Wohnhaus auf Teneriffa eingestürzt

Wohnhaus

Wohnhaus fiel wie ein Kartenhaus in sich zusammen -

NEWS: Son­ntag 17.04.16 — die Suche nach Über­leben­den wurde eingestellt. Bilanz: Sieben Tote und drei Ver­let­zte.

Sam­stag 16.04.16 — nach Auskun­ft des Gob­ier­no de Canarias wurde bish­er 5 Leichen gebor­gen (drei Frauen und zwei Män­ner). Weit­ere Opfer wer­den noch ver­mutet …

Fre­itag 15.04.16 — in der ver­gan­genen Nacht gegen 5.00 Uhr wurde eine weit­ere tote Frau aus den Trüm­mern gebor­gen …

Don­ner­stag 14.04.16 — 19.30 Uhr — Die Feuer­wehr von Tener­if­fa bestätigt den Tod ein­er Frau. Suche in den Wohn­haus Trüm­mern geht weit­er …

WohnhausGegen 9.30 Uhr heute am Don­ner­stag ist ein vier­stöck­iges Wohn­haus im Süden der Nach­barin­sel Tener­if­fa eingestürzt.

Es gibt mehrere ver­let­zte und ver­mis­ste Per­so­n­en. Das Wohn­haus in Los Cris­tianos in der Valle Menen­dez 12 brach nach Zeu­ge­naus­sagen unter lautem Krachen zu 2/3 in sich zusam­men. Ob auch Tote zu bekla­gen sind, lässt sich nach Aus­sage der Ein­sat­zleitung zur Stunde noch nicht sagen.

Drei Per­so­n­en (eine 55 und 57 Jahre Frau und ein Mann) wur­den mit schw­eren Ver­let­zun­gen in das Kranken­haus ein­geliefert. Ver­misst wer­den noch 8 Per­so­n­en. Die örtliche Polizei evakuierte als vor­beu­gende Maß­nahme die umliegen­den Gebäude.

Neben den üblichen Ret­tungskräften ist auch die Mil­i­tary Emer­gency Unit (UME) und Such­hunde der GES Ret­tung sowie der Ana­ga (AEA) im Ein­satz.

WohnhausIm Erdgeschoss befand sich bis vor kurzem noch eine Fil­iale der Banesto-Bank. Bei Ren­ovierungsar­beit­en sollen bere­its vor Tagen Risse in der Wand ent­deckt wor­den sein (Fotos: Canarias 112).

Örtliche Medi­en bericht­en inzwis­chen von zwei Toten. Eine Offizielle Bestä­ti­gun­gen gibt es dafür noch nicht.

 

Wohnhaus

 



1 Kommentar zu "Wohnhaus auf Teneriffa eingestürzt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.