Der Aufzug lässt weiter auf sich warten

Ein Kreuzfahrtschiff ist schneller fertig -

Noch kei­ne Jung­fern­fahrt mit dem Auf­zug mög­lich. Der neue Stadt-Auf­zug in San­ta Cruz de La Pal­ma soll­te eigent­lich schon längst fer­tig­ge­stellt sein. Eine feh­len­de Alarm­ein­rich­tung ver­hin­dert bis­lang die Inbe­trieb­nah­me.

Die schnel­le Fahrt von der Haupt­post in San­ta Cruz de La Pal­ma in die Ober­stadt San Tel­mo mit dem glä­ser­nen Auf­zug war die abs­trak­te Vor­stel­lung der Stadt­rä­te. Schnell und rasch mit dem Lift in die Höhe. Kein müh­sa­mes Trep­pen­stei­gen für die Anwoh­ner und als Anreiz für Kreuz­fahrt­gäs­te aus dem nahen Hafen auch San Tel­mo zu besu­chen. Die Ober­stadt soll­te ohne gro­ße Kraft­an­stren­gung besich­tigt wer­den kön­nen.

Aufzug im Rohbau

Im Jah­re 2018 Auf­zug fast fer­tig

Eine Schnaps­idee deren Logik für mich bis heu­te nicht durch­schau­bar ist. Was will ein Tou­rist in den Gas­sen ohne gro­ße Sehens­wür­dig­kei­ten und Geschäf­te, wenn doch die wesent­lich inter­es­san­te­re Fuß­gän­ger­zo­ne O´Daly direkt eben­erdig vor den Füßen liegt. Viel­leicht ging es nur dar­um mit einem Tou­ris­ten­pro­jekt ent­spre­chen­de öffent­li­che Sub­ven­ti­ons­kas­sen anzu­zap­fen.

Aufzug Beleuchtung wurde bereits vor Monaten getestet

Der Spargel - AufzugBau­pro­jek­te brau­chen auf La Pal­ma beson­ders lang. Sechs Jah­re für den Stadt­strand und noch län­ge­re Zeit für den Archäo­lo­gie-Park in Los Sau­ces oder die Vul­kan­tu­be von Todo­que (Flug­ha­fen Ber­lin lässt grü­ßen).

Im Jah­re 2014 wur­de der Auf­zug kon­zi­piert und mit über 400.000 Euro ver­an­schlagt. Wie hoch sich die Kos­ten inzwi­schen sum­miert haben, war nicht zu erfah­ren.

Wie ein Spar­gel steht das 35 Meter hohe Gebil­de in einer Nische neben dem Haupt­post­amt von San­ta Cruz de La Pal­ma und dem Gewerk­schafts­haus. Bis wann der Auf­zug die ers­ten Benut­zer Rich­tung Luz beför­dert, steht noch in den Ster­nen.

Kos­ten­los soll das „Lif­ting“ aber sein und nur am Tage zu benut­zen. In der Nacht bleibt die „tou­ris­ti­sche Attrak­ti­on“ auch für die Anwoh­ner geschlos­sen.

In unmit­tel­ba­rer Nähe beim Cabil­do ist man ges­tern auf die Über­res­te der alten Befes­ti­gungs­an­la­ge des süd­li­chen Cas­til­lo gesto­ßen (sie mein Bei­trag vom 29. Mai 2019). Nähe­re archäo­lo­gi­sche Spu­ren­su­che ist jetzt erfor­der­lich. Das nächs­te „unend­li­che“ Pro­jekt steht bereits in den Start­lö­chern.



Kommentar hinterlassen zu "Der Aufzug lässt weiter auf sich warten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.