Als die Lavamassen Todoque verschlangen

Lava - Todoque

Auf Spurensuche nach dem verschwundenen Dorf Todoque-

Wer sich nach Puer­to Naos auf­macht, kommt zwangs­läu­fig am ehe­ma­li­gen Todo­que vor­bei. Den Ort, der von den Lava­mas­sen im Jah­re 2021 vom La Pal­ma Vul­kan fast voll­stän­dig zer­stört und begra­ben wur­de. Heu­te brei­tet sich eine bis zu 15 Meter dicke Lava­schicht wie ein Lei­chen­tuch über die Häu­ser, Kir­che, Restau­rants und Schu­le aus.

Ist man frü­her von San Nico­las, vor­bei an der Pla­za La Glo­rie­ta durch die alten Lava­fel­der des San Juan Rich­tung Todo­que gefah­ren, konn­ten schon von der Fer­ne höhe­re Gebäu­de und der Kirch­turm des Ortes aus­ge­macht werden.

Straße nach Todoque

Ver­bin­dungs­stra­ße nach Todoque

Heu­te geht der Blick in die Lee­re über ein dunk­les Lava­feld. Am 22. Sep­tem­ber 2021 erreich­ten die ers­ten Spit­zen der süd­li­chen Lava­wal­ze Todo­que und begru­ben Katz und Maus. Sie­he Bei­trag „Lava­wand dringt in Todo­que ein“.

 

Kirche

Noch steht der Kirch­turm, wäh­rend im Hin­ter­grund die Lava­wand mit 1000 °C lang­sam und uner­bitt­lich her­an­rollt. Nur weni­ge Sekun­den spä­ter stürzt auch die Kir­che ein. Das Ende der Gemein­de war damit besiegelt.

Nichts ist heu­te wie­der­zu­er­ken­nen. Wo einst die Kir­che San Pio X stand, ist nur zu ver­mu­ten.  Dicke Schich­ten aus Asche und Lava bede­cken das ehe­ma­li­ge Ortszentrum.

Hier im Nie­mands­land endet die Stra­ße. Bau­fahr­zeu­ge haben ver­ein­zelt Pis­ten zu ver­schon­ten Häu­sern pla­niert. Nur eini­ge aus­ge­glüh­te Stra­ßen-Leit­plan­ken waren für mich noch zu entdecken.

Ein trost­lo­ser Anblick für den, der den Ort vor­her gekannt hat­te. Emsi­ges Trei­ben um die Mit­tags­zeit, wenn die Schu­le Schluss mach­te und Ver­kehrs­kreuz für Puer­to Naos und Rich­tung Los Llanos war.

Als die Lava­mas­sen Todo­que ver­schlan­gen, wur­de vie­len Men­schen bewusst, wie zer­brech­lich unser Leben ist und wie schnell sich alles ändern kann. Es ist eine Mah­nung an uns alle, die Natur zu respek­tie­ren und uns bewusst zu machen, dass wir nur Gäs­te auf die­sem Pla­ne­ten sind.

Vul­kan­aus­brü­che auf La Pal­ma gab es regel­mä­ßig in der Ver­gan­gen­heit und wird es auch in der Zukunft geben. Das muss einem bewusst sein, wenn man hier auf der Isla Boni­ta lebt.

Wetteraussichten La Palma



Kanaren Küche

So gelingt die beste Béchamel Soße

So gelingt die beste Béchamel Soße

Per­fek­ti­on in der Küche: Die Bécha­mel Soße – Mit die­sen ein­fa­chen Tipps und Tricks kannst du im Hand­um­dre­hen eine köst­li­che und viel­sei­tig ein­setz­ba­re Bécha­mel Soße zube­rei­ten. Gönn dir den Genuss und ver­lei­he dei­nen Gerich­ten das gewis­se […]

Kommentar hinterlassen zu "Als die Lavamassen Todoque verschlangen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*