In San Isidro wächst das Moos

Steinbank San Isidro

Am rollenden Stein wächst auch in San Isidro kein Moos -

MoosDafür aber auf der Kir­chen­bank der klei­nen Igle­sia de San Isidro auf der Ost­sei­te von La Palma.

Hier dürf­te bereits seit gerau­mer Zeit kein Hosen­bo­den mehr dar­auf geruht haben. Eine saf­ti­ge Lage Moos hat sich inzwi­schen auf der Stein­bank am Par­ro­quia de San Isidro Labra­dor angesiedelt.

Auch kein Wun­der in über 600 Höhen­me­ter herr­schen kli­ma­tisch ganz ande­re Wet­ter­be­digun­gen. San Isidro ist das regen­reichs­te und kühls­te Gebiet in den Bre­ñas. Als Orts­teil von Bre­ña Alta liegt es an der alten Ver­bin­dungs­stra­ße LP-301 Rich­tung El Pilar.

Gemü­se, Obst, Wal­nüs­se, Erd­bee­ren und selbst Tabak reift hier die meis­te Zeit ohne die extra Zuga­be von Was­ser. Eine hohe Luft­feuch­tig­keit und viel Pas­sat­wol­ken brin­gen ganz auto­ma­tisch das begehr­te Nass. Als der Obst- und Gemü­se­gar­ten für die Märk­te um die Haupt­stadt wird die Gegend auch bezeichnet.

Hart­ge­sot­te­ne und gegerb­te Men­schen die das raue Kli­ma lie­ben, leben hier ver­streut. Wer die Ein­sam­keit und die Natur erle­ben will, braucht in der Win­ter­zeit dicke Klei­dung und einen war­men Holz­ofen. Sonst gilt die Regel: „Regen lässt das Gras wach­sen, Wein das Gespräch“.

Weihnachtsbaum

Erfin­dungs­reich und viel­sei­tig sind die Men­schen hier. Selbst der Weih­nachts­baum könn­te noch Mona­te über­le­ben, ohne eine Nadel zu ver­lie­ren. Alte Plas­tik­fla­schen bil­den das Gehän­ge die­ses ideen­rei­chen „Fla­schen­baum“.

Beeindruckender Aussichtspunkt bei klarer Sicht

MiradorDer Mira­dor del Mor­ro bie­tet einen wun­der­schö­nen Blick auf die mitt­le­ren Höhen­la­gen der Gemein­de von Bre­ña Alta.

Im Nor­den reicht der Blick bis zum Fel­sen Ris­co de la Con­cep­ción, wäh­rend im Süden im Vor­der­grund der Umriss des Ber­ges Mon­ta­ña de la Bre­ña zu erken­nen ist. Wol­ken­freie Sicht aller­dings vorausgesetzt.

San Isidro war schon immer für Inspi­ra­ti­on und Erleuch­tung bekannt. All­jähr­lich gab es am 3. Mai zum Kreuz­fest frü­her das Heiß­luft­bal­lon Festival.

Kei­ne mann­tra­gen­de Bal­lo­ne, aber dafür bis zu 5 Meter Durch­mes­ser mes­sen­de Modell Heiß­luft­bal­lons. Wag­hal­si­ge Kon­struk­tio­nen die oft so man­ches Wald­stück in Flam­men setz­ten. Als aller­dings im Jah­re 2008 durch wech­seln­de Win­de der inter­na­tio­na­le Flug­ha­fen von Mazo lahm­ge­legt wur­de, war der Spaß vor­bei. Hier geht es zu mei­nem alten Bei­trag.

Geblie­ben sind die beson­ders schö­nen Kreu­ze zum Dia de La Cruz und die alle Jah­re im Juni statt­fin­den­de Feria Ganade­ra (Vieh­markt).

Das Gras wächst nicht schnel­ler, wenn man dar­an zieht, aber in San Isidro ist es durch die stän­di­ge Berie­se­lung grü­ner und saf­ti­ger als auf dem Rest der Insel.

Wolkenfall in San Isidro

Ein Janu­ar 2020 Nach­mit­tag in San Isidro

 



Wetteraussichten für La Palma

Kommentar hinterlassen zu "In San Isidro wächst das Moos"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.