Weihnachten in Breña Alta

Weihnachtsstern

Das etwas andere Weihnachten in Breña Alta -

Nicht nur in den gro­ßen Städ­ten San­ta Cruz de La Pal­ma oder Los Lla­nos de Ari­da­ne, son­dern auch in Bre­ña Alta wird stim­mungs­voll Weih­nach­ten gefei­ert.

Dorfplatz

Vil­la de Bre­ña Alta im Ost­teil von La Pal­ma ist eine der klei­ne­ren Gemein­den mit rund 7.000 Ein­woh­nern. Über eine Flä­che von 30,82 km² erstreckt sich das Gemein­de­ge­biet von der Cumbre bis zum Baja­mar Strand (alter Stadt­strand) am Hafen der Haupt­stadt.

Im Haupt­ort San Pedro (2.836 Bewoh­ner) befin­det sich das Ayun­ta­mi­en­to mit sei­nem jun­gen Bür­ger­meis­ter Jona­than de Feli­pe Loren­zo. Als Ver­wal­tungs­sitz gibt es in San Pedro alle Arten von Geschäf­ten, den Par­que de Los Ala­mos mit Markt­hal­le und Muse­en, dem Bal­ta­vi­da (Hal­len­bad) und unweit dem Orts­kern das ein­zi­ge La Pal­ma Insel­hos­pi­tal oder den Mira­dor de la Con­cep­ción.

Rosenbogen

Gegen­über der Kir­che und dem Rat­haus

Ein quir­li­ger Ort abseits der Tou­ris­ten­strö­me, der sich zu Weih­nach­ten rich­tig her­aus­ge­putzt hat.

Auf der Pla­za Bujaz steht umsäumt von Renn­tie­ren der Weih­nachts­baum. Ech­te Tan­nen oder Fich­ten sucht man auf La Pal­ma ver­ge­bens und die Pinus cana­ri­en­sis steht unter Natur­schutz.

Ein in der Nacht beleuch­te­ter Rosen­bo­gen mit Lüs­ter­la­ter­nen und wei­te­re klei­ne Hin­gu­cker zei­gen die künst­le­ri­sche Viel­falt der Bewoh­ner. Nicht umsonst ist Bre­ña Alta für sei­ne tra­di­tio­nel­len Hand­wer­ker bekannt.

Hier wird in klei­nen Werk­stät­ten ein Groß­teil der auf den Kana­ren kon­su­mier­ten dicken Puros (die Rei­nen) gerollt. Die fami­li­är geführ­ten Manu­fak­tu­ren lie­fern auch an Syl­ves­ter Stal­lo­ne oder einst an Win­ston Chur­chill.

Weihnachtsschmuck in Breña Alta

Der Blick aus der mit Lämp­chen bestück­ten Weih­nachts­ku­gel auf das die Haupt­stra­ße über­span­nen­de Weih­nachts­haus. Selbst am Tage kön­nen die Ide­en und Kon­struk­tio­nen begeis­tern und Weih­nachts­stim­mung auf­kom­men las­sen. Mit Ein­bruch der Nacht und dem Auf­blit­zen der unzäh­li­gen Lich­ter kommt aber erst die gan­ze Atmo­sphä­re rich­tig zur Gel­tung.

Braucht Weihnachten Schnee und Kälte?

Bleibt natür­lich die Fra­ge wie fühlt sich Weih­nach­ten unter blau­em Him­mel und einer Mit­tags­tem­pe­ra­tur von +20° C an?

Mir fehlt der Schnee und die klir­ren­de Käl­te. Das knis­tern­de Holz im Kamin und der hei­ße Glüh­wein. Din­ge aus der Ver­gan­gen­heit, die es heu­te so in mei­ner alten Hei­mat­stadt Tau­ber­bi­schofs­heim wahr­schein­lich auch nicht mehr gibt. Kind­heits­er­in­ne­run­gen an rie­si­ge Schnee­ber­ge am Stra­ßen­rand, fal­len­de Schnee­flo­cken und bren­nen­de Wachs­ker­zen am Tan­nen­baum in der Mar­tins­gas­se 1.

WeihnachtsdekoGespei­cher­te Memoi­ren und Nost­al­gie, die posi­tiv im Gedächt­nis ver­an­kert ist.

Das 23. Mal erle­be ich nun Weih­nach­ten unter Dra­chen­bäu­men in der Peri­phe­rie um San Pedro auf La Pal­ma. Es ist kei­ne Hek­tik oder ein gro­ßer Kon­sum­rausch fest­zu­stel­len. Alles läuft sei­nen gewohn­ten pal­me­ri­schen Gang.

Frei­lich klin­gen jetzt weih­nacht­li­che Melo­di­en ans Ohr und mehr Men­schen sind auf den Stra­ßen unter­wegs. Es gibt ja auch etwas zu gucken. Weih­nach­ten auf La Pal­ma lässt sich so auch ganz gut ohne Schnee und Tru­bel aus­hal­ten.

 



Wetteraussichten für La Palma

Kommentar hinterlassen zu "Weihnachten in Breña Alta"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.