Mehr auf der Coro­na-Sei­te.

Rund 55 Pro­zent der Pal­me­ros sind durch zwei Imp­fun­gen oder durch eine Coro­na Infek­ti­on immu­ni­siert. Wie der Direk­tor des Gesund­heits­be­reichs, Kili­an Sán­chez ges­tern bekannt gab, gibt es nur eine Kran­ken­haus­ein­wei­sung in die Inne­re Medi­zin und der Rest der Pati­en­ten befin­det sich in häus­li­cher Iso­la­ti­on, ist bei guter Gesund­heit und wird überwacht.

Tag: 22.07.2021AktivVer­stor­benCoro­na-Ampel7 Tage Rt-Quo­te (22.07.21)14 Tage Rt-Quote
KANAREN insgesamt9.674804220390,91
Gran Cana­ria3.052277Rot199,53340,96
Lan­za­ro­te16349Gelb71,24118,73
Fuer­te­ven­tu­ra40113Rot142,82319,88
Tene­rif­fa5.839
453Violett/ Schwarz-höchs­te Stufe283,76508,4
La Pal­ma1587Rot137,79261,21
La Gome­ra511Gelb179,91281,39
El Hier­ro104Grün80,74188,39

Der Haupt­teil der Neu­in­fi­zier­ten sind jun­ge Men­schen bis 29 Jah­re, die die Infek­ti­on nur als grip­pe­ähn­li­ches Sym­ptom erle­ben. Aller­dings gibt es immer noch älte­re Per­so­nen die wegen einer spe­zi­fi­schen Krank­heit nicht geimpft wer­den dür­fen und eini­ge Impf­ver­wei­ge­rer. Zum 2. Per­so­nen­kreis zäh­len weni­ger Pal­me­ros als Resi­den­ten aus nord­eu­ro­päi­schen Ländern.

Aufruf die Krise nicht zu unterschätzen

Die von den Behör­den in den letz­ten Tagen lan­cier­te Bot­schaft lau­tet daher, die Locke­rung restrik­ti­ver Maß­nah­men wie die Ver­wen­dung der Mas­ke im Frei­en nicht so zu inter­pre­tie­ren, dass die Gesund­heits­kri­se vor­bei sei.

Auf den Kana­ri­schen Inseln liegt eine kumu­la­ti­ve Inzi­denz bereits über den Grenz­wer­ten eini­ger Län­der, die Tou­ris­ten ent­sen­den, und Orte wie Tene­rif­fa oder Gran Cana­ria stel­len Rekord­zah­len bei den Infek­tio­nen dar. Sogar die Isla Boni­ta, eines der weni­gen euro­päi­schen Gebie­te, die seit der Ein­füh­rung der epi­de­mio­lo­gi­schen Ampel grün geblie­ben ist, sieht ange­sichts der Aus­brü­che ihre Kon­ti­nui­tät auf Alarm­stu­fe 1 in Gefahr.

Die Direk­to­rin des Kran­ken­hau­ses aus La Pal­ma, Mer­ce­des Coel­lo, warn­te ges­tern in ihren sozia­len Netz­wer­ken, dass „die fünf­te Wel­le da ist“ und nicht nur die Insel, son­dern das gan­ze Land betref­fe. Ihrer Mei­nung nach „geht es nicht dar­um, sich zu fra­gen, wie oder war­um. Sicher ist nur, dass es zum Teil ein wenig Ver­ant­wor­tung für jeden von uns ist; wir haben uns ent­spannt, wir dach­ten, das sei schon ein Kin­der­spiel, aber das ist es nicht“.

 

Impfung hilft – Perspektiven führen langfristig auch zur Immunisierung

Kei­ne Imp­fung, wie es von Impf­geg­ner pro­pa­giert wird, ist der natür­li­che aber lang­wie­ri­ge Weg. Irgend­wann wird jeder Mensch auch gegen das COVID-19 Virus immun, aber der Weg dort­hin wird noch vie­le Lei­chen kos­ten und noch mehr Zeit dauern.

Die Jugend hat nicht viel zu befürch­ten und wird die­ses Expe­ri­ment über­le­ben. Die Alten und Kran­ken wer­den die Opfer sein. Wol­len wir das in einer „moder­nen“ Gesell­schaft ris­kie­ren und wagen? 

Sonst müss­te jeder Impf­ver­wei­ge­rer als poten­zi­el­ler Viren­über­trä­ger weg­ge­sperrt oder als Mit­tä­ter spä­ter vor Gericht gestellt wer­den. Sicher wer­den Unge­impf­te und nicht immu­ni­sier­te Per­so­nen eini­ge Stra­pa­zen in Zukunft erlei­den müssen.

Der Vor­sit­zen­de der Kas­sen­ärzt­li­chen Ver­ei­ni­gung in Rhein­land-Pfalz, Peter Heinz, for­dert mas­si­ve Frei­heits­ein­schrän­kun­gen für Ungeimpfte:

«Die Nicht-Geimpf­ten haben nicht die Frei­heit, ihre Mas­ke abzu­le­gen. Sie dür­fen nicht ins Sta­di­on, nicht ins Schwimm­bad und nicht ohne Mas­ke im Super­markt ein­kau­fen. Und man darf Unge­impf­ten und jenen mit nur einer ein­fa­chen Imp­fung nicht mehr gestat­ten, in den Urlaub zu fah­ren», sag­te er der «Rhein-Zei­tung».

Selbst mit einem nega­ti­ven Test dürf­ten Unge­impf­te sei­ner Ansicht nach nicht in den Urlaub fah­ren: «Das Frei­tes­ten schützt ja nicht. Wer zum Bei­spiel auf eine Insel mit einem nega­ti­ven PCR-Test fährt, kann sich dort sehr wohl anste­cken, fährt wie­der nach Hau­se und ist Virusträger.»
Unge­impf­te sei­en eine Gefahr für die Gesell­schaft und dürf­ten daher nicht die glei­chen Frei­hei­ten wie Geimpf­te bekommen.
Impfstoff - Perspektiven

Wie denkt ihr darüber?

Frei­heit heißt nicht, dass man tun kann, was man will!

«Die Frei­heit des Ein­zel­nen endet dort, wo die Frei­heit des Ande­ren beginnt». Imma­nu­el Kant (1724−1804).

Ich möch­te jetzt kei­ne Grund­satz­dis­kus­si­on los­tre­ten. Jeder der möch­te, kann in einem kur­zen Satz sei­ne Mei­nung im Kom­men­tar­feld unten kund­tun um ein Stim­mungs­bild zu gewin­nen. Danke!

 

Wetteraussichten für La Palma



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
21 Comments
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
21
0
Was sind deine Gedanken dazu, bitte kommentierenx
()
x