Neue Unwetterfront naht den Kanaren

Sturm, kräftiger Seegang und viel Regen wird erwartet -

NEWS - Fre­itag, 23.02.18 — 7.00 Uhr

UnwetterfrontDie Wet­ter­warn­stufe wurde für Son­ntag von der AEMET ange­hoben. Erwartet wird bis zu 100l/m² Nieder­schlag in 12 Std. Wind­böen bis zu 90 km/h auf den Bergen und im Osten der Insel. Wind­stärke 7 auf dem Atlantik mit bis zu 5 Meter hohen Wellen auf der West­seite. Der gelb/orange Wet­ter­alarm gilt zunächst bis Son­ntag 18.00 Uhr — mehr dazu auf der Wet­ter­seite

———————-

Vom West­en kommt eine neue Unwet­ter­front. Sturm, Regen und Schnee auf den Bergen wird das Woch­enende auf La Pal­ma und den Nach­barin­seln prä­gen. Bere­its ab Don­ner­stag gilt “gel­ber Wellenalarm” im Nor­den, Süden und auf der West­seite der Insel. Der Wet­ter­di­enst AEMET erwartet eine Wellen­höhe von über 4 Meter.

UnwetterfrontRichtig geht es dann aber erst am Fre­itag mit erhe­blichen Nieder­schlä­gen los. Bis zu 60 Liter in 12 Stun­den wer­den erwartet.

Da die Unwet­ter­front vom Wes­t­at­lantik kommt, wird auch die son­st trock­ene West­seite von La Pal­ma viel Nass abbekom­men. Begleit­et wird der Regen von Sturm­böen, die bis zu 70 km/h erre­ichen kön­nen (Grafik oben ElTiem­po).

Gefahr durch Fall­winde beste­ht an den Ost­flanken der Cum­bre. Das kön­nte auch Ein­schränkun­gen für den Flugverkehr auf dem Flug­platz Mazo bedeuten. Auch Kreuz­fahrtschiffe wer­den bere­its umger­outet. Für Fre­itag gilt dann gel­ber Rege­nalarm.

… und es folgt die nächste Unwetterfront

Wer nun nach einem rel­a­tiv ruhi­gen Sam­stag glaubt es ist vor­bei, wird ent­täuscht. Ab Son­ntag bis Dien­stag haben wir min­destens noch ein­mal das gle­iche zu erwarten. Viel Regen und Sturm ist nach den Prog­nosen möglich. Noch gibt es durch die AEMET keine offizielle Wet­ter­warung.

UnwetterfrontDer Blick auf die Karte zeigt bere­its die näch­ste Unwet­ter­front aus dem Nor­den. Nach kalten und unge­wohn­ten Wochen Anfang Feb­ru­ar wird uns auch zum Monat­sende der “Win­ter” beherrschen.

Schlecht für die Urlaub­s­gäste die eigentlich warme und son­nige Tage auf La Pal­ma ver­brin­gen woll­ten. Nichts ist derzeit mit dem Wet­ter auf den Inseln des ewigen Früh­lings los.

Fast so wie in Deutsch­land — nur etwas wärmer” eine oft gehörte Aus­sage von Besuch­ern in den ver­gan­genen Wochen. Des einen Leid ist des anderen Freud. Für La Pal­ma und die Veg­e­ta­tion kann natür­lich nichts besseres passieren als aus­giebiger Nieder­schlag.

Unwetterfront

Links die AEMET Wet­ter­prog­nose für die näch­sten Tage mit 80 bis 100% Nieder­schlags-Wahrschein­lichkeit. Andere Wet­ter­di­en­ste haben eine ähn­liche Vorher­sage.

Nach trock­e­nen Jahren mit wenig Regen in den Win­ter­monat­en scheint das Jahr 2017/ 2018 das Minus nun aufzu­holen. Bis Mitte März hat Petrus nach den langjähri­gen Erfahrungswerten noch Zeit das begehrte Nass auf die Insel abzureg­nen. Dann wird sich das Wet­ter wieder auf den Som­mer­rhythms ein­stellen.

Merke: Eine Isla Verde (grüne Insel) ohne genü­gend Nieder­schläge gibt es nicht !

 



Kommentar hinterlassen zu "Neue Unwetterfront naht den Kanaren"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .