Arbeitslosenquote auf den Kanaren bei 25,04 Prozent

Arbeit gesucht - Arbeitslosenquote

Ein Anstieg um 47.800 Arbeitslose -

Nach Anga­ben des spa­ni­schen Sta­tis­tik­am­tes INE stieg im 3. Quar­tal 2020 die Zahl der Arbeits­lo­sen auf den Kana­ren um 47.800 Per­so­nen an. Die Arbeits­lo­sen­quo­te auf den Kana­ren liegt Ende Sep­tem­ber bei 25,04 %.

Das sind 21% mehr als im Juni 2020. Jeder vier­te Arbeit­neh­mer hat wegen der Coro­na­kri­se und dem Still­stand der Wirt­schaft sei­nen Arbeits­platz bis­her ver­lo­ren. Das wird noch nicht das Ende und der Höchst­stand der Arbeits­lo­sen­sta­tis­tik 2020 sein.

Über 82.000 Arbeit­neh­mer befin­den sich in Kurz­ar­beit (ERTE). Es sind meist Mit­ar­bei­ter von tou­ris­ti­schen Ein­rich­tun­gen wie Hotels, Gas­tro­no­mie und Rei­se­ver­an­stal­ter. Vie­le aus die­sem Bereich wer­den nach Aus­lau­fen des För­der­pro­gramms in die Arbeits­lo­sig­keit abrutschen.

Die Jugendarbeitslosikeit ist noch dramatischer

61,73% der Jugend ist ohne Job. Die Kana­ren ver­zeich­nen im glei­chen Zeit­raum einen noch höhe­ren Anstieg der Jugend­ar­beits­lo­sig­keit. Erfasst wer­den Jugend­li­che zwi­schen 16 und 24 Jah­ren. Kei­ne guten Per­spek­ti­ven für die Zukunft.

Damit sind alle nega­ti­ven Pro­gno­sen und auch die Höchst­stän­de der Finanz- und Wirt­schafts­kri­se von 2010 längst über­holt. Die Arbeits­lo­sen­quo­te bei Jugend­li­chen erreich­te damals 56,1 %.



Wetteraussichten für La Palma

Kommentar hinterlassen zu "Arbeitslosenquote auf den Kanaren bei 25,04 Prozent"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.