Kein Reisewetter auf La Palma

Nach den Atlantikwellen kommt der Regen -

Wahr­lich im Moment kein Rei­se­wet­ter auf La Pal­ma. Seit dem Vor­mit­tag hat star­ker Regen ein­ge­setzt. Die AEMET Warn­stu­fe „Gelb“ erwar­tet heu­te Nie­der­schlä­ge bis zu 80 Liter/m².

Als Vor­sichts­maß­nah­me hat das Cabil­do  Cabil­do nach dem Insu­lar Emerg-LAN (Not­fall­plan) heu­te alle Wan­der­we­ge auf La Pal­ma gesperrt und die Erho­lungs­ge­bie­te geschlos­sen. Zu groß ist das Risi­ko durch Stein­schlag oder eine Schlamm­la­wi­ne in Gefahr zu gera­den.

Nach den hef­ti­gen Wel­len­bre­chern am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de beson­ders auf Tene­rif­fa, steht die nächs­te Wet­ter-Aus­nah­me­si­tua­ti­on bevor.

Am Mor­gen fing noch alles beschau­lich und nur leicht bewölkt im Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma an. Die Alba­tros von Phoe­nix lag im Hafen­be­cken.

Reisewetter

ReisewetterDie ers­ten Aus­flugs­zie­le wie die Pla­za de La Glo­rie­ta in Las Man­chas und Puer­to Taza­cor­te waren noch tro­cke­nen Fus­ses zu erkun­den.

Auf­räum­ar­bei­ten nach dem kräf­ti­gen See­gang vom Wochen­en­de machen den Strand in Taza­cor­te im Augen­blick nicht nutz­bar. Viel Sand hat sich durch die Wel­len zu den Pro­me­na­de­mau­ern ver­scho­ben, der jetzt erst ein­mal mit einem Bag­ger weg­ge­räumt wer­den muss. Alle Jah­re wie­der ist die Gemein­de Taza­cor­te die­se Pro­ze­dur inzwi­schen gewohnt.  Ent­spre­chend fix gehen die Arbei­ten in ein paar Tagen auch von der Hand.

Reisewetter wie ich es mir für die Gäste nicht wünsche

Mit dem Auf­stieg nach Los Lla­nos kam auch schon der ers­te Regen. Die Kaf­fee­pau­se im Restau­rant „Bal­cón Tab­u­ri­en­te“ über dem Bar­ran­co de Las Angus­ti­as war nur in den Innen­räu­men mög­lich. Die sonst schö­ne und berau­schen­de Ter­ras­sen­aus­sicht fiel buch­stäb­lich ins Was­ser. Der nun ein­set­zen­de Stark­re­gen ver­wehr­te alle Bli­cke Rich­tung Cal­de­ra.

Reisewetter

ReisewetterDas Regen­ge­biet liegt nach der aktu­el­len Satel­li­ten­auf­nah­me von 16.45 Uhr süd­west­lich von La Pal­ma und wird in den nächs­ten Stun­den und am Don­ners­tag die Kana­ren über­que­ren. Für Mor­gen gilt auch für Tene­rif­fa, Gran Cana­ria und Lan­za­ro­te die gel­be Regen­warn­stu­fe.

Mit dem Regen fal­len auch die Tem­pe­ra­tu­ren. Am Don­ners­tag soll die Küs­ten­tem­pe­ra­tur auf 13° bis max 20°C fal­len. Die Schnee­fall­gren­ze sinkt dabei auf 2000 Meter und könn­te auf dem 2426 m hohen Roque de los Much­achos den ers­ten Schnee­fall in die­ser Sai­son brin­gen.

Kein Urlaubs­wet­ter auf den Ber­gen oder in der Küs­ten­re­gi­on. Ab Frei­tag­nach­mit­tag wird die Wet­ter­si­tua­ti­on bes­ser – bei anstei­gen­den Tem­pe­ra­tu­ren und Son­nen­schein. Zum Wochen­en­de wer­den wir zur „Insel des ewi­gen Früh­lings“ und machen dem Namen dann wie­der die gewohn­te Ehre. Mehr zum Wet­ter



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei