La Palma – Dia de la Cruz 2015

Dia de la Cruz

Dia de la Cruz – Kreuzfest zur Stadt-Gründung.

Dia de la CruzDie Hauptstadt Santa Cruz de La Palma trägt das „Heilige Kreuz“ bereits als Name.  Am 3. Mai 1493 legte der spanische Eroberer und Admiral Alonso Fernandez de Lugo den Grundstein zur Stadtgründung.

Zum Zeichen der Christianisierung soll er ein Holzkreuz im heutigen Stadtzentrum in den Boden gerammt haben. Das war der Startschuss zum Bau der Hauptstadt.

Alle Jahre am 3. Mai – am Dia de la Cruz – ist auf der Ostseite von La Palma Feiertag. In Santa Cruz, den Brenas und Villa de Mazo werden die kleinen Kreuzstationen bereits am Vorabend des Dia de la Cruz am Wegesrand festlich geschmückt. Es sind wahre Kunstwerke die von den Nachbarn in wochenlanger Arbeit gestaltet wurden. Dabei werden nur natürliche Produkte wie Blumen, Blätter, Rinde, Holz aber auch Früchte eingesetzt. So wie es die Tradition zum Dia de la Cruz eben verlangt. 

Zentraler Mittelpunkt bleibt das Kreuz, das möglichst einen schwebenden Eindruck vermitteln soll. Geschmückt mit echtem Goldschmuck aus den Schatzkästchen der Nachbarn, der dann rund um die Uhr auch im Auge behalten werden muss.

Hier ein kleiner Eindruck der über 20 Kreuzstationen:

Dia de la Cruz y los Mayos

Im Hauptstadtbereich von Santa Cruz wird der Dia de la Cruz noch gedopt durch die Mayos. Es sind anmutig Figuren, die in alltäglichen Szenen auf den Straßen und Gassen plaziert werden.

Es ist eigentlich ein Maibrauch zur Begrüssung des Wonnemonat Mai. Wie in Deutschland das Aufstellen des Maibaum, der Maitanz oder der Maibock.

In Santa Cruz de La Palma werden die Mayos mit dem Dia de la Cruz gekoppelt. Ganze Strassenzüge werden mit grotesk lebensgroßen Puppen in allen Lebenslagen nachgestellt.

Kommentar hinterlassen zu "La Palma – Dia de la Cruz 2015"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*