MS Artania “Verrückt nach Meer” auf La Palma

MS Artania

MS Artania das klassisches TV Kreuzfahrtschiff zu Besuch

MS Artania

Die MS Arta­nia vor der Küs­te von La Pal­ma

Vie­le Kreuz­fahrt­schif­fe legen auf La Pal­ma an. Der Kreuz­fahrt-Markt boomt. Die MS Arta­nia vom Bon­ner Rei­se­ver­an­stal­ter Phoe­nix-Rei­sen gehört zu den klei­ne­ren und noch klas­si­schen Kreuz­fahrt­schif­fen.

Ges­tern leg­te wie­der ein­mal die MS Arta­nia im Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma an.

Mit sei­nen 230 Meter Län­ge und Platz für 1260 Pas­sa­gie­re in 600 Kabi­nen wirkt sie neben den Kreuz­fahrt­gi­gan­ten von AIDA, TUI Mein Schiff oder der Oasis of the Seas von “Roy­al Carib­be­an Crui­se Line” mit sei­nen 5400 Pas­sa­gie­ren fast wie ein Zwerg. Aber die Fein­hei­ten lie­gen nicht in der Grö­ße, son­dern im Detail.

In der Kun­den­zu­frie­den­heit schnei­det die MS Arta­nia in der Schiffs­be­wer­tung von Holi­day­Check mit 5,1 von 6 mög­li­chen Punk­ten ab. Die AIDA­sol mit 5,0 und das neue Mein Schiff 4 mit 5,4 Punk­ten (kom­men regel­mä­ßig nach La Pal­ma) lie­gen nicht all­zu weit davon ent­fernt.

MS Artania

… und nach dem Ein­lau­fen im Hafen

Die MS Arta­nia wur­de nach umfang­rei­chen Umbau- und Reno­vie­rungs­ar­bei­ten 2011 in Ham­burg getauft. Bekannt und beliebt war die­ses Schiff aber auch schon vor­her: 1984 wur­de es als Roy­al Princess von Lady Dia­na getauft, spä­ter befuhr die­ses schö­ne Schiff die Mee­re als MS Arte­mis unter P&O Crui­ses.

Einem brei­ten Publi­kum bekannt wur­de die MS Arta­nia durch die ARD-Fern­seh­se­rie “Ver­rückt nach Meer”.

120 Fol­gen wur­den bereits aus­ge­strahlt. Zur Zeit ist die MS Arta­nia wie­der Schau­platz und Dreh­ort für wei­ter Fol­gen. Im jewei­li­gen Pro­gramm des Tou­ren­ver­lauf fin­det sich jetzt ein Hin­weis auf die Dreh­ter­mi­ne. So kön­nen die Pas­sa­gie­re die Film­auf­nah­men live mit­ver­fol­gen oder als Kom­par­se direkt auf­tre­ten.

Nicht allen Gäs­ten war das anschei­nend in der Ver­gan­gen­heit recht – ohne Vor­ankün­di­gung mit umfang­rei­chen Film­auf­nah­men kon­fron­tiert zu wer­den. So gab es auf dem Phoe­nix Schwes­ter­schiff Ama­dea bereits Kla­gen und Urtei­le wegen ent­gan­ge­ner Urlaubs­freu­den. Auf der Ama­dea wird das ZDF-Traum­schiff gedreht.

Was dem einen Pas­sa­gier als Anreiz dient, fin­det der ande­re Gast als Stö­rung. So unter­schied­lich sind ein­fach die Men­schen.

Bei mei­nen Gäs­te ges­tern von der MS Arta­nia konn­te ich auf La Pal­ma aller­dings nur Zustim­mung und posi­ti­ve Kom­men­ta­re zum Dreh, dem Schiff, der Ver­pfle­gung und der guten Betreu­ung an Bord hören.

Vie­le der älte­ren Gäs­te (geschätz­ter Alters­durch­schnitt um die 70 Jah­re) sind treue Anhän­ger von Phoe­nix Rei­sen und bereits mit MS Arta­nia, Alba­tros, Ama­dea oder der frü­he­ren MS Deutsch­land (Ree­de­rei Deil­mann 2009 Insol­venz) unter­wegs gewe­sen.

Für die Mona­te Mai bis Sep­tem­ber 2016 wur­de die MS Deutsch­land vom jet­zi­gen ame­ri­ka­ni­schen Eig­ner gechar­tert und wird auch in den Fol­ge­jah­ren unter der Phoe­nix Flag­ge die Welt­mee­re berei­sen.

Wir füh­len uns auf der MS Arta­nia pudel­wohl und wenn eine so schö­ne Insel wie La Pal­ma ange­lau­fen wird, sogar sau­wohl” war nur eine der posi­ti­ven Aus­sa­gen. Es ist natür­lich die für­sorg­li­che Betreu­ung der älte­ren Herr­schaf­ten, die bei den gro­ßen Club-Schif­fen von AIDA&Co. so nicht mög­lich ist. Die freu­di­ge Stim­mung der Pas­sa­gie­re hat­ten wir natür­lich auch dem blau­en Him­mel und den som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren von über 24°C im Dezem­ber ges­tern auf La Pal­ma zu ver­dan­ken.

Nach mei­ner Fest­stel­lung sind jetzt wie­der die direk­ten Gäs­te­be­treu­er der Besat­zung deut­sche Mit­ar­bei­ter. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren war meist deutsch­spre­chen­de Ukrai­ner, Kroa­ten oder Rus­sen an Bord. Die­se klei­nen Unter­schie­de ver­mit­teln doch mehr Nähe und Ver­trau­en unter den älte­ren deut­schen und öster­rei­chi­schen Gäs­ten.

MS Artania fährt interessante Routen

MS ArtaniaAuch die Fahrt­rou­te der MS Arta­nia ist ein Lecker­bis­sen.

An der afri­ka­ni­schen West­küs­te vor­bei ging es auf die 1000 km süd­lich der Kana­ren lie­gen­den Kap­ver­di­schen Inseln. Unse­re klei­ne Insel El Hier­ro, das sonst von kei­nem Kreuz­fahrt­schiff ange­lau­fen wird, war nächs­tes Ziel. Nach einem Tages­stop auf La Gome­ra kam ges­tern La Pal­ma an die Rei­he. Wei­ter geht es zur por­tu­gie­si­schen Insel Madei­ra. Hier ein Blick in das Tages­pro­gramm für den 10. Dezem­ber 2015 der MS Arta­nia – und wei­ter Rich­tung Genua im Mit­tel­meer.

Auf­grund der Grö­ße des Schif­fes kön­nen auch Häfen ange­lau­fen wer­den, die den Kreuz­fahrt-Gigan­ten ver­sperrt blei­ben. Bis zur Welt­rei­se im nächs­ten Jahr gibt es für jeden Geschmack das pas­sen­de Ange­bot. Hier zum Nach­le­sen.



2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Manfred BetzwieserElisabeth Ribitsch Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
Elisabeth Ribitsch
Gast
Elisabeth Ribitsch

Kann mir jemand sagen wie die preis­se an Bord der Arta­nia und der Alba­tros sin e.ribi@gmx.at