Sturmfront, Regen und hoher Seegang

Sturmfront

Sturmfront nähert sich La Palma –

Eine neue Sturmfront zieht am Wochenende über La Palma. Windspitzen bis zu 80 km/h sollen über die Bergkuppen und den östlichen Teil der Insel wehen.

Auf dem Atlantik erwartet der Wetterdienst AEMET schwerer Seegang mit Wellen von 4 bis 5 Meter Höhe und Windstärke 7. Die GELBE Wetterwarnstufe wurde ausgerufen. 

Das gleiche Szenarium hatte La Palma erst vor 10 Tagen erlebt (Foto). Es wird also wieder ungemütlich.

Am Freitag kommt zunächst Regen. Gegen 15.00 Uhr wird die Sturmfront die Kanaren erreichen und gegen Abend der hohe Wellengang. Ein Ende ist noch nicht absehbar. Die Wetterwarnstufe gilt zunächst bis 24.00 Uhr am Samstagabend. Betroffen sind alle Kanarischen Inseln.

Auch der Ausblick auf der AEMET Wetterprognose verheißt für Anfang nächster Woche keine Beruhigung.

Sturmfront

Die Schneefallgrenze soll am Montag bis auf 1900 Meter fallen. Auf dem Roque de Los Muchachos (2426 m) wird also auch am Tage Frost herrschen. Falls es die Wolken bis in diese Höhe schaffen, vielleicht auch Schneefall. Selbst in Meereshöhe wie in Santa Cruz de La Palma wird es mit 13 – 18°C relativ kühl.

Mit Baden und Wandern ist es für die nächsten Tage wohl vorbei. Bei Wetteralarm sind automatisch alle Wanderwege gesperrt. Wer es trotzdem wagt trägt selbst das volle Risiko und die evtl. Folgekosten seiner Rettung.

Plötzlich anschwellende Barrancos, abgerutschte Wege und die Gefahr von Steinschlag sind nicht zu unterschätzen. Auch die Warnbeflaggung an den Stränden ist nicht nur eine Empfehlung, sondern verbindlich. Es gelten die gleichen Farben wie bei einer Strassen-Ampel.

Kommentar hinterlassen zu "Sturmfront, Regen und hoher Seegang"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.