MS Artania „Verrückt nach Meer“ auf La Palma

MS Artania

MS Artania das klassisches TV Kreuzfahrtschiff zu Besuch

MS Artania

Die MS Artania vor der Küste von La Palma

Viele Kreuzfahrtschiffe legen auf La Palma an. Der Kreuzfahrt-Markt boomt. Die MS Artania vom Bonner Reiseveranstalter Phoenix-Reisen gehört zu den kleineren und noch klassischen Kreuzfahrtschiffen.

Gestern legte wieder einmal die MS Artania im Hafen von Santa Cruz de La Palma an.

Mit seinen 230 Meter Länge und Platz für 1260 Passagiere in 600 Kabinen wirkt sie neben den Kreuzfahrtgiganten von AIDA, TUI Mein Schiff oder der Oasis of the Seas von „Royal Caribbean Cruise Line“ mit seinen 5400 Passagieren fast wie ein Zwerg. Aber die Feinheiten liegen nicht in der Größe, sondern im Detail.

In der Kundenzufriedenheit schneidet die MS Artania in der Schiffsbewertung von HolidayCheck mit 5,1 von 6 möglichen Punkten ab. Die AIDAsol mit 5,0 und das neue Mein Schiff 4 mit 5,4 Punkten (kommen regelmäßig nach La Palma) liegen nicht allzu weit davon entfernt.

MS Artania

… und nach dem Einlaufen im Hafen

Die MS Artania wurde nach umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten 2011 in Hamburg getauft. Bekannt und beliebt war dieses Schiff aber auch schon vorher: 1984 wurde es als Royal Princess von Lady Diana getauft, später befuhr dieses schöne Schiff die Meere als MS Artemis unter P&O Cruises.

Einem breiten Publikum bekannt wurde die MS Artania durch die ARD-Fernsehserie „Verrückt nach Meer“.

120 Folgen wurden bereits ausgestrahlt. Zur Zeit ist die MS Artania wieder Schauplatz und Drehort für weiter Folgen. Im jeweiligen Programm des Tourenverlauf findet sich jetzt ein Hinweis auf die Drehtermine. So können die Passagiere die Filmaufnahmen live mitverfolgen oder als Komparse direkt auftreten.

Nicht allen Gästen war das anscheinend in der Vergangenheit recht – ohne Vorankündigung mit umfangreichen Filmaufnahmen konfrontiert zu werden. So gab es auf dem Phoenix Schwesterschiff Amadea bereits Klagen und Urteile wegen entgangener Urlaubsfreuden. Auf der Amadea wird das ZDF-Traumschiff gedreht.

Was dem einen Passagier als Anreiz dient, findet der andere Gast als Störung. So unterschiedlich sind einfach die Menschen.

Bei meinen Gäste gestern von der MS Artania konnte ich auf La Palma allerdings nur Zustimmung und positive Kommentare zum Dreh, dem Schiff, der Verpflegung und der guten Betreuung an Bord hören.

Viele der älteren Gäste (geschätzter Altersdurchschnitt um die 70 Jahre) sind treue Anhänger von Phoenix Reisen und bereits mit MS Artania, Albatros, Amadea oder der früheren MS Deutschland (Reederei Deilmann 2009 Insolvenz) unterwegs gewesen.

Für die Monate Mai bis September 2016 wurde die MS Deutschland vom jetzigen amerikanischen Eigner gechartert und wird auch in den Folgejahren unter der Phoenix Flagge die Weltmeere bereisen.

„Wir fühlen uns auf der MS Artania pudelwohl und wenn eine so schöne Insel wie La Palma angelaufen wird, sogar sauwohl“ war nur eine der positiven Aussagen. Es ist natürlich die fürsorgliche Betreuung der älteren Herrschaften, die bei den großen Club-Schiffen von AIDA&Co. so nicht möglich ist. Die freudige Stimmung der Passagiere hatten wir natürlich auch dem blauen Himmel und den sommerlichen Temperaturen von über 24°C im Dezember gestern auf La Palma zu verdanken.

Nach meiner Feststellung sind jetzt wieder die direkten Gästebetreuer der Besatzung deutsche Mitarbeiter. In den vergangenen Jahren war meist deutschsprechende Ukrainer, Kroaten oder Russen an Bord. Diese kleinen Unterschiede vermitteln doch mehr Nähe und Vertrauen unter den älteren deutschen und österreichischen Gästen.

MS Artania fährt interessante Routen

MS ArtaniaAuch die Fahrtroute der MS Artania ist ein Leckerbissen.

An der afrikanischen Westküste vorbei ging es auf die 1000 km südlich der Kanaren liegenden Kapverdischen Inseln. Unsere kleine Insel El Hierro, das sonst von keinem Kreuzfahrtschiff angelaufen wird, war nächstes Ziel. Nach einem Tagesstop auf La Gomera kam gestern La Palma an die Reihe. Weiter geht es zur portugiesischen Insel Madeira. Hier ein Blick in das Tagesprogramm für den 10. Dezember 2015 der MS Artania – und weiter Richtung Genua im Mittelmeer.

Aufgrund der Größe des Schiffes können auch Häfen angelaufen werden, die den Kreuzfahrt-Giganten versperrt bleiben. Bis zur Weltreise im nächsten Jahr gibt es für jeden Geschmack das passende Angebot. Hier zum Nachlesen.

2 Kommentare zu "MS Artania „Verrückt nach Meer“ auf La Palma"

  1. Elisabeth Ribitsch | 13. Mai 2016 um 11:50 | Antworten

    Kann mir jemand sagen wie die preisse an Bord der Artania und der Albatros sin e.ribi@gmx.at

  2. Hallo Frau Ribitsch,

    einfach mal auf diesen Link gehen: http://www.phoenixreisen.com/

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*