Totale Mondfinsternis über den Kanaren

Mondfinsternis

Himmels-Ereignis nicht alle Tage zu beobachten -

Mit 102 Minu­ten wird es die längs­te tota­le Mond­fins­ter­nis des 21. Jahr­hun­derts. Am Frei­tag­abend, den 27. Juli 2018 wird der Blut­mond von allen Kana­ri­schen Inseln aus zu beob­ach­ten sein. Freie Sicht und wol­ken­lo­ser Him­mel Rich­tung Süd­os­ten vor­aus gesetzt. Auf La Pal­ma am bes­ten von den Berg­spit­zen, wie vom Roque de los Much­achos oder von der Ost­sei­te der Insel.

Totale Mondfinsternis

Die gan­ze Pha­se der Eclip­se dau­ert 1 Stun­de und 42 Minu­ten – die längs­te des 21. Jahr­hun­derts – und beginnt um 19.30 UT Zeit (Uni­ver­sal Time). Auf La Pal­ma, La Gome­ra oder El Hier­ro, also durch die Zeit­ver­schie­bung, erst um 20.30 Uhr und endet um 22.12 Uhr. Da der Hori­zont nicht voll­stän­dig klar ist, erscheint der Mond etwa 5 Minu­ten spä­ter.

Gute Vor­aus­set­zun­gen um zumin­dest den zwei­ten Teil mit der tota­len Mond­fins­ter­nis und die Aus­wan­de­rung aus dem Erd­schat­ten mit­zu­er­le­ben. Zudem steht der Mars dem Mond und der Erde die­ses Jahr unge­wöhn­lich nah. Somit wird auch der Mars als hel­ler Stern am Frei­tag­abend ver­hält­nis­mä­ßig groß und kräf­tig neben dem Mond am Him­mel zuse­hen sein.

Totale Mondfinsternis

Das Maxi­mum der Mond­fins­ter­nis liegt nach den NASA Daten im Indi­schen Oze­an. Im Gegen­satz zu Son­nen­fins­ter­nis­sen sind Mond­fins­ter­nis­se von über­all auf der Erde sicht­bar, wenn sich der Mond zum Zeit­punkt des Son­nen­schat­ten über dem Hori­zont befin­det.

Totale Mondfinsternis als magischer Blutmond

Mond­fins­ter­nis bedeu­tet jedoch nicht, dass sich der Mond kom­plett ver­dun­kelt. Als kup­fer­far­be­ner Ball oder auch als Blut­mond bezeich­net, ist er wäh­rend der Pha­se der Eclip­se zu sehen. Die Erd­at­mo­sphä­re, die sich etwa 80 km über unse­ren Pla­ne­ten erstreckt, wirkt wie eine Lin­se, die das Son­nen­licht ablenkt und gleich­zei­tig ihre blau­en Kom­po­nen­ten effek­tiv her­aus fil­tert und nur das rote Licht durch­lässt. So erhält der Mond den kup­fer­far­be­nen Glanz, der cha­rak­te­ris­tisch ist.

Totale MondfinsternisEs ist eine magi­sche Fas­zi­na­ti­on, die von einer Blut­mond-Fins­ter­nis aus­geht. Schon seit Jahr­tau­sen­den beflü­gelt der rot gefärb­te Mond die Fan­ta­sie der Men­schen aller Kul­tu­ren.

Zahl­rei­che Legen­den ran­ken sich um die Blut­mon­de. Auch in der Bibel heißt es „Die Son­ne soll ver­wan­delt wer­den in Fins­ter­nis und der Mond in Blut, ehe der gro­ße und schreck­li­che Tag des Herrn kommt.“  Eini­ge glau­ben an ein Zei­chen Got­tes, ande­re genie­ßen ein­fach den außer­ge­wöhn­li­chen Anblick.

Nicht nur der Mars, son­dern auch die Pla­ne­ten Venus, Jupi­ter und Saturn sind am Frei­tag­abend als beson­ders hel­le Ster­ne am Him­mel zu beob­ach­ten.



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei