Naturgewalt Atlantik live zu erleben

Atlantik

Aufbrausendes Meer und haushohe Wellen -

AtlantikDirekt am Atlantik sollte sich heute nie­mand aufhal­ten. 4 bis 6 Meter hoher Wellen­gang schlägt mit aller Kraft auf die Küsten von La Pal­ma ein.

Die Warn­stufe “Orange” wurde bere­its gestern vom staatlichen Wet­ter­di­enst fest­ge­set­zt. Die tosenden Wellen des Atlantik ken­nen kein Gren­zen und über­rollen die Strand- und Küsten­ab­schnitte der Insel. Wie hier auf dem Foto direkt nördlich des Flughafen von Mazo.

Erst jet­zt wird so richtig die Kraft des Atlantik sicht­bar. Noch gibt es keine bekan­nten Schä­den. Es ist auch erst der Anfang. Das Spek­takel soll noch bis zum Dien­stag andauern.

Aus­lös­er ist ein Tief­druck­ge­bi­ete auf dem Nor­dat­lantik, das langsam auf die Kanaren vor­rückt. Große Luft­druck­ge­gen­sätze erzeu­gen Sturm, der den Atlantik auf­peitscht. Noch sind es nur die Aus­läufer oder Vor­boten. In der kom­menden Nacht dürfte La Pal­ma und die kanarischen West­in­seln den Höhep­unkt erleben.

Die Gefahren des Atlantik

Das Felsen­bad Char­co Azul im Nor­dosten von La Pal­ma heute. Son­st ein begehrter ruhiger Platz bei San Andres. Meter­ho­he Wellen schla­gen bis zur Brüs­tung des Restau­rants.

So schön und ein­drucksvoll der Wellen­gang aus der Ferne zu betra­cht­en ist, soviel Gefahr steckt aber auch in der Bran­dung. Gegen diese Strö­mung hat der Men­sch keine Chance. Ein­mal erfasst wird er mit zurück auf den Atlantik und das offene Meer geris­sen. Eine Ret­tung ist dann nicht mehr möglich.

So wie gestern im Natur­bad Pozo de Las Cal­cosas im Nor­den von El Hier­ro. Trotz Hub­schrauber-Ein­satz kon­nte nur noch ein leblos­er Kör­p­er gebor­gen wer­den.

Auch ein Spazier­gang oder eine Wan­derun­gen in flach­er Küsten­re­gion stellt eine Gefahr dar. Auf viele kleinen Wellen fol­gt meist ein beson­ders hoher Brech­er. Sich­er geglaubte Pfade wer­den dann plöt­zlich zum Risiko. Der Kraft ein­er größeren Welle hat kein Men­sch etwas ent­ge­gen­zuset­zen. Lei­der gibt es immer wieder Touris­ten die diese Gefahr unter­schätzen, den beson­deren Kick suchen oder vielle­icht auch Lebens­müde sind. An die Ret­ter — die ihr Leben aufs Spiel set­zen, denken dabei die wenig­sten.



Kommentar hinterlassen zu "Naturgewalt Atlantik live zu erleben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.