Wetterwarnung vor Sturm und hohen Wellen

Wetterwarnung

La Palma ist schon wieder betroffen -

WetterwarnungErneut gibt es für La Pal­ma eine gel­be Wet­ter­war­nung. Los geht es mit Sturm und ab Mitt­woch kommt noch hoher Wel­len­gang hin­zu.

Eine Wet­ter­si­tua­ti­on die wir in den letz­ten Wochen schon mehr­fach erlebt haben. Noch sind die Schä­den vor allem im Bana­nen­an­bau über­all sicht­bar. Der begehr­te Regen macht sich rar. Nie­der­schlag soll nur ver­ein­zelt fal­len.

Ab Diens­tag­nach­mit­tag 17.00 Uhr erwar­tet der staat­li­che Wet­ter­dienst AEMET Stür­me von bis zu 70 km/h aus Nord­os­ten. Betrof­fen sind vor allem die Ber­ge und die Ost­sei­te von La Pal­ma.

WetterwarnungIn der Fol­ge­zeit bau­en sich hohe Atlan­tik­wel­len bei einer Wind­stär­ke 7 vor den Küs­ten­be­rei­chen auf. Die Wet­ter­war­nung für star­ken See­gang betrifft den Nor­den, Wes­ten und Süden der Insel. Die Ost­sei­te ist von der Wet­ter­war­nung mit hohem See­gang nicht betrof­fen.

Von Mitt­woch gegen 17.00 Uhr bis zum Don­ners­tag soll die­se Lage andau­ern. Extre­me Wet­ter­be­din­gun­gen die wir so eigent­lich nicht brau­chen. Regen wäre den Pal­me­ros alle­mal lie­ber. Aber die­se Allü­ren von Petrus ist man in den Win­ter­mo­na­ten auf La Pal­ma gewohnt.

Durch­aus kann es wie­der Pro­ble­me mit der Schiff­fahrt geben. Besu­che von Mein Schiff 4 und der AIDA­sol – die bereits letz­te Woche nicht Ein­lau­fen konn­te – sind geplant. Der Flug­ver­kehr ist nor­mal bei Nord­ost­wind weni­ger stark beein­träch­tigt. Es sind die aus Wes­ten kom­men­den Fall­win­de die ein Star­ten und Lan­den unmög­lich machen.

Nach Festland-Spanien nun Wetterwarnung für La Palma

Nur weni­ge Tage nach einem Unwet­ter in Fest­land­spa­ni­en errei­chen die Aus­läu­fer auch die Kana­ri­schen Inseln. In allen auto­no­men Gemein­schaf­ten Spa­ni­ens, gab es am Mon­tag eine rote, oran­ge­ne oder gel­be Wet­ter­war­nung wegen star­ker Wel­len, Wind- und Schnee­bö­en. In Astu­ri­en im Nor­den fie­len bis zu 40 cm Neu­schnee. Mit zeit­li­cher Ver­zö­ge­rung errei­chen die­se Rest­aus­läu­fer jetzt auch La Pal­ma.

In die­sem Jahr 2018 reiht sich eine Unwet­ter­war­nung an die nächs­te. Gefühls­mä­ßig hat sich deren Anzahl ver­mehrt. Die Inten­si­tät und Stär­ke aber ins­ge­samt abge­nom­men. Nicht nur der Bana­nen­an­bau, son­dern auch der Tou­ris­mus lei­det dar­un­ter.

Ver­mehr­te Kos­ten durch Flug­aus­fäl­le, Umlei­tung von Kreuz­fahrt­schif­fen oder der Stop von Fähr­ver­bin­dun­gen für die Trans­port- und Tou­ris­tik­un­ter­neh­men. Auch der Mythos von den „Inseln des ewi­gen Früh­lings“  mit dem immer ange­neh­men Kli­ma gerät für man­chen Urlau­ber so ins Wan­ken. Nach einer Woche Regen oder Sturm, viel­leicht noch mit einer not­ge­drun­gen Zwi­schen­über­nach­tung auf Tene­rif­fa, gräbt es sich dann doch ins kol­lek­ti­ve Gedächt­nis ein.

Hier noch der von der AEMET pro­gnos­ti­zier­te zeit­li­che Wet­ter­ver­lauf der nächs­ten Tage:

Wetterwarnung



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei