Mondaufgang mit Pep

Mondaufgangvon La Palma mit Blickrichtung über das Meer nach Teneriffa

Warum wir den schönsten Mondaufgang haben?

Die Kana­ri­schen Inseln sind nicht nur ein Eldo­ra­do für Ster­nen­gu­cker, son­dern ver­zau­bern den Betrach­ter auch mit einem gran­dio­sen Son­nen- und Mond­auf­gang. Die kla­re und sau­be­re Luft, die Äqua­tor­nä­he und die gerin­ge künst­li­che “Licht­ver­schmut­zung” lässt alles grö­ßer, deut­li­cher und bril­lan­ter erschei­nen. Nicht umsonst haben sich auf La Pal­ma und Tene­rif­fa die bedeu­tends­ten astro­no­mi­schen Ein­rich­tun­gen ange­sie­delt.

Mondaufgang

von La Pal­ma mit Blick­rich­tung über das Meer nach Tene­rif­fa

Zähl mal wie viel Stern­lein ste­hen – auf La Pal­ma abseits der grö­ße­ren Städ­te eine nicht zu lösen­de Sisy­phus­ar­beit.

Bei so einem schö­nen Mond­auf­gang wie ges­tern Abend, rich­ten sich alle Bli­cke natür­lich auf unse­ren Erd­tra­ban­ten. Das flach da lie­gen­de Meer spie­gelt einen Steg bis nach Tene­rif­fa wider. Das war­me bern­stein­far­be­ne Licht fes­selt und zeigt wie­der ein­mal, was die Natur selbst bei einem Mond­auf­gang für eine zau­ber­haf­te Atmo­sphä­re her­vor zau­bern kann.

Hier brau­chen wir kei­nen Fern­se­her” ein oft gehör­ter Aus­spruch mei­ner Frau. Tat­säch­lich ist es so, daß vie­le Stun­den am Abend und in der Nacht auf der Ter­ras­se zuge­bracht wer­den. Lau­schi­ge Näch­te – die Milch­stra­ße im Visier – ein vor­bei huschen­der Meteo­rit oder der Über­flug der ISS – selbst ohne Bril­le zu beob­ach­ten. Mit Bril­le wird die Sache noch inter­es­san­ter und viel­fäl­ti­ger. Es eröff­net sich ganz schnell die 2. Dimen­si­on. Ein Fern­glas oder Tele­skop ist gar nicht not­wen­dig, um die Bedeu­tungs­lo­sig­keit unse­rer klei­nen Erde im Uni­ver­sum zu erah­nen.

Mondfinsternis – Wiederkehr des roten Mondes

MondaufgangAm 28. Sep­tem­ber 2015 ist übri­gens wie­der eine tota­le Mond­fins­ter­nis – auch von Deutsch­land aus – zu beob­ach­ten (Gra­fik NASA). Die tota­le Ver­fins­te­rung tritt am frü­hen Mor­gen gegen 4.47 Uhr MEZ ein. Es soll nach Berech­nun­gen der Astro­no­men eine beson­ders schö­ne Mond­fins­ter­nis wer­den, die sich in die­ser Form erst wie­der im Jah­re 2574 wie­der­ho­len soll. Alles Wis­sens­wer­te auf Mond­fins­ter­nis-Info.



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei