Können bald nur noch Geimpfte in Urlaub fliegen?

Impfzentrum

Kanaren Urlaub mit Impfpass -

Nur noch die, wel­che kräf­tig, resis­tent, geschützt und immun sind – also Coro­na Geimpf­te, dür­fen in Zukunft ver­rei­sen. Das Flug­zeug oder Kreuz­fahrt­schiff wird nur noch mit einem gül­ti­gen Impf­nach­weis bestie­gen wer­den können.

Flugzeug

Noch eine Zukunfts­vi­si­on, aber die ers­ten Schrit­te und Ankün­di­gun­gen sind bereits zu hören. Ers­te deut­sche Rei­se­ver­an­stal­ter wie All­tours den­ken bereits dar­über nach. „Wir wol­len allen Gäs­ten höchst­mög­li­che Sicher­heit bie­ten, damit sie ihren Urlaub ent­spannt genie­ßen kön­nen“ Das Kon­zept soll bis spä­tes­tens Ende Okto­ber 2021 kommen.

Auch die ande­ren Ver­an­stal­ter und Hotels wer­den dann mit­zie­hen. Wenn die Aus­sa­gen der Poli­ti­ker ein­tref­fen, ist bis zum Hoch­som­mer die Her­denim­mu­ni­tät erreicht. 70 Pro­zent der euro­päi­schen Bür­ger sol­len dann gegen Covid-19 geimpft sein.

Impfpass

Geimpfte sind keine Virusüberträger

Inzwi­schen ver­dich­ten sich auch die Hin­wei­se, dass zumin­dest der Biontech/ Pfi­zer-Impf­stoff wohl effek­tiv vor der Virus-Ver­brei­tung schützt. Nach einer Stu­die des israe­li­schen Gesund­heits­mi­nis­te­ri­ums ver­hin­dert der Impf­stoff zu 89,4 Pro­zent, die Wei­ter­ver­brei­tung des Coro­na­vi­rus. Wenn sich die­ser Trend wei­ter bestä­tigt, ist der fast per­fek­te Schutz gegen das Virus gefun­den. Geimpf­te sind nicht nur vor einer Erkran­kung geschützt, son­dern sie schüt­zen auch ande­re Menschen.

Dann braucht es kei­ne Anti­gen­schnell­tests, PCR-Test oder Qua­ran­tä­ne­maß­nah­men mehr und die Inzi­denz wird wei­ter sinken.

Noch ist es aber nicht so weit. Die Kana­ren lie­gen jetzt wohl bei einer 7‑Ta­ge-Inzi­denz von 47,83 Fäl­len pro 100.000 Ein­woh­ner. La Pal­ma bei 9,68, aber Lan­za­ro­te bei 65,66. Auch auf den Kana­ren sta­gnie­ren die Fall­zah­len. Erst mit ver­mehr­tem Impf­schutz wird sich die­se Seu­che in den Griff bekom­men lassen.

Mit einem Schlag war Corona ein Touristenproblem

Hotel - GeimpfteDie­ser 24. Febru­ar mar­kiert genau ein Jahr, als fast tau­send Men­schen in einem Hotel im Süden Tene­rif­fas in eine 14-tägi­ge Qua­ran­tä­ne geschickt wurden. 

Die bei­spiel­lo­se Ent­schei­dung wur­de getrof­fen, nach­dem das posi­ti­ve COVID-19 Virus eines ita­lie­ni­schen Tou­ris­ten bestä­tigt wur­de, der in einem Hotel­kom­plex an der Cos­ta Ade­je wohn­te. Ich hat­te damals berich­tet „Coro­na Qua­ran­tä­ne für ein gan­zes Hotel“.

Dies war der ers­te Fall, der auf Tene­rif­fa regis­triert wur­de, nur weni­ge Wochen nach­dem der ers­te posi­ti­ve Fall in Spa­ni­en von einem Tou­ris­ten deut­scher Her­kunft auf der Insel La Gome­ra ent­deckt wor­den war.

Das war der Auf­takt für eine in jüngs­ter Zeit bei­spiel­lo­se Kata­stro­phe. Selbst Vul­kan­aus­brü­che oder die Finanz­kri­se und nicht ein­mal der 2. Welt­krieg haben für die Kana­ri­schen Inseln und La Pal­ma so vie­le Opfer (bis heu­te 574 Tote) und wirt­schaft­li­chen Nie­der­gang gebracht. Die wirt­schaft­li­chen Fol­gen wer­den noch lan­ge zu spü­ren sein.

Wetteraussichten für La Palma



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Comments
älteste
neueste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen