Sturmfront, Regen und hoher Seegang

Sturmfront

Sturmfront nähert sich La Palma -

Eine neue Sturm­front zieht am Woch­enende über La Pal­ma. Wind­spitzen bis zu 80 km/h sollen über die Bergkup­pen und den östlichen Teil der Insel wehen.

Auf dem Atlantik erwartet der Wet­ter­di­enst AEMET schw­er­er See­gang mit Wellen von 4 bis 5 Meter Höhe und Wind­stärke 7. Die GELBE Wet­ter­warn­stufe wurde aus­gerufen. 

Das gle­iche Szenar­i­um hat­te La Pal­ma erst vor 10 Tagen erlebt (Foto). Es wird also wieder ungemütlich.

Am Fre­itag kommt zunächst Regen. Gegen 15.00 Uhr wird die Sturm­front die Kanaren erre­ichen und gegen Abend der hohe Wellen­gang. Ein Ende ist noch nicht abse­hbar. Die Wet­ter­warn­stufe gilt zunächst bis 24.00 Uhr am Sam­stagabend. Betrof­fen sind alle Kanarischen Inseln.

Auch der Aus­blick auf der AEMET Wet­ter­prog­nose ver­heißt für Anfang näch­ster Woche keine Beruhi­gung.

Sturmfront

Die Schneefall­gren­ze soll am Mon­tag bis auf 1900 Meter fall­en. Auf dem Roque de Los Mucha­chos (2426 m) wird also auch am Tage Frost herrschen. Falls es die Wolken bis in diese Höhe schaf­fen, vielle­icht auch Schneefall. Selb­st in Meereshöhe wie in San­ta Cruz de La Pal­ma wird es mit 13 — 18°C rel­a­tiv kühl.

Mit Baden und Wan­dern ist es für die näch­sten Tage wohl vor­bei. Bei Wet­ter­alarm sind automa­tisch alle Wan­der­wege ges­per­rt. Wer es trotz­dem wagt trägt selb­st das volle Risiko und die evtl. Fol­gekosten sein­er Ret­tung.

Plöt­zlich anschwellende Bar­ran­cos, abgerutschte Wege und die Gefahr von Stein­schlag sind nicht zu unter­schätzen. Auch die Warn­be­flag­gung an den Strän­den ist nicht nur eine Empfehlung, son­dern verbindlich. Es gel­ten die gle­ichen Far­ben wie bei ein­er Strassen-Ampel.



Kommentar hinterlassen zu "Sturmfront, Regen und hoher Seegang"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .