Teneguia Vulkanausbruch vor 45 Jahren

Teneguia

Letzter Vulkanausbruch auf La Palma im Jahre 1971 -

TeneguiaAm 26. Okto­ber 1971 um 15.10 Uhr brach mit Getöse der Vulkan Teneguia im Süden von #La Pal­ma aus.

Groß war die Angst als sich der Boden in Fuen­caliente öffnete und Feuer aus seinem Bauch in die Höhe stieß. Genau heute vor 45 Jahren begann die Erup­tion des Vulkan Teneguia die 24 Tage andauern sollte.

Die Insel wuchs dabei einige hun­dert Meter und 29 Hek­tar nach Süden. 40 Mil­lio­nen Kubik­me­ter Mate­r­i­al wurde von dem 950 bis 1050° heißen Lavas­trom nach oben befördert.

Über 2700 Ein­wohn­er von Fuen­caliente waren bere­its evakuiert wor­den, da der genaue Erup­tion­spunkt nicht bes­timmt wer­den kon­nte. Andere schliefen aus Angst im Freien, da viele Häuser nicht erd­beben­sich­er waren. Der ganze Süden galt als Risiko­ge­bi­et.

Bere­its seit Tagen erschüt­terten heftige Erd­beben, die sich bis nach Los Llanos erstreck­ten, die Insel. Als dann am 22. Okto­ber die Stärke der Beben immer heftiger wur­den wusste jed­er, dass in Kürze mit einem Vulka­naus­bruch zu rech­nen ist.

Groß war die Erle­ichterung als dann am 26. Okto­ber gegen 15.10 Uhr sich der Schlund in ein­er unbe­wohn­ten Gegend unter­halb des Ort­steil Que­ma­dos öffnete.

Einen ähn­lichen Vor­gang hat­ten wir auch im Jahre 2011 auf El Hier­ro als starke Beben unter dem Gol­fo­tal im West­en das Schlimm­ste befürcht­en ließ. Auch hier erfol­gte dann die Erup­tion des Eld­is­cre­to einige Kilo­me­ter südlich im Meer vor La Restin­ga. Siehe auch Eld­is­cre­to: Chronolo­gie des El Hier­ro Vulkan

Beim Teneguia Aus­bruch gab es ein Todes­opfer durch giftige Gase. Zer­stört wur­den nur Rebflächen, aber keine Häuser oder Straßen.

Es war die mil­itärische US Hydrophon Sta­tion im nahen Puer­to Naos die die seis­mis­chen Aktiv­itäten reg­istri­erte und das Epizen­trum in etwa bes­tim­men kon­nte. Eine Ein­rich­tung des amerikanis­chen Vertei­di­gungsmin­is­teri­um für die Kon­trolle der rus­sis­chen U -Boote im Nor­dat­lantik. Längst abgeris­sen und heute Park­platz ober­halb des Stran­des.

Vulkan Teneguia im Fokus der Besucher

Als klar wurde, dass keine Gefahr durch die Erup­tion vom #Vulkan #Teneguia aus­ging, entwick­elte sich das Naturschaus­piel zum Tum­mel- und Aus­sicht­splatz für viele Men­schen aus Nah- und Fern. Wann gibt es schon die Möglichkeit eine Vulka­nerup­tion haut­nah live mitzuer­leben.

Teneguia

Heute ist der Teneguia ein Touris­ten­mag­net und lockt jährlich tausende Gäste in den Süden. Viele umrun­den unseren Vorzeige­vulkan Anto­nio und überse­hen meist den kleinen unschein­baren Teneguia unter­halb ihrer Route. Mehr zum Teneguia hier.

Zum 45. Jahrestag gibt es heute Abend gegen 21.15 Uhr direkt am Teneguia ein Feuer­w­erk, das an den Aus­bruch von 1971 erin­nern soll.

 

 



Kommentar hinterlassen zu "Teneguia Vulkanausbruch vor 45 Jahren"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .