Erfolgreich Auswandern

Auswandern

17 Clevere Ideen die zum Erfolg führen -

 AuswandernErfolg­reich Aus­wan­dern erfor­dert Vor­ar­beit und Kennt­nis­se. Aus­wan­dern ist nicht nur ein Umzug von Hab und Gut, son­dern ein ganz ande­res Kali­ber. Der gesam­te Lebens­mit­tel­punkt wird ins Aus­land ver­la­gert und der alte Wohn­sitz auf­ge­ge­ben.

Ein frem­des Land mit ande­rer Kul­tur, mit eige­nen Geset­zen und meist auch einer ande­ren Spra­che. Wie ein Sprung in unbe­kann­te Gewäs­ser mutet so man­cher wage­mu­ti­ge Ver­such eini­ger Aspi­ran­ten an. Die unsanf­te Bruch­lan­dung ist dann bereits vor­pro­gram­miert. Alles auch aus­führ­lich doku­men­tiert in den täg­li­chen TV-Dra­men. Zur Belus­ti­gung der Zuschau­er, aber sicher weni­ger toll für die Haupt­dar­stel­ler. Zer­knirscht und inzwi­schen meist mit­tel­los, muss reu­mü­tig der Rück­marsch in die alten Gefil­den ange­tre­ten wer­den.

Viel­leicht mag eine Aus­wan­de­rung in die Schweiz oder Öster­reich auf­grund der deut­schen Spra­che noch gut mög­lich sein. In Frank­reich, Ita­li­en oder Spa­ni­en hört es damit aber schon auf. Es sei denn, man sucht in einer deut­schen Enkla­ve sei­nen Mit­tel­punkt. Auch Eng­lisch ist nur eine Ersatz­lö­sung. Ohne gute Grund­kennt­nis­se der ent­spre­chen­den Lan­des­spra­che ist schnell der Hori­zont erreicht und eine Ver­stän­di­gung nicht mehr mög­lich.

Und auf eine adäqua­te Arbeits­stel­le zu hof­fen, ist mehr Wunsch­den­ken. Ent­we­der hat der Aus­wan­de­rer bereits einen Arbeits­ver­trag in der Tasche oder die Finanz­re­ser­ven sind ent­spre­chend groß. Aus­wan­dern ist kein Urlaub und der All­tag kann in frem­der Umge­bung schnell sehr hart wer­den. Kein Will­kom­mens-Jubel, ein Begrü­ßungs­geld oder sons­ti­ge mate­ri­el­le Unter­stüt­zung. Das gibt (gab) es nur in Deutsch­land.

Mehr als 50 % der Aus­wan­de­run­gen schei­tern (es gibt kei­ne ver­läss­li­chen Zah­len). Das sind mei­ne Beob­ach­tun­gen. Vie­le aus den genann­ten Grün­den, fal­scher Stand­ort­wahl, frem­de Bräu­che und Sit­ten oder auch im Umgang mit den Nach­barn und Ein­hei­mi­schen.

Ohne eine gründ­li­che Vor­be­rei­tung, einen ansäs­si­gen Men­tor oder beson­ders gute Orts­kennt­nis­se kann das „Aben­teu­er“ flugs zum Bume­rang wer­den. Vie­le Aus­wan­de­rer habe ich erlebt, aber auch vie­le ent­täusch­te Rück­keh­rer sehen müs­sen. Die Eupho­rie war schnell ver­pufft und der gro­ße Traum wur­de zur trä­nen­rei­chen Bruch­lan­dung.

Hilfreiche Tipps und Ideen zum “ Erfolgreich Auswandern “

Mit wel­cher Nai­vi­tät, splee­ni­gen Vor­stel­lun­gen und einer unbe­küm­mer­ten Art so man­cher Zeit­ge­nos­se ans Werk geht, ist schon zum Stau­nen. Aus­wan­dern beginnt immer erst im Kopf. Alle Vor- und Nach­tei­le müs­sen sorg­sam abge­wo­gen wer­den. Erst wenn alles schlüs­sig passt, soll­te die prak­ti­sche Umset­zung begin­nen. Ich ver­glei­che es ger­ne mit einem Arbeits­platz­wech­sel, der Hei­rat oder einer Tren­nung. Auch mit der Aus­wan­de­rung beginnt ein neu­er Lebens­ab­schnitt.

Vie­le Din­ge kön­nen bereits vom alten Hei­mat­ort in die Wege gelei­tet wer­den. Ohne eine gründ­li­che Vor­be­rei­tung ist es sonst leicht mög­lich, bereits im Büro­kra­tie-Dschun­gel zu ver­sump­fen. Nach 22 Jah­ren Spa­ni­en habe ich viel gese­hen und erlebt. Mei­ne Tipps und Rat­schlä­ge sind mit Bei­spie­len und Alter­na­tiv­lö­sun­gen im Buch „Erfolg­reich Aus­wan­dern – 17 Cle­ve­re Ide­en die zum Erfolg füh­ren“ zusam­men­ge­fasst.

Mein neu­es Buch ist gera­de am Erschei­nen und in eini­gen Tagen über Buch­ver­sen­der (AMAZON, Libri, Buch.de usw. – sie­he Sei­ten­leis­te) oder über den nor­ma­len Buch­la­den (ISBN: 978−3−7460−9560−8) bestell­bar.



Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei