Kokain in großen Mengen auf La Palma beschlagnahmt

Kokain

318 Kilogramm Kokain sichergestellt -

KokainDie Guar­dia Civil hat in den ver­gan­ge­nen Tagen 318 Kilo­gramm Koka­in auf La Pal­ma sicher­ge­stellt.

Wie die Guar­dia Civil ges­tern mit­teil­te, befand sich das Rausch­gift auf einem Segel­schiff das auf La Pal­ma Zwi­schen­stopp mach­te. Der Seg­ler kam von Vene­zue­la und woll­te wei­ter Rich­tung Fest­land­spa­ni­en.

Zwei Per­so­nen wur­den auf La Pal­ma fest­ge­nom­men. Im Rah­men der wei­te­ren Ermitt­lun­gen wur­de ein Lager­haus in der Stadt Tor­rel­les de Foix (Bar­ce­lo­na) durch­sucht, das als Dro­gen­la­bor dien­te. Ins­ge­samt wur­den mehr als 375 Kilo­gramm Koka­in sicher­ge­stellt und sechs Per­so­nen (4 in Bar­ce­lo­na und 2 in San­ta Cruz de la Pal­ma) ver­haf­tet.

KokainIn dem Labor befan­den sich neben Labor­ge­rä­ten auch 1050 Liter Che­mi­ka­li­en, 2 Waf­fen und Muni­ti­on, Kfz Num­mern- Schil­der und For­men zur Koka­in-Pas­te Her­stel­lung. Außer­dem jede Men­ge Doku­men­te und Unter­la­gen, die viel­leicht Rück­schlüs­se auf die Hin­ter­män­ner zulas­sen

Das Koka­in war als schwarz ein­ge­färb­te Roh­mas­se im dop­pel­ten Boden des Kraft­stoff­tank auf dem Segel­boot ver­steckt. Im Dro­gen­la­bor bei Bar­ce­lo­na soll­te es wie­der auf­be­rei­tet und als wei­ßes Koka­in ver­mark­tet wer­den.

Kokain Schmuggel über die Kanaren

Wäh­rend der Kon­troll- und Über­wa­chungs­maß­nah­men die sich als ver­deck­te Ope­ra­ti­on bereits über einen län­ge­ren Zeit­raum hin­zo­gen, geriet ein vene­zo­la­ni­schen Paar als Draht­zie­her ins Visier der Ermitt­ler. Auch Ita­lie­ner und ein Spa­ni­er waren an dem Dro­gen­netz­werk betei­ligt. Es war ein inter­na­tio­nal agie­ren­der Dro­gen-Schmugg­ler­ring aus Süd­ame­ri­ka.

KokainEs wird ver­mu­tet, dass bereits meh­re­re Lie­fe­run­gen auf die­sem Weg nach Bar­ce­lo­na gelangt sind.

An der Ope­ra­ti­on waren Air Ser­vice-Agen­ten und Mari­ti­me Dienst der Guar­dia Civil und die  DEA (Drug Enforce­ment Admi­nis­tra­ti­on) aus den USA betei­ligt.

Mit dem Fund ist wie­der ein gro­ßer Schlag gegen die Dro­gen­ma­fia gelun­gen. Bereits in der Ver­gan­gen­heit wur­den immer wie­der Jach­ten und Con­tai­ner­schif­fe vor den Kana­ren aus dem Ver­kehr gezo­gen, die gro­ße Rausch­gift- Men­gen an Bord hat­ten.

Die größ­te Koka­in­men­ge hat­te jedoch im Jah­re 2012 ein Bom­bar­dier BD-700 Flug­zeug mit 2,5 Ton­nen Koka­in an Bord (sie­he hier). Der Weg über die Kana­ri­schen Inseln, scheint für die Dro­gen­bos­se aber immer noch der bes­te und sichers­te Weg von Süd­ame­ri­ka nach Euro­pa zu sein.

 



Kommentar hinterlassen zu "Kokain in großen Mengen auf La Palma beschlagnahmt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.