Seemannsträume auf der Roald Amundsen

Roald Amundsen

Roald Amundsen ein Traditionsschiff -

Roald AmundsenEine nicht mehr ganz jun­ge Wind­jam­mer – die Roald Amund­sen. In der DDR im Jah­re 1952 als „Vilm“ für die Volks­ma­ri­ne als Tank- und Ver­sor­gungs­schiff gebaut.

1989 nach der Wen­de außer Dienst gestellt und über die Ver­wer­tungs­ge­sell­schaft für Bun­des­ei­gen­tum zum Ver­kauf aus­ge­schrie­ben. 1991 erstei­ger­ten Det­lev Löll und Hanns Tem­me das maro­de Schiff und bau­ten es kom­plett zur Roald Amund­sen um. Hei­mat­ha­fen ist Eckern­för­de. Seit 1993 unter­nimmt sie in den Som­mer­mo­na­ten Fahr­ten auf der Ost­see, von der däni­schen Süd­see bis ins Bal­ti­kum. Im Win­ter geht es in wär­me­re Gefil­de – die Kari­bik oder wie im Moment um die Kana­ri­schen Inseln. Die Roald Amund­sen lag jetzt wie­der für eini­ge Tage im Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma.

Roald Amundsen

Zur Zeit sind nur 15 Mit­seg­ler und die Crew an Bord. Als anstren­gend aber wun­der­schön wur­de der Törn von einem Mit­seg­ler beschrie­ben. „Heu­te sei sein letz­ter Tag an Bord. Die ver­gan­ge­nen Wochen hät­ten ihm vie­le Erleb­nis­se, neue Erfah­run­gen und ein beein­dru­cken­des Gefühl von Mit­ein­an­der auf engs­tem Raum gege­ben. Lan­ge kön­ne er nun von den schö­nen Erin­ne­run­gen leben.“

 

 

Kleine aber interessante Details der Roald Amundsen

Auch für mich Gele­gen­heit eini­ge Schnapp­schüs­se von der Tra­di­ti­ons­bar­ke zu machen.

Roald Amundsen … und hier noch ein net­tes You­Tube-Video aus dem Jah­re 2010. Es beschreibt das Bord­le­ben auf der Roald Amund­sen bei einer Atlan­tik­über­que­rung von La Pal­ma über die Kap­ver­di­schen Inseln bis nach Mit­tel­ame­ri­ka.



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei