El Hierro Extras die verwundern

Meeresschwimbad Pozo de las Calcosas – Teil 7 -

El Hier­ro Extras, die ich unbe­dingt vor­stel­len muss und mich immer wie­der fas­zi­nie­ren. Das Lava­be­cken Pozo de las Cal­co­sas ganz im Nor­den der Insel bei El Moca­nal gehört dazu.

Pozo de las Colcosas - El Hierro Extras

Ein erstarr­ter Lava­strom einer alten Erup­ti­on der vor lan­ger Zeit ins Meer geflos­sen ist und die­se bizar­re For­ma­ti­on hin­ter­las­sen hat. Als sei es ges­tern erst gewe­sen sind die ein­ge­fro­re­nen Wel­len der anrol­len­den Lava kon­ser­viert wor­den. Der Über­gang in den kal­ten Atlan­tik muss wohl in sekun­den­schnel­le dem flüs­si­gen Gestein soviel Hit­ze ent­zo­gen haben, dass die­se Struk­tur geschaf­fen wur­de. Ein klei­nes Kunst­werk der Natur und ein ein­ma­li­ger Anblick.

Heu­te ist Pozo de las Cal­co­sas ein Natur­schwimm­be­cken umge­ben von klei­nen aus Vul­kan­ge­stein gebau­ten Häu­sern und Hüt­ten. Die Dächer ein­fach mit Rog­gen­stroh­bün­deln, dem soge­nann­ten „Col­mo“, gedeckt. Das Wochen­end- und Som­mer­do­mi­zil der ein­hei­mi­schen Fischer.

Neptun - El Hierro ExtrasDas Haus am Meer des ein­fa­chen Man­nes oder auch die „Casas Negras“ genannt. Ganz im Gegen­satz zu den mäch­ti­gen Vil­len der Haupt­stadt­be­woh­ner im nur unweit ent­fern­ten Rio Tama­dus­te, den „Casas Blan­cas“.

Das Cabil­do El Hier­ro hat vor Jah­ren das Natur­schwimm­bad aus­ge­baut und ein „Müll­kunst­werk“ von Ruben Armi­che errich­ten las­sen. Der Mee­res­gott NEPTUN lässt grü­ßen.

El Hier­ro Extras mit dem beson­de­ren Kick. Die Becken mit Öff­nung zum Meer sind nur teil­wei­se vor dem stür­mi­schen Atlan­tik geschützt. Ein Mee­res­bad ist nur bei ruhi­ger See hier zu emp­feh­len. Die Woche über sind die Häu­ser ver­waist. Zwei ein­fa­che Restaurants/Bar befin­den sich am obere­ren Klip­pen­rand bei den Park­plät­zen.

El Hierro Extras zum Genießen

Ein typi­scher Lecker­bis­sen sind die Quesadil­las. Eine Deli­ka­tes­se aus El Hier­ro und auch auf La Pal­ma und den ande­ren Kana­ri­schen Inseln auf den Märk­ten erhält­lich. Ein Pro­dukt mit Käse (Que­so) wie der Name schon ver­mu­ten lässt. Die Namens­ge­bung kommt wohl aus Süd­ame­ri­ka, hat aber mit den wür­zi­gen Tacos nichts gemein.

Es ist eine süße Ver­su­chung die auf El Hier­ro seit Genera­tio­nen ver­fei­nert und geba­cken wird. Schon das Wort „Quesadil­las“ treibt einer ech­ten Herre­na die Freu­den­trä­nen in die Augen. Von klein auf geges­sen und inzwi­schen süch­tig nach die­sen El Hier­ro Extras.

Mei­nen ulti­ma­ti­ven Geschmacks­test und die etwas kom­pli­zier­te Hand­ha­bung einer wich­ti­gen Zutat im nach­fol­gen­den Video:

Kar­ten­an­sicht von El Hier­ro



Booking.com

 



Kommentar hinterlassen zu "El Hierro Extras die verwundern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.