La Palma Rum für die ferne Caribik

La Palma Rum

La Palma Rum goes to Guadeloupe -

La Palma RumKlingt auf den ersten Blick wie eine verkehrte Welt - La Pal­ma Rum nach Übersee. Nor­mal kommt Rum aus Kuba und der Caribik nach Europa.

Sorten wie Havana Club oder Bac­ar­di Rum dürften jedem bekan­nt sein. Rum­sorten die durch viel Wer­bung bekan­nt wur­den. Teil­weise wer­den sie gar nicht in der Caribik, son­dern in Europa hergestellt. Massen­pro­duk­te die nicht unbe­d­ingt durch Klasse bestechen.

Der echte Rumken­ner bevorzugt aber Sorten wie Ron Zaca­pa Sis­tema Sol­era — Smith & Cross — Plan­ta­tion Bar­ba­dos Extra — Sailor Jer­ry Spiced oder Ron Aldea.

Genau diese let­zte Sorte Ron Aldea stammt aus La Pal­ma und wird in der Des­ti­le­rias Aldea in San Andres im Nor­dosten der Insel in kleinen Men­gen hergestellt.

Auf den deutschen Zweimas­ter Avon­tu­ur wur­den in den let­zten Tagen einige Fäss­er Ron Aldea ver­laden. Sie treten nun ihre rund 3-wöchige Reise nach Guadeloupe/Marie Galante in der Caribik an. La Pal­ma Rum für die Genießer in der Neuen Welt. So wie einst im Jahre 1493 mit Colum­bus das Zuck­er­rohr seinen Weg von den Kanaren nach Kuba fand.

La Palma Rum

Zeit auch neue Hal­terun­gen und Regale an Bord zu instal­lieren. Auch bei rauer See müssen die Fäss­er fest an ihrem Platz ver­ankert bleiben. Das klas­sis­che Fahrrad übri­gens dient als umwelt­fre­undlich­es Erkun­dungs- und Trans­port­fahrzeug an Land.

Timbercoast für umweltfreundlichen Transport

La Palma RumDas Pro­jekt “Tim­ber­coast”, das für einen nach­halti­gen und emis­sions­freien See­trans­port ste­ht, hat auch Rotwein, Kaf­fee, Kakao, Gewürze und mehr im Lader­aum.

Das ehrwürdi­ge 97 Jahre altes Fracht­segelschiff Avon­tu­ur wurde vor Jahren hochsee­tauglich gemacht und kann bis zu 115 Ton­nen laden. Der Reed­er und Kapitän Cor­nelius Bock­er­mann hat das Mot­to “Car­go Under Sail” zu sein­er Leben­sauf­gabe gemacht.

Vor dem Ocean­riesen TUI Mein Schiff 4 wirkt die Avon­tu­ur wie ein Zwerg und Relikt aus längst ver­gan­gener Zeit.

Vom franzö­sis­chen La Rochelle kam es vor eini­gen Tagen in den Hafen von San­ta Cruz de La Pal­ma. Mit sein­er 16-köp­fige Besatzung (8 Mann Stammbe­satzung + 8 Mit­segler) wurde es auf La Pal­ma für die Atlantiküber­querung fit gemacht.

La Palma RumEin ein­fach­es Leben an Bord bei der jed­er Hand anle­gen muss. Auch die Gäste haben ihre Auf­gaben (daher der Name Mit­segler). Auf dem Foto der Boots­mann mit seinem Kaffee(Rum)becher bei der mor­gendlichen Inspek­tion.

Mit ihm kon­nte ich ein kurzes Gespräch führen. Die See­manns-Roman­tik von Sehn­sucht, Heimkehr und Meer wird hier wieder lebendig. Erin­nerun­gen an Hans Albers oder Fred­dy Quinn mit “Die Gitarre und das Meer” ist auch vom Kai aus zu spüren.

Eine alter­na­tive Kreuz­fahrt die viel Enthu­si­as­mus, Verzicht auf Luxus und etwas Aben­teuer­lust erfordert. Nichts für Lan­drat­ten die bere­its bei der ersten Welle seekrank wer­den und von der Rel­ing aus die Fis­che füt­tern.

Echte See­manns-Erfahrung und bleibende Erin­nerun­gen graben sich dafür tief ins Gedächt­nis ein. Erleb­niswerte und ein Guthaben auf das immer wieder zurück gegrif­f­en wer­den kann.



2 Kommentare zu "La Palma Rum für die ferne Caribik"

  1. Ein sehr inter­es­san­ter Bericht, ich werde auf den Rum acht­en, wenn ich das näch­ste Mal da bin.

    Sigrun

  2. Viele Besuch­er sprechen von einem aus­geze­ich­neten ALDEA-Rum. Auch in Ver­gle­ich­stest bei Degus­ta­tio­nen und Bew­er­tun­gen in Fachzeitschriften schnei­det dieser Rum immer gut ab.
    Ich bin wohl kein Rumken­ner — aber es muss etwas dran sein.
    Es gibt auch die milden Ver­sio­nen mit Honig, Caramel oder Bana­nengeschmack. Mehr ein “Frauen-Rum” mit 20 % Alko­hol.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .