Entdecker an Bord der Santa Maria

Santa Maria

Auf den Spuren von Christoph Columbus -

Santa MariaDie San­ta Maria war das Flag­gschiff von Christoph Colum­bus auf sein­er erster Expe­di­tion von 1492 bis 1493.

Ein äußer­lich orig­i­nal­ge­treuer Nach­bau mit 26,30 Meter Länge ste­ht am nördlichen Stad­trand von San­ta Cruz de La Pal­ma.

Nicht auf dem Atlantik oder im Hafen von La Pal­ma, son­dern unsinkbar und sta­bil aus Beton und Holz gebaut an Land, auf der Plaza de La Alame­da. Als Dreimas­ter mit einem Haupt­mast von 26,6 m Höhe ist die San­ta Maria für Besuch­er am Ende der Fußgänger­zone nicht zu überse­hen.

Die im Jahre 1940 erbaute Kar­avelle sollte kein Denkmal für Christoph Colum­bus sein. Nur eine kleine Hom­mage und Vor­lage an ein Schiff mit Geschichte. Sie dient vielmehr und das ist auf La Pal­ma wichtig, für einen Fes­takt bei der alle 5 Jahre stat­tfind­ende Baja­da. Es ist der Dia­log zwis­chen Schiff und der gegenüber liegen­den Fes­tung zu Ehren der Schutzheili­gen „Vir­gen de las Nieves“ (Jungfrau vom Schnee). Eine Art Begrüßungsz­er­e­monie vor den Stadt­mauern der Haupt­stadt. Weit­eres zur Baja­da.

Santa Maria

Colum­bus war niemals auf La Pal­ma. Er startete seine 2. Expe­di­tion von der Nach­barin­sel La Gomera aus und hat die grüne Insel nur von der Ferne erspäht.

Naval-Museum im Bauch der Santa Maria

Santa MariaIm Rumpf der San­ta Maria befind­et sich das Schiff­s­mu­se­um “Museo Naval” mit alten Seekarten, Grafiken, Nav­i­ga­tion­s­geräten und Schiff­s­mod­ellen.

Vieles zur Zeit­geschichte von San­ta Cruz de La Pal­ma als einst wichtig­ster Dreh- und Angelpunkt zwis­chen Europa und der “Neuen Welt”. La Pal­ma war der Start- und End­punkt für viele Atlantiküber­querun­gen.

Spanis­che Gold- und Sil­ber­beute aus Übersee lag oft tage­lang im Hafen der Haupt­stadt. Das weck­te natür­lich auch die Begierde der Pirat­en Fran­cis Le Clerc oder dem bekan­nteren Sir Fran­cis Drake.

Zwis­chen Tauen, Take­la­gen und den Kanonen bekommt der Besuch­er auf der San­ta Maria einen kleinen Ein­druck, auf welch engem Raum einst Christoph Colum­bus mit seinen 29 Matrosen das weite Meer über­querte.

Das Museo Naval — Bar­co de la Vir­gen ist nor­mal von 10 bis 18 Uhr — am Woch­enende und an Feierta­gen von 10 bis 14 Uhr — geöffnet.

 



Kommentar hinterlassen zu "Entdecker an Bord der Santa Maria"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .