Cigarros aus La Palma in die weite Welt

Cigarros

Endlich Spitzenplatz unter den Zigarren Manufakturen -

Cig­a­r­ros aus La Pal­ma haben über­all auf dem Globus ihre Lieb­haber. Ob in Europa, Ameri­ka oder Asien, die Zigar­ren oder Puros wie sie hier genan­nt wer­den, gehen in alle Her­ren-Län­der.

Längst hat sich die Spitzen­qual­ität und der excel­lente Geschmack der “Puros made in La Pal­ma” unter den Afi­ciona­dos und Genießern herum gesprochen.

Egal ob es die handge­dreht­en Cig­a­r­ros aus der Man­u­fak­tur El Sitio, Julio oder Richard sind. Die Noblesse und Exk­lu­siv­ität wird geschätzt und gekauft. Rund ein Dutzend Fam­i­lien­be­triebe betreiben auf La Pal­ma dieses fin­ger­fer­tige und tra­di­tionelle Handw­erk. Es sind nicht die Kanaren oder La Gomera oder El Hier­ro, son­dern einzig die Insel La Pal­ma.

Cigarros der Premium-Klasse

CigarrosDie Qual­ität der Cig­a­r­ros lässt sich natür­lich messen. Wie Rum oder Wein oft getestet und beurteilt wird, so wer­den auch Zigar­ren blind verkostet.

Und das Ergeb­nis lässt La Pal­ma auf einen Spitzen­platz sprin­gen.

Unter den “10 of the best Cig­ars” weltweit, wurde die El Sitio ROBUSTO  im Cig­ar Jour­nal auf den 8. Rang gewählt. Nach Punk­ten liegt die Robus­to aus der Man­u­fak­tur El Sitio mit 91 Punk­ten sog­ar mit eini­gen Mit­be­wer­bern an 3. Stelle.

Weltweit …und das soll schon etwas heißen. Nicht die Cig­a­r­ros aus Kuba, son­dern die Puros aus Nicaragua, Hon­duras, Dom. Repub­lik und eben #La Pal­ma führen die Hitliste an. Namen wie Cohi­ba oder Mon­te­cristo sind unter den 10 besten Cig­a­r­ros nicht zu find­en.

Es ist die langjährige und oft müh­selige Arbeit und Aus­dauer des Patron Sen. Anto­nio Gon­za­les die jet­zt Früchte trägt. Seit vie­len Jahren begleite und beobachte ich Anto­nio in sein­er Fin­ca El Sitio, der es nun endlich mit 82 Jahren in die Elite der Puro-Man­u­fak­turen geschafft hat.

 

Cigarros

100% eigen­er Tabak und alles in “Hecho a Mano” gefer­tigt. Reine Han­dar­beit, wie es schon seit Jahrhun­derten auf La Pal­ma Tra­di­tion ist. Die aus­geze­ich­nete El Sitio Robus­to wird liebevoll und auch von Hand, Stück für Stück in ein Zed­ern­holzk­istchen ver­packt. Ob im 5-er, 10-er oder 25-er Kistchen, jed­er Puro ist ein Unikat.

Mit einem Echtheit­sz­er­ti­fikat und der Furnier­ab­deck­ung kön­nen dann die Cig­a­r­ros ihren Weg in ferne Län­der antreten.

CigarrosEs sind beschränkt und lim­i­tierte Anfer­ti­gun­gen die die große Nach­frage nicht erfüllen kön­nen.

Es geht aber Sen. Anto­nio nicht um die Masse, son­dern um die Qual­ität, wie er immer wieder zum Aus­druck bringt.

Mit seinen sechs Mitar­beit­ern (meist Fam­i­lien­ange­hörige) wird das gemacht, was zu schaf­fen ist …und nicht mehr.

Seit vie­len Jahren führe ich Besucher­grup­pen und Kreuz­fahrt­gäste auch durch die Man­u­fak­tur El Sitio (Foto).

Mehr zu den Puros der Man­u­fak­tur El Sitio gibt es in der neuen Aus­gabe des Cig­a­r­Jour­nal mit dem Titel “Die Cohi­ba von den Kanarischen Inseln” zu lesen.

 



Kommentar hinterlassen zu "Cigarros aus La Palma in die weite Welt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .