Wanderer aus Barranco gerettet

WandererBergung eines verletzten Wanderer aus der Barranco-Wand

Wieder Wanderer auf La Palma verunglückt -

Wanderer

Bergung eines ver­let­zten Wan­der­er aus der Bar­ran­co-Wand

In den let­zten Wochen häufen sich wieder die Mel­dun­gen über abgestürzte oder verunglück­te Wan­der­er.

Gestern allein mussten bei Los Sauces im Nor­dosten und der Caldera de Taburi­ente von den Ret­tung­steams drei Wan­der­er gebor­gen wer­den (Foto: Ger­man Perez Her­nan­dez).

Ob eine Fußge­lenkver­let­zung, ein Bein­bruch oder nur ein Erschöp­fungs- Zus­tand. Fakt ist, dass ohne fremde Hil­fe der Wan­der­er in den oft schw­er zugänglichen Bar­ran­cos gefan­gen ist. Nur mit Hil­fe der Ein­satzkräfte und dem Ret­tung­shub­schrauber ist so eine Bergung erst möglich.

Ger­ade der Bere­ich um die Mar­cos y Corderos-Quellen fordert vom Wan­der­er Schwindel­frei­heit, Trittsicher­heit und Aus­dauer. Durch die jüng­sten Regen­fälle sind viele Pfade rutschig und es beste­ht eine latente Gefahr von Stein­schlag. Viele Hob­by-Wan­der­er, die zuhause vielle­icht durch Parks und Wälder “spazieren”, unter­schätzen den Schwierigkeits­grad und die nötige Kon­di­tion ein­er echt­en Wan­derung auf La Pal­ma.

Wandern ist kein Spaziergang

Wanderer

GES — Ret­tung­shub­schrauber auf dem Flug­platz Mazo

Durch den dicht­en Bewuchs wird die Tiefe eines Bar­ran­co oft falsch eingeschätzt und irgendwelche lebens­ge­fährliche Abkürzun­gen gesucht.

Auch wenn in vie­len Wan­der­führer eine Strecke mit “mit­telschw­erem Grad” angegeben wird, stellt sie doch für den nicht geübten Wan­der­er eine riesige Her­aus­forderung dar. Auch die Zei­tangaben sind oft viel zu kurz. Schnell wird aus ein­er 5-stündi­gen Wan­derung so eine 7 oder 8-stündi­ge Tor­tour. Pausen sind in den Zei­tangaben meist nicht ein­gerech­net. Wenn dann noch die Nacht kommt, ist an ein weit­er Wan­dern nicht mehr zu denken, das wird dann lebens­ge­fährlich.

Oft ist auch zu erleben, dass Wan­der­er ihre Kraft völ­lig über­schätzt haben. Erschöp­fung führt zur Unacht­samkeit und dann ist es bis zu einem Unfall auch nicht mehr weit.

Andere haben bis heute noch nicht kapiert, dass ein­ge­laufene Wan­der­stiefel die über die Knöchel reichen müssen, eine absolute Pflicht ist. Knöchelver­let­zun­gen wer­den so fast aus­geschlossen. Trotz­dem wagen sich immer noch Wan­der­er mit Sports­chuhen in die Berge.

Die Füsse und Beine müssen bis zum End­punkt funk­tion­ieren. Viele Wan­derun­gen kön­nen nicht so ein­fach auf hal­ber Strecke abge­brochen wer­den. Der näch­ste befahrbare Weg ist dann vielle­icht 2 oder 3 Wan­der-Stun­den ent­fer­nt und keine Men­schenseele weit und bre­it zu sehen. Oft hat das Handy dann meist auch keinen Emp­fang. Auch ohne Unfall kann sich so eine Tour dann zu einem “unvergesslichen Erleb­nis” entwick­eln.

Das alles muss nicht sein. Für den Anfang leichte und kurze Wan­derun­gen zum “Einüben” her­aus suchen. So bekommt man als Wan­der­er ein Gefühl und eine erste Ein­schätzung, was die benutzte Wan­der-Lit­er­atur unter “leicht” ver­ste­ht.

Anzu­rat­en ist auch, zumin­d­est für die ersten oder schw­er zu erre­ichen­den Wan­derziele sich ein­er geführten Gruppe anzuschließen. Hier ist der Trans­port und ein ort­skundi­ger Führer garantiert. Es sind meist kleine Grup­pen von 10 bis max. 15 Wan­der­er. Viele Dinge wer­den erk­lärt, die Sie allein niemals ent­deckt oder gefun­den hät­ten …und Sie kom­men sich­er ans Ziel und wieder zurück. Auch wenn es ein paar Euro kostet, ist es immer noch gün­stiger als die restlichen Urlaub­stage im Hos­pi­tal zu ver­brin­gen.

Jed­er auf La Pal­ma, La Gomera oder El Hier­ro möchte, dass ihre Urlaub­stage ein Erleb­nis wer­den. Genießen sie die wun­der­schöne Natur mit den gigan­tis­chen Kulis­sen. Beacht­en Sie aber die kleinen Hin­weise in ihrem eige­nen Inter­esse.

 

 



Kommentar hinterlassen zu "Wanderer aus Barranco gerettet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .