La Palma: Wetterkapriolen im Monat Mai

Wetterkapriolen

Der Mai bringt nicht nur Blüten -

NEWS: 08.05.16 — 17.00 Uhr — inzwis­chen hat der Regen die gesamte Insel erfasst. Gemessen wur­den um 16.00 Uhr in Garafia 7,6 mm/ El Paso 19,6 mm/ Todoque 9,5 mm/ Fuen­caliente 9,8 mm/ Mazo 8,6 mm und San­ta Cruz 0,1 mm. Der Wind ist auf der Ost­seite schwach und der Flug­platz in Betrieb.

——————————————–

WetterkapriolenFür Wet­terkapri­olen ist La Pal­ma längst bekan­nt. Regen im Mai das wäre neu. Nach den Vorher­sagen ver­schieden­er Wet­ter­di­en­ste soll uns in den näch­sten Stun­den der Aus­läufer eines Sturmtiefs mit Zen­trum bei Por­tu­gal tre­f­fen.

Angekündigt bere­its für Sam­stag Abend, lässt sich die Schlechtwet­ter­front aber noch Zeit. Wie auf der Satel­lite­nauf­nahme von Son­ntag 8.00 Uhr zu sehen ist, liegt der im Süden nach rechts drehende Wirbel noch nördlich der Kanaren.

Der staatliche Wet­ter­di­enst AEmet hat die Gelbe Wet­ter­warn­stufe bis Son­ntag 24.00 Uhr aktiviert. Stark­er Regen und Wind­böen bis zu 70 km/h wer­den aus nord­west­lich­er Rich­tung erwartet. Aber auch die kom­mende Woche bis Don­ner­stag soll es mit Unter­brechung zu Regen­fällen kom­men.

Wetterkapriolen haben viele Gesichter

WetterkapriolenWährend die West­seite von La Pal­ma bere­its unter ein­er Wolk­endecke liegt, hin­dert die Cum­bre das über­schwap­pen der Wolken nach Osten.

Auf dem Roque de Los Mucha­chos herrscht um 10.00 Uhr starke Bewölkung bei +1,4°. Genau heute der gegen­teilige Effekt wie son­st bei Nor­dost­wind.

Gestern noch der großar­tige Trans­vul­ca­nia Marathon über La Palma‘s höch­sten Berg bei mäßiger Bewölkung. Heute wäre es ein Nebel­lauf und ein herum stochern in den Wolken.

Auf der Ost­seite in Nähe des Flug­platzes angenehme Tem­per­a­turen von 22°C, kein Regen und nur gele­gentliche Wind­böen aus den Bergen. Bis jet­zt läuft der Flugverkehr noch nor­mal. Dies kön­nte sich jedoch mit zunehmenden Fall­winden im Laufe des Tages ändern.

WetterkapriolenInter­es­sante Wet­terkapri­olen sind heute Mor­gen zu beobacht­en. Wolken­wirbel, die sich wie ein klein­er Tor­na­do (hier Blick­rich­tung nach Süden) entwick­eln und wieder auflösen.

Durch die Bergflanken ver­wirbeln die aus West­en kom­menden Winde und bilden diese Strudel und grazile For­men. Bleibt ein­mal abzuwarten was uns die Wet­terkapri­olen heute noch so alles brin­gen.

Regen wäre auf jeden Fall Segen — zumal der Monat Mai nor­mal dafür nicht prädes­tiniert ist. Auch im Hin­blick auf die trock­e­nen Som­mer­monate mit sein­er Wald­brandge­fahr ein echt­es Plus.

 



1 Kommentar zu "La Palma: Wetterkapriolen im Monat Mai"

  1. Regen ist immer gut, die Pflanzen brauchen das. Bei uns ist es mit­tler­weile schon wieder staub­trock­en.
    Sigrun

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .