La Sima: Ein imposanter Senkkrater von mehr als 30 Meter Tiefe

La Sima - Senkkrater

Die faszinierenden Senkkrater von La Palma: Naturwunder und Lebensraum -

Auf La Pal­ma gibt es zahl­rei­che Senk­kra­ter, die durch den Ein­sturz von unter­ir­di­schen Hohl­räu­men ent­stan­den sind.

Einer der bekann­tes­ten Senk­kra­ter auf La Pal­ma ist die Cal­de­ra de Tabu­ri­en­te. Die­se rie­si­ge Ver­tie­fung hat einen Durch­mes­ser von etwa 10 Kilo­me­tern und ist bis zu 1.500 Meter tief. Die Cal­de­ra de Tabu­ri­en­te ist ein beein­dru­cken­des Natur­wun­der und ein belieb­tes Ziel für Wan­de­rer und Naturliebhaber.

Ein wei­te­rer inter­es­san­ter Senk­kra­ter auf La Pal­ma ist der Cal­derón de la Sima (1240 m). Die­ser Kra­ter ent­stand durch den Ein­sturz einer Höh­le und hat einen Durch­mes­ser von etwa 150 Metern. Die geschätz­te Tie­fe liegt zwi­schen 30 und 50 Meter. Im Grun­de ein gro­ßes Loch, das in der Cumbre so gar nicht zu ver­mu­ten wäre.

Durch Zufall bin ich auch erst vor Jah­ren auf die­se Cal­de­ra La Sima gesto­ßen. Sie liegt direkt am Fran San­ta­na Weg an der Wald­stre­cke zwi­schen dem Mira­dor Astronó­mi­co del Llano del Jable und Fuen­ca­li­en­te. Der Kra­ter befin­det sich ober­halb der 3. Aus­bruchs­stel­le Llano del Ban­co des Vul­kans San Juan von 1949.

Wie ein Senkkrater entsteht?

Ein Senk­kra­ter ist eine geo­lo­gi­sche For­ma­ti­on, die durch den Ein­sturz einer Höh­le oder eines unter­ir­di­schen Hohl­raums ent­steht. Die­se Art von Kra­tern kann sowohl natür­li­chen als auch men­schen­ge­mach­ten Ursprungs sein.

Natür­li­che Senk­kra­ter ent­ste­hen oft in Karst­land­schaf­ten, wo sich unter­ir­di­sche Hohl­räu­me durch die Auf­lö­sung von Gestein durch Was­ser bil­den. Wenn die­se Hohl­räu­me ein­stür­zen, ent­steht an der Ober­flä­che ein Senk­kra­ter. Die­se Kra­ter kön­nen unter­schied­li­che Grö­ßen haben und rei­chen von klei­nen Löchern bis hin zu rie­si­gen Vertiefungen.

Bei der Cal­derón de la Sima dürf­te es sich um den Ein­sturz eines gro­ßen unter­ir­di­schen Lava­ka­nals oder Luvat­u­be oder sogar um eine Lava­kam­mer gehan­delt haben. Ich sehe eine direk­te Ver­bin­dung zu dem Vul­kan­aus­bruch des San Juan im Jah­re 1949, da die Erup­ti­ons­mün­der in unmit­tel­ba­rer Nähe lie­gen. Eine genaue Zeit­be­stim­mung zur Ent­ste­hung ist in der Lite­ra­tur lei­der nicht zu finden.

Der Cal­derón de la Sima ist ein belieb­ter Ort für Höh­len­for­scher und Aben­teu­rer. Aller­dings nur mit Erfah­rung und ent­spre­chen­der Aus­rüs­tung ist ein Abstieg möglich.

Ein Video dazu:

Die Senk­kra­ter auf La Pal­ma bie­ten nicht nur spek­ta­ku­lä­re Aus­bli­cke, son­dern sind auch wich­ti­ge Lebens­räu­me für eine Viel­zahl von Pflan­zen- und Tier­ar­ten. In den Ver­tie­fun­gen sam­melt sich oft Was­ser, das als Trink­was­ser­quel­le für die loka­le Fau­na dient. Senk­kra­ter sind wich­ti­ge Bestand­tei­le der Natur und tra­gen zur Viel­falt und Schön­heit unse­rer Insel bei.

Wer die fas­zi­nie­ren­den Senk­kra­ter und Höh­len erkun­den möch­te, kann dies auf zahl­rei­chen Wan­der­we­gen tun, die durch die­se geo­lo­gi­schen For­ma­tio­nen füh­ren. Eini­ge habe ich auf der Out­door-Sei­te, wie “ Teu­fels­höh­le vom Niquio­mo“, auch beschrieben.

Wetteraussichten La Palma



Kanaren Küche

So gelingt die beste Béchamel Soße

So gelingt die beste Béchamel Soße

Per­fek­ti­on in der Küche: Die Bécha­mel Soße – Mit die­sen ein­fa­chen Tipps und Tricks kannst du im Hand­um­dre­hen eine köst­li­che und viel­sei­tig ein­setz­ba­re Bécha­mel Soße zube­rei­ten. Gönn dir den Genuss und ver­lei­he dei­nen Gerich­ten das gewis­se […]

Kommentar hinterlassen zu "La Sima: Ein imposanter Senkkrater von mehr als 30 Meter Tiefe"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*